08.10.17 - 07:00
Beendet
GP von Japan
LIVE
Suzuka Circuit • Rennen
Spielbeginn

LIVE
Rennen
GP von Japan - 8 Oktober 2017

GP von Japan - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 8 Oktober 2017 um 07:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
53 

Übrigens: Dass Alonso da beim Überrunden eingegriffen hat in den Rennausgang, wird die FIA noch untersuchen. Wegen Ignorierens blauer Flaggen.

53 

Verstappen analysiert, dass Hamilton Probleme im Verkehr hatte. Besonders in den letzten zwei Runden. Hamilton bestätigt: "Ich hatte keinen Grip."

53 

"Ihr Jungs wart heute schnell", sagt Hamilton im Podium-Room den Red-Bull-Fahrern.

53 

Lewis Hamilton (Mercedes) kniet am Auto nieder und sinkt in sich zusammen. Er weiß: Das war die halbe Miete zum Titel.

53 

15 Autos sahen am Ende die Zielflagge.

53 

Ocon kommt 3,6 Sekunden vor Perez ins Ziel. Einmal wurde bei Force India am Funk gefragt, ob sie frei racen dürfen. Durften sie offenbar nicht. Die beiden Haas und Felipe Massa (Williams) holen die weiteren Punkte.

53 

Räikkönen kommt auf P5 ins Ziel. Das bedeutet, dass Ferrari auch in der Konstrukteurs-WM nur noch rechnerische Chancen hat. Besser hätte das für Mercedes nicht laufen können heute. Und Vettel muss diesen Schock jetzt sicher erstmal überwinden.

53

Lewis Hamilton (Mercedes) gewinnt den Grand Prix von Japan und sorgt für eine Vorentscheidung in der Formel-1-WM 2017! Am Ende sind's 1,2 Sekunden Vorsprung auf Max Verstappen (Red Bull) und 9,7 auf Daniel Ricciardo (Red Bull).

53 

Massa hält Verstappen durch die S-Kurven auf und macht spät Platz für Verstappen. Damit scheint die Entscheidung gefallen. Nur noch ein paar Meter ...

53 

Es geht in die letzte Runde, und vor den beiden Führenden liegt Massa. Der macht aber bereitwillig Platz.

52 

Verstappen ist richtig dran. "Wenn er eine Chance bekommt, nutzt er sie", meint Experte Marc Surer. Alonso hilft da gerade beim Überrunden, dadurch fällt Verstappen wieder etwas zurück. Richtiger Thriller in Suzuka!

52 

Top 4: Hamilton vor Verstappen (0,4), Ricciardo (12,1) und Bottas (12,9).

51 

Hamilton meldet am Funk "Vibrationen von diesen Reifen". Abstand: 1,6 Sekunden. Verstappen gibt noch nicht auf! Die Spannung spitzt sich doch noch einmal zu ...

51

Bottas dreht die schnellste Runde im Rennen, 1:33.1, und verkürzt den Rückstand auf Ricciardo auf 1,0 Sekunden. Um P3 könnte es noch einen harten Fight geben.

50

Das Rennen ist wieder freigegeben. Kann Verstappen in den letzten vier Runden noch eine Attacke reiten?

48 

Sieht fast danach aus, als sei da was an der Aufhängung rechts vorne gebrochen, und das hat dann wiederum den Reifen zerstört. Die Untersuchung nach dem Rennen wird es aufklären.

48 

Das Replay zeigt: Bei Stroll gab's einen Reifenschaden rechts vorne, dann ratterte er durchs Kiesbett. Und beim Zurücktrudeln auf die Strecke hätte er beinahe einen Red Bull abgeräumt!

48

Virtuelles Safety-Car aktiviert. Die Abstände werden eingefroren. Ideal für Hamilton, der seine Reifen kühlen kann.

47

Passiert in den S-Kurven. Stellt das Auto neben der Strecke ab. Das könnte ein Safety-Car geben.

47

Unfall von Lance Stroll (Williams)!

45 

Es sieht so aus, als sei das Ergebnis ziemlich fixiert. Hamilton fährt Suzuka 2017 nach Hause. Wenn die Technik hält.

44 

Noch zehn Runden zu fahren in Suzuka. Eher unwahrscheinlich, dass die Topstars noch zu einem Reifenwechsel kommen werden.

42

Magnussen und Massa berühren sich, der Haas geht vorbei - und Grosjean gleich mit. Kevin Magnussen (Haas) nun auf P8.

41

Hülkenberg muss nochmal an die Box, weil sein DRS nicht mehr eingeklappt hat. Die Mechaniker dreschen auf den Heckflügel und versuchen das zu richten, aber das geht nicht mehr. Das war's, Ausfall für Nico Hülkenberg (Renault)!

40

Hülkenberg liegt nach seinem Boxenstopp knapp hinter der Kampfgruppe mit Massa und den beiden Haas. Die sollte er aber dank der frischeren Reifen überholen können.

39 

Top 10: Hamilton vor Verstappen (2,2), Ricciardo (10,9), Bottas (20,6), Räikkönen (36,3), Hülkenberg (48,3), Ocon (49,2), Perez (50,2), Palmer (64,9) und Massa (67,4).

37 

Der Abstand zwischen Hamilton und Verstappen pendelt sich bei über zwei Sekunden ein jetzt.

35 

"Lewis muss versuchen, ohne Boxenstopp durchzukommen. Ich glaube, das ist im Moment der Plan", sagt 'Sky'-Experte Nico Rosberg.

34

Hamilton kann von den Zeiten her ein bisschen auf Verstappen reagieren. Indes hat Hülkenberg, immer noch ohne Boxenstopp, einen Platz gegen Räikkönen verloren.

33 

Top 6: Hamilton vor Verstappen (3,0), Ricciardo (12,7), Bottas (22,5), Hülkenberg (34,4) und Räikkönen (34,6).

32 

"Sehen die Reifen gut aus?", fragt Verstappen und erhält als Antwort: "Alles okay." Anders bei Hamilton: "Die Hinterreifen bauen ab", meldet er.

31 

Verstappen nimmt Hamilton im ersten Sektor 0,4 Sekunden ab. Der Red Bull geht bei freier Fahrt wie eine Rakete in dieser Phase des Rennens.

31

Bottas kommt an die Box und macht den Weg frei für Verstappen. Er kommt vor Räikkönen auf P4 wieder auf die Strecke.

30 

Mercedes hat einen guten Topspeed, daher geht dieses Spielchen voll auf. Verstappen hat schon mehr als drei Sekunden Rückstand.

29

Kimi Räikkönen (Ferrari) kommt zum Boxenstopp und kommt vor den beiden Force Indias wieder auf die Strecke. Damit ist er auf Kurs zu P5 im Moment.

29 

Wie lange schaut sich Verstappen das an? Er ist nicht bekannt für seine Geduld.

28

Und schon lässt Bottas Hamilton vorbei. Verstappen wird er es nicht so leicht machen. Mercedes spielt jetzt Teamtaktik!

28 

Hamilton beschwert sich, dass die "dirty Air" von Bottas seine Reifen kaputt macht und seinen Speed einbremst.

28 

Aber Tatsache ist, dass Verstappen die letzten Runden schneller als Hamilton war. Gleich ist er in der DRS-Sekunde. Red Bull hat irgendwie Pace gefunden.

27 

Verstappen ist wieder bis auf 2,8 Sekunden an Hamilton dran. Die neun Sekunden vorher waren noch durch die Boxenstopps verzerrt. Wir bitten das zu entschuldigen. Bottas bleibt immer noch draußen.

26 

Was macht Mercedes jetzt? Holen sie Bottas auch rein?

25

Ricciardo kommt in Runde 25 an die Box und gibt die vorläufige Führung damit an Bottas ab. Wechselt auf Soft.

25 

Hamilton läuft interessanterweise gleich auf Bottas auf, der ihm sicher Platz machen wird.

24

Verstappen fährt die schnellste Runde im Rennen: 1:33.8. Er liegt nach dem Stopp 9,1 Sekunden hinter Hamilton.

23 

Verstappen war, das haben wir fast übersehen, ebenfalls an der Box. Mercedes hat da die Gefahr des Undercuts gleich eliminiert. Die Frage ist, wie lange jetzt Ricciardo draußen bleibt und die Führung somit vielleicht unter Druck setzt.

22

Lewis Hamilton (Mercedes) beim Boxenstopp. Wechselt auch auf Soft und wird damit womöglich bis zum Ende durchfahren. Keine Probleme. Es läuft wie am Schnürchen.

22 

"Wir sind alle am Limit. Manchmal gehen Dinge halt auch kaputt", sagt Sebastian Vettel im ersten Interview. "Am Motor war nix. Es war eine Zündkerze."

21 

Hamilton baut seinen Vorsprung mit einem bisher fehlerlosen Rennen auf 5,6 Sekunden aus. Ricciardo hat auf P3 schon 13,1 Sekunden Rückstand.

20

Esteban Ocon (Force India) kommt zum Boxenstopp. Wechselt von Supersoft auf Soft.

20

Räikkönen ist vorbei an Perez und damit jetzt Sechster.

19 

Räikkönen robbt sich an Perez heran und ist schon in der DRS-Sekunde. Aber der Force India hat einen guten Topspeed. Das wird nicht so leicht wie gegen Massa.

17

Massa kommt zum ersten Boxenstopp, damit rückt Hülkenberg auf P8 auf.

17 

Vettel steigt auf die Boxenmauer und bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung. Er spricht kurz mit Teamchef Maurizio Arrivabene und winkt den Zuschauern. Sieht so aus, als sei ihm klar, dass es das war mit der WM.

17 

Hülkenberg kommt immer besser in Fahrt. Liegt an neunter Position und legt sich so langsam Massa zurecht.

16 

Hamilton steht nicht akut unter Druck von Verstappen. Das hilft natürlich, denn so kann er seine Reifen schonen und das gefürchtete Überhitzen vermeiden.

16 

Vettel ist unterwegs zu den ersten TV-Interviews.

15 

Auf den vorderen Rängen sind die Positionen ziemlich bezogen. Spannend ist die Frage, wie lange Räikkönen braucht, um sich die Force Indias zurechtzulegen.

14

Räikkönen geht mit Hilfe von DRS an Felipe Massa (Williams) vorbei und ist nun Siebter. Hat aber schon 20 Sekunden Rückstand.

14 

Top 6: Hamilton vor Verstappen (3,7), Ricciardo (10,2), Bottas (12,9), Ocon (15,2), Perez (16,0).

13 

Hamilton baut den Vorsprung auf 3,5 Sekunden aus. Den hohen Temperaturen zum Trotz ist der Mercedes auch heute das schnellste Auto. Wenn auch nicht ganz so deutlich wie gestern.

12 

Ferrari bestätigt indes "Probleme mit einer Zündkerze" als Ausfallgrund bei Sebastian Vettel.

12

Ricciardo fährt in der ersten Runde bei freier Fahrt gleich um 2,1 Sekunden schneller als Ocon. Der gerade die nächste Position gegen Bottas verloren hat.

11

Daniel Ricciardo zieht außen in Kurve 1 an Ocon vorbei und kann jetzt Jagd auf Verstappen machen. Der Nächste, der hinter Ocon lauert, ist Bottas.

10

Die Abstände sind während der VSC-Phase eingefroren, alle dürfen nur mit einer gewissen Geschwindigkeit fahren. Aber jetzt ist wieder freigegeben!

9

Stoffel Vandoorne (McLaren) nutzt die VSC-Phase zum Boxenstopp. Er scheint also auf eine Zweistoppstrategie zu setzen heute.

9

Virtuelles Safety-Car aktiviert. Es war Marcus Ericsson (Sauber), der da abgeflogen ist. Kam ausgangs Degner auf den Randstein und verlor dann die Kontrolle. So ähnlich wie Räikkönen gestern.

8

Unfall von einem Sauber!

8 

Ricciardo hat das gleiche Problem wie in Malaysia, dass er nämlich von einem langsameren Gegner aufgehalten wird und Verstappen ihm inzwischen davonfährt. So gesehen scheint es auf einen Zweikampf hinauszulaufen um den Sieg.

7 

Das ist natürlich ein Nackenschlag für alle Vettel-Fans, die heute früher aufgestanden sind. Hamilton führt 1,3 Sekunden vor Verstappen und 4,9 Sekunden vor Ocon. Und Sebastian Vettel (Ferrari) ist schon ausgeschieden.

6

Ein schwacher Trost, dass Räikkönen gerade einen Haas überholt hat und nun Neunter ist.

5 

Hamilton kann den Vorsprung in der WM heute von 34 auf 59 Punkte ausbauen. 100 Punkte sind nach diesem Rennen noch zu vergeben. Noch besteht eine rechnerische Chance. Aber wenn Hamilton heute gewinnt, ist die Nummer wirklich fast durch.

4

Hamilton indes baut seinen Vorsprung an der Spitze aus und schüttelt Verstappen aus der DRS-Sekunde ab. Gleichzeitig fährt Sebastian Vettel (Ferrari) an die Box. "Retire the car!" Das war's dann wohl!

4

Vettel verliert die nächste Position gegen Perez. Der Ferrari ist definitiv angeschlagen. Ist das die Vorentscheidung in der WM? Sieht fast so aus.

3 

Stoffel Vandoorne ist mit minus neun Plätzen ein weiterer großer Verlierer des Starts. Räikkönen hat vier Positionen verloren. Er wurde da schon von Hülkenberg abgedrängt, aber eher nicht auf unfaire Weise.

2 

Ein Replay zeigt: Sainz hat sein Auto einfach verloren.

2

Hamilton führt vor Verstappen, Ocon, Ricciardo, Bottas und Vettel. Vielleicht bekommt Ferrari das jetzt während der Safety-Car-Phase hin. Irgendwas scheint mit dem Hybrid nicht zu funktionieren.

2

Das Safety-Car kommt auf die Strecke, während der Toro Rosso von Sainz weggeschoben wird. Ausfall im letzten Rennen vor dem Teamwechsel. Auch bitter.

2

Vettel verliert bei Start und Ziel weitere drei Positionen. Da ist was am Auto.

1

Überraschungsangriff in der Haarnadel: Verstappen geht an Vettel vorbei. Räikkönen kriegt einen Schubser von Hülkenberg und verliert einige Positionen. Keine gute erste Runde für Ferrari!

1

Doch nicht: Sainz ist ins Kiesbett gerutscht.

1

Vettel kommt gut weg, aber Hamilton bleibt vorne. Ricciardo fällt hinter Verstappen und Ocon zurück. Alles gut gegangen beim Start.

 

Die Aufwärmrunde läuft. Vettel kommt normal vom Fleck. Sieht momentan nicht nach einem Problem aus, aber ein bisschen Sorge um sein Auto bleibt. Die problematische Zündkerze ist gewechselt. Hamilton führt das Feld einmal um den Kurs. Bei den Teamchefs steigt die Nervosität. Und bei den Fans die Spannung auf den Start. Nur noch wenige Sekunden, dann geht's los ...

 

Nico Hülkenberg (Renault) steht auf P11, Pascal Wehrlein (Sauber) auf P17 und Fernando Alonso (McLaren) auf P20. Wegen eines Motorwechsels startet er beim Heim-Grand-Prix von Honda von ganz hinten. Dabei lief der McLaren ganz gut. Stoffel Vandoorne sicherte sich den neunten Startplatz.

 

Für Carlos Sainz (19.) ist Suzuka "ein sehr emotionales Rennen", denn: "Ich lasse bei Toro Rosso viele Freunde zurück." Der Spanier wechselt schon ab Austin anstelle von Jolyon Palmer (18.) zu Renault. Das wurde gestern offiziell bestätigt. "Es ist mein letztes Rennen für Renault. Nicht definitiv mein letztes Rennen in der Formel 1", sagt Palmer dazu. Wo sonst er unterkommen soll, ist aber nicht bekannt.

 

Im Angebot sind die Mischungen Supersoft, Soft und Medium. Dass der Medium im Rennen eingesetzt wird, ist aber höchst unwahrscheinlich. Übrigens genau wie ein Regenschauer. Die Wahrscheinlichkeit dafür geht gegen null.

 

Reifenhersteller Pirelli prognostiziert für heute einen oder (eher) zwei Stopps. "Es ist ganz knapp. Vielleicht muss Mercedes zwei Stopps machen und Ferrari kommt mit einem durch", vermutet Rosberg.

 

Eigentlich hatte Valtteri Bottas (Mercedes) P2 erzielt, der rutscht aber wegen einer Getriebestrafe auf P6 nach hinten. Genau wie Kimi Räikkönen (Ferrari), der von P10 ins Rennen gehen wird. Somit rückt Esteban Ocon (Force India) auf den fünften Platz auf.

 

Red Bull folgt mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen in der zweiten Reihe. Rückstand im Qualifying: eine Sekunde. "Die Streckentemperatur", sagt Helmut Marko, "ist jetzt schon 18 Grad höher als im Qualifying. Das mag der Mercedes normalerweise nicht so. Ein Podium ist auf alle Fälle drin. Und alles, was darüber hinausgeht, ist möglich."

 

Bei Ferrari wird wieder am Auto von Vettel gearbeitet. Laut Ferrari-Aussage wurde in den Daten ein Problem mit einer Zündkerze festgestellt. Diese wird nun gewechselt. "Rein aus Sicherheitsgründen", heißt es. Sollte aber für das Rennen kein Problem sein.

 

Aber: "Wann immer es heiß war, hatte Mercedes Probleme. Und heute ist es so heiß, wie es in Suzuka nur sein kann. Das könnte Mercedes schon aus der Bahn werfen", glaubt Formel-1-Experte Nico Rosberg, der amtierende Weltmeister. Niki Lauda gibt ihm recht: "Mein Gefühl ist, dass der Ferrari auf die Renndistanz gleich schnell ist wie der Mercedes. Oder sogar einen Tick schneller."

 

Das Qualifying war eine klare Sache für Hamilton. Eine halbe Sekunde Vorsprung hatte er am Ende auf Vettel. Und auch wenn es heute deutlich wärmer und sonniger ist als am Samstag, was eher dem Ferrari als dem Mercedes helfen sollte, geht der WM-Leader als klarer Favorit in dieses Rennen. Die Mercedes-Sorgen von Malaysia scheinen vergessen zu sein.

 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans, zum Grand Prix von Japan in Suzuka! In 20 Minuten startet das Rennen, und wir freuen uns auf einen echten Klassiker in dieser Saison. Die Ausgangslage ist wie folgt: Lewis Hamilton (Mercedes) führt in der WM 34 Punkte vor Sebastian Vettel (Ferrari), und auch in der Startaufstellung steht Hamilton auf Pole, vor dem Deutschen.