AFP

FRÜHSTÜCK: Bamberg-Thriller ohne Happy End, Mainz fordert Bayern, Super-G in Val d'Isère

FRÜHSTÜCK: FC Bayern in Mainz gefordert, Bamberg-Thriller ohne Happy End

Gestern um 07:17

Der Stand der Dinge: Was ist in der Nacht passiert, was wird heute wichtig? Unser UPdate! Der FSV Mainz will Meister FC Bayern kräftig ärgern, während Basketball-Meister Brose Bamberg mal wieder einen Euroleague-Krimi verloren hat. Für die Alpin-Asse geht es heute beim Super-G in Val d'Isère (Männer) und der Abfahrt in Lake Louise (Frauen) zur Sache.

Das war wichtig:

Dallas Mavericks erneut geschlagen: Weiterhin ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der NBA die nächste Niederlage kassiert. Die Texaner verloren 87:97 bei den Charlotte Hornets. Dallas steht mit erst drei Siegen und 15 Niederlagen weiter am Ende der Western Conference. Nowitzki reiste aufgrund seiner Probleme an der Achillessehne erst gar nicht mit zur Auswärtspartie.

Zwei Draisaitl-Tore bei Oilers-Erfolg: Jungstar Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers in der Eishockey-Profiliga NHL zurück in die Erfolgsspur geführt. Beim 6:3-Sieg im kanadischen Duell bei den Winnipeg Jets erzielte der 21-Jährige zwei Tore und war an einem weiteren per Assist beteiligt. Für die Oilers endete damit ein Negativlauf von zuletzt drei Niederlagen nacheinander, Nationalspieler Draisaitl kommt in der laufenden Saison nun auf 20 Scorerpunkte.

Sekunden-Krimi ohne Happy End für Bamberg: In letzter Sekunde hat der deutsche Basketballmeister Brose Bamberg seine fünfte Niederlage in Folge kassiert und verliert das Viertelfinale immer mehr aus den Augen. Der noch ungeschlagene Tabellenführer der Bundesliga unterlag am Donnerstag trotz beeindruckender Aufholjagd dem Titelverteidiger ZSKA Moskau mit 88:90 (30:41) und rutschte nach der achten Pleite im zehnten Spiel auf den letzten Tabellenplatz ab. Bitter für Bamberg: In allerletzter Sekunde traf Witali Fridson für die Gäste zum 90:88.

U21 bei EM gegen Italien: Die deutsche U21-Fußball-Nationalmannschaft hat für die EM-Endrunde 2017 in Polen (16. bis 30. Juni) eine lösbare Gruppe erwischt. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz trifft in der Vorrundengruppe C auf Tschechien, Dänemark und Italien. Dies ergab die Auslosung in Krakau am frühen Donnerstagabend. Die DFB-Auswahl war nach der makellosen EM-Qualifikation mit zehn Siegen aus zehn Spielen als Gruppenkopf gesetzt.

Rhein-Neckar Löwen brechen komplett ein: Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen hat in der Champions League einen Sieg aus der Hand gegeben und den Sprung an die Tabellenspitze der Gruppe B verpasst. Die Löwen verloren beim Tabellenletzten HC Croatia Zagreb mit 21:25 (15:10) und liegen mit elf Punkten aus neun Partien auf Rang vier.

Das ging unter:

Tiger Woods zurück: Nach 467 Tagen Verletzungspause hat Golf-Star Tiger Woods ein durchwachsenes Comeback gegeben. Der 14-malige Major-Champion, der wegen Rückenproblemen und mehrerer Operationen 16 Monate pausieren musste, spielte am Donnerstag bei der US-Tour in Nassau auf den Bahamas auf dem 72-Par-Kurs eine 73er-Auftaktrunde. Vor dem Ende der ersten Runde liegt der ehemalige Weltranglistenerste bei 18 Startern auf dem 17. Platz.

Das wird wichtig:

Rodel-Weltcup in Lake Placid: Nach einem gelungenen Weltcupauftakt mit 15 Podestplätzen aus sechs Rennen in Winterberg geht es für die deutschen Rodler über den Atlantik. Im US-amerikanischen Lake Placid fällt ab 17:20 Uhr die Entscheidung im Doppelsitzer, ab 20:15 Uhr geht es im den Sieg im Einer der Männer.

Der Hingucker:

Vorbereiten für den Clásico, aber wie fit ist Lionel Messi wirklich?

Da war doch was...

Das Pflicht-Video:

Video - Shanga und Emil Forsberg: Ein Fußball-Paar mit Herz

00:54
0
0