SID

Biathleten laufen am Podest vorbei - Fourcade siegt schon wieder

Biathleten laufen am Podest vorbei - Fourcade siegt schon wieder
Von SID

Gestern um 20:26

Simon Schempp und die deutschen Biathleten sind zum Weltcup-Auftakt in schwedischen Östersund deutlich am Podest vorbeigelaufen.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Live auf Eurosport

Im Klassiker über 20 km reichte es für Schempp (Uhingen) mit sieben Schießfehlern nur zum 46. Platz. Bester DSV-Athlet war Florian Graf (Eppenschlag), der als Einziger am Schießstand überzeugte und mit nur einem Fehler auf dem achten Rang landete.

"Ich habe mich gefreut, dass die Saison losgeht, aber mit dem Rennen kann ich nicht zufrieden sein", sagte Schempp: "Ich habe beim Schießen lange gewartet. Aber irgendwann wurden die Beine zittrig, dann konnte ich die Waffe nicht mehr ruhig halten. Es ging eben in die Hose."

Der Sieg ging an den französischen Dominator Martin Fourcade (28), der zuletzt fünfmal nacheinander den Gesamtweltcup gewonnen hatte. Der Einzel-Weltmeister verwies trotz zweier Fehler den Norweger Johannes Thingnes Boe (2/+29,5 Sekunden) auf den zweiten und den Weißrussen Wladimir Tschepelin (1/+1:24,3 Minuten) auf den dritten Rang.

Benedikt Doll (Breitnau/6), Erik Lesser (Frankenhain/5) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) landeten auf den Plätzen 30 bis 32, Roman Rees (Schauinsland/5) wurde 48.

Fortgesetzt wird der erste von insgesamt neun Weltcups am Samstag (ab 11.45 Uhr/ARD und Eurosport) mit den Sprintrennen. Dabei werden zunächst die Frauen in die Loipe gehen, Laura Dahlmeier (Partenkirchen) will nach ihrem Sieg im Einzel das Gelbe Trikot der Gesamtweltcup-Führenden erfolgreich verteidigen.

0
0