ERC

ERC: Rallye-Meisterschaft (MCR) in Zlin - Jan Kopecky und Copilot Pavel Dresler wollen gewinnen

Zlin: Kopecky und Dresler wollen Sieges-Serie ausbauen

25/08/2016 um 22:07Aktualisiert 25/08/2016 um 22:20

Jan Kopecky und Copilot Pavel Dresler wollen die Traditions-Rallye der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (Live auf Eurosport) zum fünften Mal gewinnen. Nach vier Siegen in vier Saisonläufen reist das tschechische Skoda-Duo als Topfavorit zur 46. Barum-Rallye Zlin. Die internationale Konkurrenz ist aber stark - die Barum-Rallye zählt gleichzeitig zur Rallye-Europameisterschaft (ERC).

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

"Die Rallye Zlin ist zweifellos ein Klassiker im Rallye-Kalender und begeistert Rallye-Fahrer und -Fans gleichermaßen", sagt Skoda-Motorsport-Direktor Michal Hrabanek. "Wir haben hier die Chance, unseren Meistertitel aus dem letzten Jahr mit dem Skoda Fabia R5 zu verteidigen.

Jan Kopecky und Pavel Dresler haben in diesem Jahr mit vier Siegen in vier Rallyes eindrucksvoll bewiesen, dass der Fabia R5 ein wahres Siegerauto ist - und das bei ganz unterschiedlichen Bedingungen. Dass wir bei der Rallye Zlin auch auf internationale Konkurrenz treffen, macht die Veranstaltung noch reizvoller", so Hrabanek weiter.

Die Rallye Zlin besteht in diesem Jahr aus 15 Wertungsprüfungen über 229,94 Wertungskilometer. Ein Highlight erwartet die Fahrer und Fans direkt zum Auftakt am Freitagabend. In den Straßen der 700 Jahre alten Industriestadt Zlin wird die gleichnamige Zuschauerprüfung ausgetragen. Tausende Fans erleben die Rallye-Action hautnah mit - und bekommen in diesem Jahr etwas ganz Besonderes zu sehen: Kopecky/Dresler starten zum ersten Mal im Skoda Fabia R5 mit rot-schwarzer Sonderlackierung.

Kopecky mit Vorfreude

"Ich freue mich extrem auf die Rallye Zlin, denn sie ist ein echter Klassiker unter den europäischen Asphalt-Rallyes. Die Saison ist für uns bisher großartig verlaufen und es wäre phänomenal, bei der Barum-Rallye den fünften Saisonsieg in Folge zu holen", sagt Kopecky, der vergangene Woche bei seinem WM-Start bei der Rallye Deutschland den zweiten Platz in der WRC2-Wertung belegte. Kopecky sagt:

"Der Skoda Fabia R5 war in diesem Jahr stets schnell und zuverlässig. Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht auch in Zlin wieder stark sein sollten. Ich möchte meinen Vorjahressieg gerne wiederholen. Zudem wollen Pavel und ich den Fans natürlich eine gute Show bieten."

Sollte Kopecky gewinnen, wäre es bereits der fünfte Erfolg des 34-Jährigen bei der Barum-Rallye.

Kreim ist heiß

Insgesamt gehen bei der Rallye rund um Zlin elf Skoda Fabia R5 an den Start, darunter auch der Hightech-Bolide von Fabian Kreim/Frank Christian, derzeit Gesamtführende in der Deutschen-Rallye-Meisterschaft (DRM). Das deutsche Duo wird mit Unterstützung von Skoda Motorsport an der Rallye teilnehmen. Kreim gab in dieser Saison bereits bei der vergangenen Rallye Bohemia ein Gastspiel in der MCR. Zuletzt startete er in diesem Monat sowohl beim Rallye-WM-Lauf in Deutschland in der WRC2 als auch bei der Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC), in der Kreim momentan Gesamtzweiter ist.

Kreim sagte:

"Ich fiebere meinem Einsatz bei der Rallye Zlin bereits entgegen. Die Begeisterung der tschechischen Fans ist einfach enorm und es ist toll, nach der Bohemia erneut in Tschechien fahren zu dürfen."

Bei der Rallye Bohemia im Juli hatte der Youngster lange Zeit auf Podiumskurs gelegen. Aufgrund eines Reifenschadens reichte es dann aber nur zu Gesamtrang sieben. Kreim: "In Zlin möchte ich auf diese gute Leistung aufbauen und mich weiter steigern."

Video - Eurosport Player - SIE führen Regie!

01:00
0
0
Quoten präsentiert von Tipico