28.07.17 - 14:00
Beendet
GP von Ungarn
LIVE
Hungaroring • 2. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
2. Freies Training
GP von Ungarn - 28 Juli 2017

GP von Ungarn - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 28 Juli 2017 um 14:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:31 

Das war's für heute, wir lesen uns morgen wieder!

15:31 

Red Bull scheint da weniger stark zu sein. Vielleicht hatten die aber auch einfach mehr Benzin an Bord. Wir wissen es natürlich nicht genau. Tatsache ist: Das Freitagstraining ist vorbei, und es riecht nach einem spannenden Dreikampf an der Spitze.

15:30

Die Session geht zu Ende, und es erhärtet sich der Eindruck, dass Mercedes die beste Longrun-Pace hat. Auch wenn das wegen der roten Flaggen nicht unbedingt repräsentativ sein muss.

15:27 

Christian Horner zieht eine Zwischenbilanz: "Wir wissen, dass die anderen noch aufdrehen werden. Aber das Gute ist, dass beide Fahrer mit der Balance des Autos zufrieden sind. Max war auf dem letzten Versuch auch schneller. Hoffentlich können wir uns in den ersten Startreihen qualifizieren. Dann ist in Kurve 1 alles möglich."

15:23 

Und Valtteri Bottas (Mercedes) fährt sogar 1:21.3. Das ist bisherige Longrun-Bestzeit.

15:23 

Wenn wir so die ersten Longrun-Zeiten analysieren, geht da Ferrari momentan ein höheres Tempo als Red Bull. Wenn auch nur um das eine oder andere Zehntel.

15:19

Weiter geht's, und es sind noch zwölf Minuten zu fahren.

15:14 

15 Minuten noch zu fahren. Die Uhr tickt weiter, während die Strecke gesäubert wird.

15:14 

Klassischer Fall von Schnapp-Übersteuern bei Palmer. Teamchef Cyril Abiteboul schüttelt den Kopf. Und Marc Surer sagt bei 'Sky': "Ich würde mich wundern, wenn er in Spa noch im Auto sitzt."

15:13

Session schon wieder unterbrochen. Für Palmer könnte das die Karriere beendet haben. Es wird gemunkelt, dass er nach der Sommerpause abgelöst werden soll.

15:12

18 Minuten noch zu fahren, und diesmal ist Jolyon Palmer (Renault) gecrasht. "Ist das Auto okay?", wird er gefragt. "Nein."

15:11

Immer wieder sehen wir Ausritte heute, gerade von Kwjat und Massa. Aber beide können weiterfahren.

15:08 

Romain Grosjean (Haas) meckert heute besonders intensiv am Funk. Ungarn ist eine Strecke, auf der die Bremsen wichtig sind. Damit scheint er zu kämpfen. Teamkollege Kevin Magnussen war indes noch gar nicht auf der Strecke.

15:06 

Wir werden jetzt wohl keine Zeitenverbesserungen mehr erleben. Es riecht nach einer Red-Bull-Bestzeit auf dem Hungaroring. Aber natürlich ist spannend, wer die besten Longruns fahren kann.

15:04 

Die FIA meldet aus dem Medical-Center: Keine Probleme bei Pascal Wehrlein (Sauber). Dem Deutschen geht es gut.

15:02

Weiter geht's, die Strecke ist wieder freigegeben.

15:00 

Noch 30 Minuten. Die Teams hoffen, dass es bald weitergeht, denn sie wollen Longruns testen. Für Wehrlein hat sich dieses Thema natürlich erledigt.

14:56 

Beim Sauber ist die Nase weg, ansonsten scheint nicht so viel kaputt zu sein.

14:53 

Wehrlein brach da der Sauber aus, dann krachte er gleich zweimal in die Reifenstapel. Bei ihm zuckt man wegen seiner Wirbelverletzung am Jahresanfang immer besonders zusammen.

14:52

"Ich bin gecrasht, das war's. Aber mir geht's gut!" Entwarnung via Boxenfunk. Zum Glück. Die Session wird sofort unterbrochen.

14:51

Unfall von Pascal Wehrlein (Sauber)!

14:51 

Interessant ist, dass die Zeiten nicht schneller sind als heute Morgen. Wahrscheinlich, weil die Streckentemperatur gestiegen ist.

14:50 

Fernando Alonso (McLaren) fährt auf P8, mit 1,4 Sekunden Rückstand. Und das trotz Honda-Motor!

14:48 

Max Verstappen (Red Bull) setzt Bestzeit im ersten Sektor, aber er attackiert ziemlich hart und baut auch kleinere Fehler ein. Daher bleibt er zunächst Sechster.

14:48 

Top 8: Ricciardo (1:18.5), Vettel (0,2), Bottas (0,2), Räikkönen (0,3), Hamilton (0,3), Verstappen (0,9), Hülkenberg (1,3) und Sainz (1,4).

14:45 

Halbzeit in dieser Session. Jetzt wird wohl bald auf Longruns geschwenkt. Ricciardo fährt noch eine zweite Runde, die schneller war als jene von Vettel. Der Red Bull geht richtig gut.

14:40 

Max Verstappen (Red Bull) sitzt gerade nicht im Auto, auf seine Zeitenjagd warten wir noch. Ricciardo fängt gerade an, mit Zwischenbestzeit!

14:37 

Kimi Räikkönen (Ferrari) muss neben der Strecke abstellen. Oder auch nicht? Plötzlich geht's wieder und er fährt weiter, als wäre nichts gewesen!

14:37

Kimi Räikkönen (Ferrari) wird langsam, nach 36 Minuten dieser Session. "Ich habe keine Leistung. Was kann ich tun? Das Gaspedal funktioniert nicht", sagt er.

14:36 

Nico Hülkenberg (Renault) hat sich inzwischen auf P7 verbessert. Rückstand auf P6: nur 0,3 Sekunden. Die Topteams waren schon mal weiter weg.

14:35 

Hamilton hat es bisher nicht geschafft, sich mit den Supersofts zu verbessern. Das verzerrt das Bild im Moment.

14:33 

Räikkönen geht in einer zweiten schnellen Runde auch an Hamilton vorbei. Ferrari kommt in Fahrt.

14:31

Neue Bestzeit für Vettel: 1:18.6. Das ist aber immer noch langsamer als Ricciardo heute Morgen.

14:31 

Sowohl Vettel als auch Hamilton fahren neue persönliche Bestzeit im ersten Sektor. Jetzt zeigt auch Ferrari, dass was geht. Während Hamilton die Runde abbricht.

14:30 

Es reicht nicht für die Bestzeit: Räikkönen bleibt trotz der weicheren Pneus um 0,2 Sekunden hinter Hamilton. Kein gutes Omen für die Ferrari-Fans.

14:28 

Räikkönen wechselt auf frische Supersofts. Ferrari beginnt früh mit den Short-Runs heute.

14:27 

Palmer fährt jetzt endlich, sein Renault geht wieder. Aber die ersten 25 Minuten hat er verpasst.

14:25 

Pascal Wehrlein (Sauber) funkt, dass mit dem Heck "etwas nicht stimmt" und womöglich "etwas gebrochen" ist.

14:24 

Force India tut sich weiterhin schwer heute, kein Auto in den Top 10. Der Mercedes-Vorteil kommt auf dieser Strecke nicht so zum Tragen, und das Auto mag schnellere Strecken generell lieber.

14:22 

Alle bisher nur auf Soft unterwegs. Noch hat keiner Medium oder Supersoft gezückt.

14:21 

Kevin Magnussen (Haas) und Jolyon Palmer (Renault) waren auch nach mehr als 20 Minuten noch nicht auf der Strecke. Folgen ihrer Abflüge in FT1. Wobei Magnussen dafür ja nichts konnte, denn er saß nicht selbst im Auto.

14:19 

Top 8: Hamilton (1:18.8) vor Ricciardo (0,5), Verstappen (0,6), Bottas (0,8), Vettel (0,9), Räikkönen (1,3), Alonso (1,7) und Sainz (1,8).

14:17

Weltklasse Runde von Lewis Hamilton (Mercedes): 1:18.8. Neu auf P2 ist Daniel Ricciardo (Red Bull), aber sein Rückstand beträgt schon 0,6 Sekunden.

14:14

Lewis Hamilton legt zu und geht in Führung, mit 0,2 Sekunden Vorsprung auf Bottas. Und schon sind die beiden gesplittet: Max Verstappen (Red Bull) schiebt sich auf P2.

14:12 

Ericsson, Magnussen, Palmer und Wehrlein waren noch nicht auf der Strecke.

14:12 

Und die beiden McLaren sind schon wieder P7/8. Die sind richtig stark auf dieser Strecke. Versuchen aber auch alles, weil sie wissen, dass Ungarn ihre große Chance ist. Gut möglich, dass man da den Honda-Motor etwas mehr aufdreht als sonst. Er muss ohnehin nur ein Rennen halten, denn Strafen bekommen sie sowieso dauernd.

14:11 

Bottas legt weiter zu, aber nur im ersten und zweiten Sektor. 0,2 Sekunden Vorsprung hat er auf seinen Teamkollegen. Das war schon zu Beginn von FT1 so.

14:09 

Indes eine spannende Anekdote vom Haas-Funk. Offenbar ist Romain Grosjean unzufrieden mit dem Set-up. "Ich weiß nicht, was ihr euch dabei gedacht habt!", meckert er. Sein Ingenieur erklärt ihm, dass man damit gerechnet habe, dass das Set-up für den Nachmittag so optimiert sei. Aber Grosjean lässt ihn gar nicht ausreden und ist stinksauer. Boah. Das ist selbst für den stets meckernden Franzosen ziemlich bösartig.

14:08

Valtteri Bottas (Mercedes) zieht den Ferraris gleich mal um eine halbe Sekunde davon. Ungarn ist vom Naturell her keine Mercedes-Strecke, aber heute sind die Silberpfeile bislang konkurrenzfähig.

14:06

Vettel setzt Bestzeit, 1:20.1, praktisch gleichauf mit Räikkönen. Alle Fahrer momentan mit den Soft-Reifen auf der Strecke.

14:04 

Die Teams suchen hier nach so viel Abtrieb wie möglich. Das treibt teilweise seltsame Blüten. Sauber etwa fährt mit einem doppelten T-Wing. So noch nie gesehen.

14:02 

Kimi Räikkönen ist der erste Fahrer auf der Strecke.

13:56 

Probleme gab's auch bei Ferrari mit dem Handling, Sebastian Vettel (6.) hatte arg zu kämpfen. Und Jolyon Palmer (Renault) hat sich am Ende Frontflügel und Reifen kaputt gefahren.

13:56 

Die drei Topteams lagen eng beisammen, aber dahinter gab es eine Überraschung: Fernando Alonso (McLaren) scheint erster Verfolger zu sein, war in FT1 Siebter. Wieder mit von der Partie sind Kevin Magnussen (Haas) und Esteban Ocon (Force India), die heute Morgen für die Freitagstester zuschauen mussten. Und Antonio Giovinazzi hat den Haas mal direkt gecrasht.

13:55 

Guten Tag, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training auf dem Hungaroring in Mogyorod. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Session, denn in der ersten hatte weder Mercedes noch Ferrari die Nase vorne. Sondern Daniel Ricciardo (Red Bull) mit einer Bestzeit von 1:18.486 Minuten.

0 Kommentare