SID

Formel 1: Valtteri Bottas verlängert bei Mercedes

Bottas fährt auch 2018 für Mercedes: "Mehr Höhen als Tiefen"
Von SID

13/09/2017 um 14:34

Der finnische Formel-1-Pilot Valtteri Bottas wird auch in der kommenden Saison für Mercedes an den Start gehen. Wie das deutsche Weltmeisterteam am Mittwoch im Vorfeld des Großen Preises von Singapur mitteilte, verlängerten beide Parteien den Vertrag zunächst um ein weiteres Jahr. Damit sind die sechs begehrtesten Cockpits für die Saison 2018 vergeben.

"Es gab Höhen und Tiefen, aber mehr Höhen als Tiefen. Insgesamt ließ uns die Ausgeglichenheit seiner Leistungen und sein stetiger Aufwärtstrend nie daran zweifeln, dass wir 2018 mit ihm weitermachen wollen", sagte Teamchef Toto Wolff über den zweimaligen Grand-Prix-Sieger.

Damit wird Bottas ein weiteres Jahr neben dem derzeitigen WM-Führenden Lewis Hamilton (England) im Silberpfeil fahren.

Angesichts der Ausgeglichenheit und des stetigen Aufwärtstrends habe er nie daran gezweifelt, "dass wir 2018 mit ihm weitermachen wollen", fügte Wolff hinzu.

Ein klares Vertrauensbekenntnis für Bottas. "Ich fühle mich geehrt und stolz, meine Arbeit fortsetzen zu dürfen", meinte der Finne, der noch Luft nach oben sieht:

"Ich habe noch nicht mein volles Potenzial entfaltet."

Bei Ferrari hatten der WM-Zweite Sebastian Vettel (bis 2020) und Routinier Kimi Räikkönen (Finnland/bis 2018) ihre Verträge verlängert. Auch Daniel Ricciardo (Australien) und Max Verstappen (Niederlande) bleiben bei Red Bull.

Welche Stars wechseln 2018?

Dahinter jedoch sind noch viele Plätze frei. Es herrscht noch wenig Klarheit, dies schafft Freiräume für kuriose Deals. Der Spanier Carlos Sainz jr. war eigentlich weiterhin im Toro-Rosso-Cockpit erwartet worden, soll nun aber dank des spektakulären Motorendeals von Traditionsrennstall McLaren zu Renault wandern. Dort würde er Teamkollege von Niko Hülkenberg werden.

McLaren würde dadurch von den ungeliebten Honda-Motoren loskommen und künftig mit Renault-Power im Heck fahren, damit wohl auch gleichzeitig seinen Starpiloten Fernando Alonso halten können. Und weil das noch nicht genug ist, wird Toro Rosso wohl künftig auf Honda wechseln.

Noch interessanter dürfte es im kommenden Jahr werden: Dann läuft unter anderem der Vertrag von Hamilton aus, dem durch Vettels "Rentenpapier" bei Ferrari aber eine lukrative Chance verbaut wurde. Und neben Bottas könnten sich auch Ricciardo und Verstappen nach neuen Arbeitgebern umsehen.

Video - Rosberg, Hill, Piquet und Co.: Die größten Dynastien der Formel 1

01:09
0
0