SID

Formel-1-Kalender 2018: 21 Rennen inklusive Hockenheim

Saison 2018: Hockenheim im Rennkalender

20/06/2017 um 09:10Aktualisiert 20/06/2017 um 09:11

Der Motorsport-Weltrat hat am Montag den vorläufigen Kalender für die Formel-1-Saion 2018 abgesegnet. So wird die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr insgesamt 21 Stationen umfassen - und auch wieder nach Deutschland zurückkehren. Am 22. Juli wird die Formel 1 in Hockenheim gastieren. Erstmals seit 2008 steht auch der Große Preis von Frankreich wieder im Kalender.

Das Rennen in Le Castellet wurde auf den 24. Juni datiert.

Im Vergleich zur aktuellen Saison, in der lediglich 20 Rennen ausgetragen werden, fehlt ein Grand Prix: Der Große Preis von Malaysia wird in diesem Oktober zum vorerst letzten Mal ausgetragen, 2018 steht er nicht mehr im Kalender. Die anderen 19 Rennen sind auch im kommenden Jahr wieder mit dabei und lassen den Kalender mit den Rückkehrern Frankreich und Deutschland auf insgesamt 21 Rennen anwachsen.

Russland Teil der Asien-Tour

Erst ein einziges Mal in der Geschichte umfasste eine Formel-1-Saison so viele Rennen - 2016 waren es ebenfalls 21 Grands Prix. Los geht es am 25. März mit dem obligatorischen Auftakt in Australien, das Finale findet exakt neun Monate später in Abu Dhabi (25. November) statt. Eine interessante Änderung: Das Rennen in Russland rückt vom April in den September und ist somit zwischen Singapur und Japan nun Teil der Asien-Tour der Formel 1.

Besonders anstrengend wird es für Fahrer, Teams und Co. kurz vor der Sommerpause. Mit den Rennen in Le Castellet (24. Juni), Spielberg (1. Juli) und Silverstone (8. Juli) gibt es gleich drei Rennen in Folge. Nach nur einer Woche Pause stehen in Hockenheim (22. Juli) und Budapest (29. Juli) schon die nächsten beiden WM-Läufe an. Anschließend gibt es bis zum 26. August die obligatorische Sommerpause.

Der vorläufige Formel-1-Kalender 2018 im Überblick:

  • 25. März Melbourne (Australien)
  • 8. April Shanghai (China)*
  • 15. April Sakhir (Bahrain)
  • 29. April Baku (Aserbaidschan)
  • 13. Mai Barcelona (Spanien)
  • 27. Mai Monte Carlo (Monaco)
  • 10. Juni Montreal (Kanada)
  • 24. Juni Le Castellet (Frankreich)
  • 1. Juli Spielberg (Österreich)
  • 8. Juli Silverstone (Großbritannien)
  • 22. Juli Hockenheim (Deutschland)
  • 29. Juli Budapest (Ungarn)
  • 26. August Spa-Francorchamps (Belgien)
  • 2. September Monza (Italien)
  • 16. September Singapur (Singapur)*
  • 30. September Sotschi (Russland)
  • 7. Oktober Suzuka (Japan)
  • 21. Oktober Austin (USA)
  • 28. Oktober Mexico City (Mexiko)
  • 11. November Sao Paulo (Brasilien)
  • 25. November Yas Marina (Abu Dhabi)

* Bestätigung durch kommerzielle Rechteinhaber steht noch aus

Video - Orange is the new black: So schick sind die neuen Formel-1-Autos

01:26
0
0