25.03.17 - 07:00
Beendet
GP von Australien
LIVE
Albert Park • Qualifying
Spielbeginn

LIVE
Qualifying
GP von Australien - 25 März 2017

GP von Australien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 25 März 2017 um 07:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
08:21 

Das war's dann von unserem Qualifying-Ticker. Morgen melden wir uns wieder um 6:40 Uhr deutscher Zeit. Bis dann!

08:20 

"Er ist in der Kurve zuvor auf die Curbs gekommen. Das hat das Auto instabil gemacht, und dafür ist er dann zu schnell in die Kurve gefahren", sagt Helmut Marko über den Abflug von Ricciardo. "Jetzt können wir nur hoffen, dass das Getriebe nicht kaputt ist."

08:17 

Neuigkeiten von Daniel Ricciardo (Red Bull): "Körperlich geht's mir gut - aber das tut trotzdem weh. Ich habe mich beim Abflug überraschen lassen. Leider konnte ich den Crash nicht mehr abfangen."

08:16 

Geheimtipps für morgen sind auch die beiden Toro Rossos, deren Longruns am Freitag sehr stark waren. Red Bull hingegen ist - gemessen an den Erwartungen - eine Enttäuschung.

08:15 

Den Start werden morgen alle Topstars auf frischen Ultrasofts bestreiten. Auch Hamilton. Die Einblendung im offiziellen Timing, dass er in Q2 gebrauchte Reifen drauf hatte, war laut Mercedes-Aussage falsch. Am Anfang von Q2 waren die Reifen neu.

08:13 

Experte Pat Symonds sagt für das Rennen voraus: "Am Freitag haben wir Anzeichen gesehen, dass Mercedes im Renntrimm besser aufgestellt ist als Ferrari." Aber Ferrari ist näher dran als von vielen erwartet. Das lässt auf eine spannende Saison hoffen.

08:11 

Die Freude bei Lewis Hamilton ist überschaubar. Fast so, als hätte er nichts anderes als die Pole erwartet.

08:11 

"Ich habe es in Turn 1 verloren. Und in Turn 9 habe ich es ein wenig übertrieben. Aber das war eine gute Leistung", funkt Vettel.

08:10 

0,025 Sekunden Vorsprung für Vettel im Kampf um P2, das war eng. Räikkönen wird am Ende Vierter, mit 0,8 Sekunden Rückstand. Und Verstappen und Grosjean landen auf P5/6.

08:09

Die Zeit ist abgelaufen. Vettel ist kein Pole-Kandidat den Zwischenzeiten nach. Aber er verdrängt immerhin Bottas aus der ersten Reihe!

08:08

Im Mittelsektor ist Bottas etwas flotter als sein Teamkollege. Und er geht kurzzeitig um 0,015 Sekunden vorbei - aber Hamilton kann kontern: 1:22.188. Es sind dann wieder die üblichen drei Zehntel.

08:06 

Wie sehen die Zwischenzeiten im ersten Sektor aus? Bottas 27,2, Hamilton 27,0.

08:05 

Die beiden Mercedes gehen zuerst raus.

08:03 

Im Moment ist nur Grosjean auf der Strecke. Alle anderen warten noch. Das heißt, wir erleben um die Pole einen allerletzten Showdown-Run.

08:01 

Ein Blick auf die Zwischenzeiten zeigt übrigens: Verstappen war in seiner ersten schnellen Runde auf Niveau von Räikkönen, etwa eine Sekunde hinter der Spitze. Dann musste er die Runde wegen der roten Flagge abbrechen. Red Bull ist also nicht auf Pole-Niveau an diesem Wochenende.

08:00

Weiter geht's.

07:57 

Acht Minuten bleiben noch, um eine Zeit zu setzen. Das Wetter hält. Sollte demnächst weitergehen.

07:55 

Räikkönen hatte auch schon eine Zeit gesetzt vor der Unterbrechung, liegt aber mit Sekundenrückstand auf P4. Ricciardo wird gerade mit einem Scooter zurück an die Box gebracht. Indes wird sein Auto weggebracht und die Unfallstelle bereinigt.

07:53 

Das ist jetzt natürlich eine interessante Situation, denn der Himmel zieht sich immer weiter zu. Könnte sein, dass es jetzt durch die Unterbrechung, in der die Zeit angehalten wird, zu regnen beginnt. Kann aber auch sein, dass das Wetter hält.

07:52

Rote Flagge, Session unterbrochen.

07:52

Abflug von Daniel Ricciardo (Red Bull)! Schlägt mit dem Heck voran ein, die Session ist damit zu Ende für ihn. "Sorry, guys", sagt er.

07:52

Hamilton legt die erste Bestzeit vor, und zwar 1:22.5. Führt 0,3 Sekunden vor Vettel, der wiederum nur um 0,002 Sekunden schneller ist als Bottas.

07:48 

Valtteri Bottas geht als Erster auf die Strecke, gefolgt von Sebastian Vettel. Und die liefern sich gleich ein Duell um die Track-Position - jeder will freie Fahrt haben.

07:47

Jetzt wird's spannend. Zwölf Minuten bleiben noch im Kampf um die Pole, und wir rechnen mit Mercedes in der Favoritenrolle, aber Chancen für Sebastian Vettel (Ferrari) und auch Räikkönen. Wird interessant. Jetzt geht's los.

07:42 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen elf bis 15: Sergio Perez (Force India), Nico Hülkenberg (Renault), Fernando Alonso (McLaren), Esteban Ocon (Force India) und Marcus Ericsson (Sauber). Und beide Toro Rossos, die gestern mit starken Longruns geglänzt haben, sind in den Top 10, ebenso wie Grosjean. Die können sich freuen.

07:41 

Und Grosjean schiebt sich tatsächlich auf P7 und fährt die stärkste Runde von denen. Nico Hülkenberg schafft es nicht in die Top 10. Er war kurz drin, rutscht aber wegen Zeitenverbesserungen der anderen noch raus. Aber unglaublich, wie eng es da zugeht!

07:40

Romain Grosjean (Haas) fährt die besten Sektorenzeiten von denen, die nicht qualifiziert sind... Die Zeit ist längst abgelaufen.

07:39 

Max Verstappen verbessert sich auf P6, hat nach hinten fast eine Sekunde Puffer zu Massa. Damit sollte er das Soll erfüllt haben. Aber ab P7 wird's jetzt spannend, denn die liegen eng beisammen.

07:38 

Vettel fährt absolute Bestzeit im Mittelsektor, landet aber in Summe nur auf P4. Mit diesem Reifensatz muss er dann auch im Rennen starten. An dieser Regel hat sich nichts geändert.

07:36 

Ausgeschieden wären derzeit: Hülkenberg, Grosjean, Ocon, Alonso und Ericsson.

07:35 

Sebastian Vettel geht fünf Minuten vor Schluss noch einmal auf die Strecke. Nötig hätte er das nicht.

07:34

Alonso beschwert sich über den Honda-Motor. Beim Herausbeschleunigen aus der letzten Kurve bretterte er über die Curbs, dadurch setzte der Motor aus. "No power" haben wir heute schon ein paar Mal gehört am McLaren-Funk.

07:33 

Kimi Räikkönen (Ferrari) gibt am Funk noch immer keine Ruhe. "Soll ich diese Runde an die Box kommen oder nicht?" Keine Antwort. Worauf er noch einmal - ziemlich verärgert - nachbohrt. Die Laune des "Iceman" war schon mal besser.

07:30 

Räikkönen schiebt sich mit Bestzeit im letzten Sektor zwischen Silberpfeile und Vettel. Das liegt ganz eng beisammen. Wenn jetzt Red Bull auch noch da reingrätschen kann, wird's richtig lustig.

07:29 

Sebastian Vettel hat auf seiner schnellen Runde Verkehr im letzten Sektor. Am Ende fehlen 0,2 Sekunden. Aber Ferrari scheint wirklich dran zu sein an Mercedes. Das wird spannend in Q3.

07:29

Valtteri Bottas (Mercedes) legt vor: 1:23.2 - und bleibt damit hauchdünn vor Hamilton. Das ist jetzt schon eine kleine Überraschung.

07:25

Weiter geht's mit Q2. Jetzt werden sicher alle nur noch Ultrasoft fahren. Alles andere wäre eine Riesenüberraschung.

07:22 

Die Top-3-Teams lagen am Ende fair verteilt auf den ersten drei Plätzen, und zwar innerhalb von 0,3 Sekunden. Ausgerechnet Kimi Räikkönen, der am Funk am meisten über sein instabiles Heck geflucht hat, ist erster Verfolger von Hamilton.

07:22 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen 16 bis 20: Antonio Giovinazzi (Sauber), Kevin Magnussen (Haas), Stoffel Vandoorne (McLaren), Lance Stroll (Williams) und Jolyon Palmer (Renault). Stroll muss aber wegen Getriebewechsels voraussichtlich noch um fünf Positionen nach hinten. Die FIA sollte dies nach dem Qualifying offiziell bestätigen.

07:19 

Indes klagt Räikkönen erneut über das Heck. Er ist mit dem Handling ganz und gar nicht zufrieden.

07:19

Marcus Ericsson (Sauber) fängt seinen Teamkollegen im letzten Moment noch ab! Trotzdem eine starke Leistung des Italieners, der die Strecke hier ja nicht kennt und gestern nicht trainiert hat. Respekt.

07:18

Wirklich stark unterwegs ist indes Antonio Giovinazzi (Sauber). Der Rookie scheint die Hürde Q1 zu meisten, liegt momentan auf P15 und ist auf einer weiteren schnellen Runde. Die er jetzt allerdings mit einem Fahrfehler wegschmeißt.

07:17

Keine Verbesserung für Magnussen und Stroll in dieser Runde, da wird's langsam eng. Eine Runde haben sie noch, aber die Reifen werden natürlich nicht besser. Kevin Magnussen war sogar neben der Strecke, sehen wir gerade im Replay.

07:16 

Bis auf die drei Topteams sind alle unterwegs im Finish von Q1. Keiner zockt, um Reifen zu sparen.

07:15 

Für Stroll wird's mit dem Top-15-Cut ziemlich eng. Er tut sich schwer, auf Speed zu kommen.

07:13 

Marcus Ericsson (Sauber) beschwert sich am Boxenfunk, von Stroll aufgehalten worden zu sein. Sonst, glaubt der Schwede, wäre er weiter nach vorne gekommen als P15.

07:13 

Hätten wir fast verpasst, dass Hamilton die Spitze übernommen hat, 0,3 Sekunden vor Bottas. Zwischen den beiden herrschen dieses Wochenende klare Verhältnisse, auch im Qualifying.

07:11 

Derzeit wären ausgeschieden: Ericsson, Verstappen, Vandoorne, Palmer und Stroll. Aber vier von den fünf Herren haben noch keine Zeit gesetzt.

07:10 

Kimi Räikkönen ist mit dem Handling nicht zufrieden: "Um wie viel habt ihr den Frontflügel verstellt?" Beim nächsten Boxenhalt wird das korrigiert.

07:10 

Lance Stroll geht auf die Strecke. Da hat das Williams-Team einen Superjob gemacht, das Auto rechtzeitig repariert zu bekommen.

07:09

"No power at all", funkt Stoffel Vandoorne (McLaren). Schon wieder Probleme bei diesem Team.

07:08 

Vettel fährt noch eine Runde mit Supersoft und verbessert sich. 0,7 Sekunden Rückstand sind genau der Abstand, den Pirelli als Unterschied zwischen Ultra- und Supersoft angibt.

07:07 

Bottas setzt sich im ersten Versuch 1,2 Sekunden vor Vettel und bleibt auch hauchdünn vor Hamilton. Aber Mercedes hatte weichere Reifen drauf als Ferrari. Dieser Vergleich ist noch nicht aussagekräftig.

07:05

1:25.7 von Sebastian Vettel, auch da ist noch Luft nach oben. Aber das ist erstmal die Bestzeit.

07:04

Fernando Alonso (McLaren) stellt eine erste Richtzeit auf, 1:27.7. Das ist aber noch weit weg von den erwarteten Zeiten.

07:03 

Am Williams von Stroll wird noch gearbeitet. Und bis auf die beiden Ferraris sind alle anderen auf Ultrasoft auf der Strecke momentan. Red Bull und Mercedes aber noch an der Box.

07:02 

Und schon herrscht Fahrbetrieb auf der Strecke. Hamilton wartet aber ganz cool an der Box zu.

07:00

Los geht's mit Q1! Das erste Segment dauert 18 Minuten. Von den 20 Fahrern scheiden die langsamsten Fünf aus.

06:59 

Die Strecke ist trocken, 17:00 Uhr Ortszeit im Albert Park. Und bei Williams wird immer noch geschraubt, denn Lance Stroll hatte am Ende von FT3 einen Crash. Selbst wenn er jetzt fahren kann, wandert er wegen eines Getriebewechsels um fünf Positionen nach hinten.

06:59 

Und die beiden weiteren Deutschen? Nico Hülkenberg (Renault) beendete FT3 nach einer starken Runde als Fünfter, rechnet sich jetzt Chancen auf einen Top-10-Startplatz aus. Und Pascal Wehrlein (Sauber) ist nicht dabei, weil er sich nach seinem Crash beim Race of Champions im Winter nicht fit fühlt. Für ihn springt GP2-Vizemeister und Ferrari-Junior Antonio Giovinazzi ein. Das wurde heute Morgen bekannt gegeben.

06:56 

In ein paar Minuten geht's los, und es wird spannend. Gestern schien zwar Lewis Hamilton (Mercedes) der dominante Mann zu sein, aber heute Morgen fuhr plötzlich Sebastian Vettel (Ferrari) mit einer halben Sekunde Vorsprung Bestzeit. Hamilton brachte keine fehlerfreie Runde zustande und wurde Dritter. Rückstand hatten die Red Bulls, besonders Max Verstappen (Red Bull) (12.) klagte über Untersteuern.

06:54 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zur ersten großen Entscheidung der Saison 2017. Wochenlang wurde geblufft und gebunkert, aber jetzt müssen die Hosen runter: im Qualifying zum Grand Prix von Australien in Melbourne.

0 Kommentare