SID

2. Bundesliga: Union und Braunschweig treten auf der Stelle

Union und Braunschweig treten auf der Stelle
Von SID

15/09/2017 um 20:55Aktualisiert 15/09/2017 um 21:15

Die Aufstiegskandidaten Union Berlin und Eintracht Braunschweig kommen in der 2. Bundesliga nicht in Tritt. Zum Auftakt des sechsten Spieltages trennten sich beide Teams am Freitagabend 1:1 (0:0) und blieben damit jeweils zum vierten Mal in Serie sieglos. Simon Hedlund (52.) hatte die Gastgeber in Köpenick in Führung geschossen, Christoffer Nyman (62.) glich aus.

Union ist mit neun Punkten vorerst Tabellensechster, Braunschweig liegt nach dem vierten 1:1 in Folge mit acht Zählern auf Platz acht.

Da es viele Braunschweiger Fans nicht rechtzeitig ins Stadion geschafft hatten, wurde die Begegnung erst mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen. 20.000 Zuschauer an der Alten Försterei sahen aber auch nach Spielbeginn zunächst nicht viel Erbauliches, sondern zwei Mannschaften, die viel Stückwerk ablieferten.

Nach der Pause investierte Union mehr und kam durch Hedlunds dritten Saisontreffer nicht unverdient zur Führung. Der Schwede ließ Braunschweigs Torwart Jasmin Fejzic nach einem feinen Zuspiel von Sebastian Polter keine Chance.

Video - Player to watch: Tormaschine Harnik ist "on fire"

01:33
0
0