Eurosport

Estland Rallye 2015: Kajetanowicz mit Fehler auf Eröffnungsprüfung - Lukjanuk führt vor Sirmacis

Kajetanowicz patzt auf der Eröffnungsprüfung

16/07/2016 um 17:48Aktualisiert 16/07/2016 um 17:56

Nur 1,33 Kilometer war die Zuschauerprüfung in Tartu in Estland lang, doch sie hat Kajetan Kajetanowicz gleich einmal einen Rückstand von 7,5 Sekunden eingebrockt. Der amtierende Meister und Tabellenführer verbremste sich mit seinem Ford auf Kopfsteinpflaster vor einer Schikane und musste sich mit dem Rückwärtsgang wieder herausmanövrieren: "Es ist viel rutschiger als vergangenes Jahr."

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Der Aussetzer warf den Polen auf Rang 14 zurück. Alexej Lukjanuk hat somit die Führung bei der Rallye Estland übernommen. Der Russe führt mit seinem Ford Fiesta R5 vor dem Letten Ralfs Sirmacis, der diese Rallye als sein Heimspiel betrachtet.

Es wird erwartet, dass der Skoda-Pilot ein ernsthafter Konkurrent für Lukjanuk und Kajetanowicz im Kampf um den Sieg wird. "Sie könnte länger sein, aber insgesamt eine schöne Prüfung", so der Zweitplatzierte. Auf Rang drei rangiert nach der Eröffnungsprüfung Jaromir Tarabus auf einem weiteren Skoda Fabia R5.

Kajetanowicz und Kasperczyk patzen

Es war nicht der Tag der Polen: Tomasz Kasperczyk erging es noch schlimmer als Kajetanowicz, als er sich bei einem Einschlag in den Bordstein die Aufhängung seines Fords beschädigte.

"Ich war zu schnell und zu weit außen, dann weiß ich nicht, was passiert ist"

Viele weitere Fahrer beklagten, dass die Prüfung wenig Grip gehabt hätte. Zuvor am Tag hatte es geregnet. Im weiteren Verlauf der Rallye wird noch genug Zeit bleiben, die auf der ersten Prüfung gemachten Fehler wieder auszubügeln.

Gesamtwertung nach WP1/16 (Top 5)

1. Alexej Lukjanuk (Ford) - 1:04.5 Minuten

2. Ralfs Sirmacis (Skoda) +1,9 Sekunden

3. Jaromir Tarabus (Skoda) +2,2

4. Rainer Aus (Mitsubishi) +2,9

5. Siim Plangi (Mitsubishi) +3,0

0
0
Quoten präsentiert von Tipico