27.10.17 - 17:00
Beendet
GP von Mexiko
LIVE
Autódromo Hermanos Rodríguez • 1. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
1. Freies Training
GP von Mexiko - 27 Oktober 2017

GP von Mexiko - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 27 Oktober 2017 um 17:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
18:31 

Vorne sind wieder die drei Topteams, erster Verfolger ist Sergio Perez (Force India). Das ist der erste Eindruck aus Mexiko. Bis nachher!

18:30

Das erste Freie Training ist rum. Und Valtteri Bottas (Mercedes) behält die Bestzeit. Nicht überraschend. Je weniger Grip es hat, desto besser ist der Finne.

18:30

Bei Nico Hülkenberg (Renault) wird am Auto gearbeitet. Der Unterboden ist ab. Sieht nach einem technischen Problem aus.

18:29 

Stoffel Vandoorne (McLaren) hat übrigens noch keine Rundenzeit. Bei ihm musste der Motor gewechselt werden. Er wird erst zu FT2 zusteigen, wie es aussieht.

18:27

Sainz räubert durchs Gras. Er hat es immer noch nicht geschafft, an Hülkenberg vorbeizugehen.

18:24 

"Die Reifen sind wirklich finito", funkt Stroll nach 15 Runden auf diesem Ultrasoft. Fünf Minuten geht's noch.

18:24 

Lokalmatador Perez ist momentan als Siebter "Best of the Rest". 1,4 Sekunden fehlen ihm, und nur 0,2 Sekunden auf den vor ihm liegenden Räikkönen-Ferrari.

18:22 

Noch sieben Minuten und es gibt auf den vorderen Rängen keine Verschiebungen mehr. Die Teams konzentrieren sich wirklich schon auf Rennvorbereitungen im Moment.

18:19 

"Was zur Hölle treibt dieser Kerl?", regt sich Lance Stroll (Williams) über einen Gegner auf, der vor seiner Nase aus der Box fährt. War aber nicht gefährlich, nix passiert.

18:18 

Sainz ist inzwischen bis auf eine Zehntelsekunde dran an Hülkenberg. Renault hat mit dem Fahrertausch wirklich einen Schritt nach vorne gemacht. Das war überfällig.

18:15 

Niemand hat bisher mehr trainiert als Bottas, 30 Runden. Der Finne muss momentan aber auch aufholen, zuletzt hat er gegen Hamilton keinen Stich gemacht.

18:11 

Gut möglich, dass die Teams jetzt schon ihren ersten Longrun testen. Aber Verstappen fährt gerade noch persönliche Bestzeit im ersten Sektor.

18:08 

Dass Red Bull so wenig Ultrasoft testet, ist übrigens schnell erklärt. Die haben einfach weniger Ultrasofts nominiert als die anderen Topteams für dieses Wochenende.

18:07

Weiter geht's. Und Vettel stellt sich mit neuen Supersofts als Erster an der Boxenausfahrt an.

18:05 

Session immer noch unterbrochen. Aber es wird wohl bald weitergehen.

18:00

Rote Flagge. Die Session wird unterbrochen, die Zeit läuft aber weiter. Celis hat da das Heck verloren. Hat sich da einfach bei wenig Grip verschätzt.

17:59

Zwei neben der Strecke: Kimi Räikkönen (Ferrari) hat sich nur gedreht und kann weiterfahren. Alfonso Celis (Force India) hingegen crasht in der Peraltada. Der Heckflügel ist ab.

17:58 

Eine halbe Stunde noch. Top 8: Bottas (1:17.8) vor Hamilton (0,5), Verstappen (0,6), Ricciardo (0,9), Vettel (1,0), Räikkönen (1,3), Alonso (1,5) und Hülkenberg (1,7).

17:56 

Hamilton fängt mit Bestzeit im ersten Sektor an, kommt aber nicht an die Bestzeit von Bottas heran. Fehlt eine halbe Sekunde. Kleine Überraschung. Nur: Low-Grip-Strecken haben Bottas schon immer gelegen. Das war auch in Sotschi so.

17:54 

Hülkenberg liegt auf P7 momentan, deutlich vor Sainz, aber da sind sicher unterschiedliche Aufgaben im Spiel. Beim ersten gemeinsamen Rennen in den USA tat er sich ja schwer gegen den neuen Teamkollegen. Mal sehen, ob das hier anders wird.

17:51

Bottas steigert sich weiter auf diesem Run, von 1:17.8 auf ... bleibt bei 1:17.8. Aber es gehen zwei schnelle Runden am Stück. Die Strecke scheint die Reifen nicht allzu hart ran zu nehmen.

17:47 

Bottas beginnt seinen Ultrasoft-Run.

17:44 

Übrigens gehen zwei Fahrer mit "Vorstrafe" in dieses Wochenende: Alonso und &ST haben wieder Antriebskomponenten getauscht und werden daher wohl aus der letzten Reihe starten. Abhängig davon, ob auch andere noch wechseln müssen natürlich.

17:43 

Und wir schauen uns mal an, was die Freitagstester bisher angestellt haben. Sean Gelael (Toro Rosso) liegt auf P14, mit 13 Runden und 2,8 Sekunden Rückstand. Alfonso Celis (Force India) ist 16, Charles Leclerc (Sauber) 17. und Antonio Giovinazzi (Haas) 18. Giovinazzi fällt um eine Sekunde ab gegen Leclerc. Vielleicht war er aber auch auf einem anderen Programm.

17:41 

Die ersten 40 Minuten sind vorbei, der Reifensatz geht retour an Pirelli. Zeit, einen Blick auf die Top 10 zu werfen: Vettel (1:18.8) vor Bottas (0,3), Verstappen (0,5), Hamilton (0,5), Räikkönen (0,6), Perez (1,3), Ricciardo (1,4), Massa (1,4), Alonso (1,9) und Sainz (2,2).

17:38

Sebastian Vettel (Ferrari) sichert sich die Bestzeit von 1:18.8. Räikkönen hat inzwischen auch seine ersten Zeiten gesetzt und liegt auf P5. Also kein technisches Problem beim Finnen.

17:35

Virtuelles Safety-Car. "Der Motor ist aus", sagt er. Fährt jetzt aber normal weiter. Wahrscheinlich hat er den Motor mit Strom aus dem Hybridsystem gestartet. VSC damit auch schon wieder beendet.

17:34

Brendon Hartley (Toro Rosso) steht neben der Strecke. Sucht Gänge, findet aber keine.

17:33 

Zur Erinnerung: Nach 40 Minuten müssen alle den ersten Reifensatz an Pirelli zurückgeben. Bis dahin wird sicher noch viel gefahren, denn diesen ersten Reifensatz muss man nicht für den Rest des Wochenendes aufsparen.

17:32

Vettel jetzt ein zweites Mal neben der Strecke. Er liegt momentan auf P4, mit 0,3 Sekunden Rückstand. Neun Runden absolviert.

17:31 

Verstappen kommt mit den härteren Softs bis auf 0,2 Sekunden an Hamilton ran. Obwohl: "Bei diesem Staub ist die Reifenmischung zweitrangig", analysiert 'Sky'-Experte Marc Surer.

17:31

Jetzt auch Vettel mal neben der Strecke, und auch Celis. Immer wieder vertut sich einer mit der Ideallinie.

17:28 

Toto Wolff hat ja angekündigt, dass sich das Team hinter Bottas stellen wird, um WM-Zweiter zu werden, sobald der Titel von Hamilton feststeht.

17:28 

Die beiden Mercedes geben zu Beginn der Session den Ton an und wechseln sich an der Spitze ab. Momentan führt wieder Bottas 0,2 Sekunden vor Hamilton.

17:27

Brendon Hartley (Toro Rosso) wird nach einem Ausritt beruhigt: "Die Strecke ist noch sehr schmutzig. Auch andere machen Fehler."

17:26

Bei Kimi Räikkönen wird die Motorhaube festgezogen. Offenbar wurde da etwas gearbeitet. Scheint aber kein fundamentales Problem zu sein, denn der "Iceman" ist dafür nicht einmal ausgestiegen.

17:25

Hamilton setzt eine neue Bestzeit von 1:19.8. Damit ist die Formel 1 jetzt schon so schnell wie am Freitag 2016.

17:24 

Perez schiebt sich mit Ultrasoft auf P2. Es sind schon ein paar tausend mexikanische Fans an der Strecke. Das berühmte Stadion ist aber natürlich noch bei weitem nicht voll.

17:23

Hamilton war eben neben der Strecke in der Wiese. Es ist rutschig, wie angekündigt, zu Beginn von FT1.

17:21 

Zum Vergleich: Die Freitagsbestzeit 2016 lag bei 1:19.790, aufgestellt von SV.

17:21

Valtteri Bottas (Mercedes) setzt eine neue Bestzeit von 1:21.2.

17:19

Giovinazzi hat sich inzwischen auf 1:23.4 gesteigern. Sonst hat noch niemand eine Zeit gesetzt. Der Italiener dreht gleich einen Longrun.

17:12

Giovinazzi setzt eine erste Zeit von 1:27.3. Es ist noch extrem staubig, wenig Grip, da kann man nicht viel lernen. Darum wird noch nicht viel gefahren in diesen ersten Minuten.

17:10 

Noch hat keiner eine Zeit gesetzt. Eine Neuerung gibt's übrigens an der Strecke: An einigen Stellen, zum Beispiel bei Kurve 2/3, wurden sogenannte "Baguette-Kerbs" montiert in der Auslaufzone. Damit die Fahrer nicht mehr so leicht abkürzen können.

17:06 

Charles Leclerc (Sauber) fährt auch heute und Antonio Giovinazzi (Haas). Beides Anwärter übrigens auf ein Sauber-Cockpit 2018. Leclerc gilt da fast als gesetzt. Giovinazzi fährt wohl gegen Wehrlein um seine Chance.

17:04 

Bis auf Hamilton waren alle schon mal für eine Installation-Lap auf der Strecke. Mit den unterschiedlichsten Mischungen. Pirelli hat hier Ultrasoft, Supersoft und Soft im Angebot.

17:03 

Sean Gelael (Toro Rosso) kommt ebenfalls zum Einsatz. Dafür muss Daniil Kwjat dieses Wochenende komplett zuschauen. Laut Helmut Marko ist seine Red-Bull-Karriere endgültig vorbei.

17:01 

Alfonso Celis (Force India) ist heute als Freitagstester vor eigenem Publikum im Einsatz. Anstelle von Esteban Ocon natürlich, denn Sergio Perez ist hier der unumstrittene Superstar.

17:00

Los geht's mit FT1 in Mexiko. 90 Minuten stehen auf dem Programm. Und es ist sonnig.

16:57 

Mexiko-Stadt ist wegen der Höhenlage von 2.285 Metern technisch eine besondere Herausforderung. Wegen der dünnen Luft wirkt der Anpressdruck reduziert. Das heißt, dass das mit sehr steilen Flügeln kompensiert wird. Gleichzeitig liefern die Motoren etwas weniger Power. Kühlung von Bremsen und Motoren gilt als Challenge. Die Fahrer werden also viel rutschen voraussichtlich.

16:54 

Guten Abend, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live vom ersten Freien Training in Mexiko-Stadt, nur eine Woche nach dem Grand Prix der USA in Austin. Lewis Hamilton (Mercedes) kann dieses Wochenende schon Weltmeister werden. Wenn er Fünfter wird, ist die WM gegessen - selbst wenn Sebastian Vettel (Ferrari) alle übrigen drei Rennen gewinnen sollte.