Getty Images

Kein Tag wie jeder andere: Sebastian Vettel wird jüngster Weltmeister in der Formel 1

Kein Tag wie jeder andere: Vettel wird jüngster Weltmeister
Von Eurosport

14/11/2017 um 01:20

Kein Sport-Tag wie jeder andere: Jubiläen & Rekorde, Feiertage & Dramen, großes Kino & vergessene Helden: Unser täglicher Blick zurück in die Sportgeschichte - heute mit Sebastian Vettel.

14. November

Es war ein besonderer Tag in der Karriere von Sebastian Vettel. Am 14. November wurde der Heppenheimer zum ersten Mal Formel-1-Weltmeister. Der damals 23-Jährige wurde mit seinem Titelgewinn auch zum bislang jüngsten Weltmeister der Formel-1-Geschichte.

Vor dem letzten Saisonrennen, dem Großen Preis von Abu Dhabi, hatten erstmals noch vier Fahrer Chancen auf den WM-Titel: Die Red-Bull-Piloten Vettel und Mark Webber, WM-Spitzenreiter Fernando Alonso im Ferrari sowie Lewis Hamilton im McLaren.

Vettel hatte als Dritter vor dem Rennen 15 Punkte Rückstand auf Alonso, eroberte in Abu Dhabi aber die Pole Position. Durch frühe Boxenstopps fielen Webber und Alonso einige Ränge und hingen unter anderem hinter den leistungsstarken Renaults fest. Vettels Taktik, später an die Box zu fahren, ging auf.

Vettel gewann das Rennen, während sich Alonso mit Rang sieben begnügen musste. Platz vier hätte für den Spanier zum Titelgewinn gereicht. So triumphierte erstmals Vettel.

Sebastian Vettel in Monza 2010

Sebastian Vettel in Monza 2010Eurosport

0
0