SID

NBA schließt Vertrag mit Sportradar

NBA schließt Vertrag mit Sportradar
Von SID

23/09/2016 um 11:02

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga hat eine langjährige Kooperation mit dem Daten-Dienstleister Sportradar abgeschlossen.

Ab der Saison 2016/17 wird der US-Ableger des Schweizer Unternehmens mit Sitz in Minneapolis Spieldaten an Wettanbieter in über 80 Ländern in der Welt liefern. Ab 2017/18 wird Sportradar zusammen mit dem Sportdaten-Spezialisten Second Spectrum offizieller Anbieter von Echtzeit-Statistiken und Daten-Analysen aus der NBA.

Beide Seiten bestätigten die Zusammenarbeit am Donnerstag, Details zum Volumen wurden nicht bekannt gegeben. Das Volumen des bis 2023 laufenden Vertrages soll sich auf 250 Millionen Dollar (222 Millionen Euro) belaufen. Sportradar wird künftig auch nach illegalen Wettaktivitäten in Zusammenhang mit Spielen in der NBA Ausschau halten.

Die Kooperation kommt nicht überraschend. Unter anderem Mark Cuban, Boss von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks, und Basketball-Ikone Michael Jordan hatten in Sportradar investiert und sind Mitglieder eines Beratergremiums. Die NBA ist nach der NHL (Eishockey) und NFL (Football) die dritten große US-Liga, mit der Sportradar kooperiert.

0
0