Bundesliga • 34. Spieltag
  • 2. Halbzeit
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • Hertha BSC
  • FirminoAmiri
    87'
  • HaraguchiWagner
    85'
  • ModesteElyounoussi
    82'
  • Burchert
    81'
  • Firmino
    80'
  • StockerHosogai
    78'
  • Beerens
    72'
  • KalouBeerens
    64'
  • 1. Halbzeit
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • Hertha BSC
  • Stocker
    44'
  • Rudy
    29'
  • Modeste
    8'
  • Strobl
    1'
Spielbeginn

LIVE
TSG Hoffenheim - Hertha BSC
Bundesliga - 23 Mai 2015

Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 23 Mai 2015 um 15:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Julian Nagelsmann oder Pál Dárdai? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu TSG 1899 Hoffenheim und Hertha BSC. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet

In einer über lange Zeit müden Partie ging Hoffenheim früh in Führung, wovon sich die Hertha einigeZeit nicht erholte. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Berliner dann stärker und schafften den Ausgleich, kurz darauf erhöhte wieder Hoffenheim. Dieses Ergebnis schaukelten dann beide Teams über die Zeit. Julian Hajduk verabschiedet sich von Ihnen und wünscht noch einen schönen Abend sowie eine ruhige, bundesligafreie Zeit. Vielen Dank, dass Sie diese Saison hier bei Eurosport dabei waren, ich freue mich bereits, Ende August wieder mit Ihnen Topfußball zu erleben! Auf Wiedersehen!

90.

Und dann ist direkt Schluss, Knut Kircher erlöst die Hertha! Damit bleiben die Hauptstädter erstklassig!

90. 

Letzte Minute hier in Sinsheim.

87.

Roberto Firmino geht vom Platz, für ihn kommt Nadiem Amiri.

87.

Und die erlösende Nachricht für alle Herthaner: Hannover führt gegen Freiburg jetzt mit 2:0, hier wäre aber ein Unentschieden nötig, damit Hertha doch noch in die Relegation müsste.

85.

Dritter Wechsel bei der Hertha: Sandro Wagner kommt für Genki Haraguchi.

82.

Anthony Modeste geht vom Platz, für ihn kommt Tarik El Younoussi.

80.

TOOOR für Hoffenheim! Liebe Hertha, muss das hier sein? Nach dem Freistoß von Abraham gibt's den Nachschuss, den Kraft nur mit Mühe aus dem Eck fischen kann. Die Kugel flippert zu Firmino, und der schiebt ein. In seiner Entstehung ein vollkommen überflüssiges Gegentor für die Gäste, 2:1 damit!

79.

Jetzt geht's nochmal rund! Polanskis Schussversucht geblockt, dann kann Beerens Toljan nur mit einem Foul stoppen. Erneut Freistoß für die TSG aus vielversprechender Position.

78.

Valentin Stocker geht vom Platz, für ihn kommt Hajime Hosogai.

77. 

Die Berliner kommen jetzt insgesamt besser mit dem Spiel zurecht, man neutralisiert Hoffenheim weitestgehend.

72.

TOOOR für die Hertha! Roy Beerens macht es! Goldenes Händchen von Pal Dardai, sein Joker sticht! Und es ist der erste Torschuss der Hertha im gesamten Spiel, der den Kasten der TSG auch wirklich findet! Der Schuss von Beerens ist leicht abgefälscht, keine Chance für Baumann, 1:1!

70.

Nico Schulz mit der flachen, scharfen Hereingabe, Valentin Stocker verpasst knapp in der Mitte! Das wäre es doch gewesen!

68. 

Gefühlte 90% Ballbesitz der Hoffenheimer, Hertha igelt sich in der eigenen Hälfte ein.

64.

Wechsel bei der Hertha. Beerens kommt für Salomon Kalou.

61. 

Mal wieder ein offensiven Lebenszeichen der Hauptstädter: Stocker mit dem langen Ball aus dem Halbfeld auf Kalou, aber der ist von zwei Hoffenheimer eingerahmt und erreicht die Kugel nicht.

59.

Volland und Firmino bringen die Hintermannschaft der Hertha um Johnny Heitinga wieder einmal ordentlich ins Schwitzen. Volland wird dann im Strafraum weggecheckt, aber für einen Elfmeter reicht das ohne Ball nicht!

57. 

Aber der Ball landet in der Mauer, das war nichts.

57. 

Freistoß am Strafraum der Hertha. Langkamp legt Modeste, das könnte gefährlich werden aus circa 23 Metern.

54. 

Modeste nach Zweikampf am Boden, der Ball ist draußen. Sieht aber so aus, als könne die Nummer 27 weitermachen.

52.

Modeste, Firmino und Toljan kombinieren sich in den Strafraum, Anthony Modestes Schussversuch wird dann aber abgeblockt.

50.

Und in Hamburg sind die Hausherren in Führung gegangen! Damit gehen zum jetzigen Zeitpunkt Paderborn und Stuttgart direkt runter.

48. 

Wechsel gab es keine, auch sonst ist es das alte Bild: Hoffenheim hat mehr vom Spiel, lässt die Handbremse aber angezogen.

46.

Weiter geht's in Hoffenheim, die Hausherren stoßen zur zweiten Halbzeit an.

Hz.

Die Hertha startete stark und wurde dann vom Gegentor in der 8. Minute wirklich überrumpelt. Anschließend ging für beide Seiten nicht mehr viel. Peter Pekarik macht keine gute Partie und wird auf seiner rechten Seite ein ums andere Mal von Polanski und Toljan überrumpelt. In gut 15 Minuten geht es weiter, bis gleich!

45.+1

Und überpünktlich pfeift Kircher die Mannschaften in die Kabine, 1:0 zur Halbzeit für Hoffenheim.

45.

Modeste ist kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch einmal schneller als seine Gegenspieler, verpasst aber das 2:0.

44.

Gelb für Stocker, nachdem der Schweizer vollkommen unnötig überhart einsteigt.

40. 

Strammer Schuss von Polanski - in Kombination mit Toljan geht gegen Pekarik auf links weiterhin viel zu viel für die Hoffenheimer. Die Nummer 8 der Hausherren schließt ab, sein Schuss geht aber vorbei!

37. 

Das geht zu einfach über links, Toljan kommt immer wieder fast ohne Gegenwehr bis zur Grundlinie.

34. 

Hoffenheims Versuche über rechts sind nicht so erfolgreich, deshalb sucht man auch immer wieder Polanski und Toljan.

32. 

Kontersituation für Hoffenheim, aber Volland wird von drei Gegenspielern gestellt.

29.  

Hertha drückt jetzt wieder, Pekarik versucht es mit dem Abschluss über rechts.

26. 

Viel passiert hier gerade nicht, aber wie gesagt, muss ja auch nicht.

19. 

Spiel jetzt etwas beruhigt, Hertha kann auch mit diesem Ergebnis noch leben, Hoffenheim sowieso.

16.

Das will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten, Schiedsrichter der Partie ist Knut Kircher.

13.

Pekarik mit der Flanke auf Kalou, der aber nicht genügend Druck hinter den Ball bekommt! Hertha reagiert hier sauber und aufgeräumt auf den Rückstand.

12.

Kurze Info zu den anderen Spielen: die frühe Führung für Paderborn gegen Stuttgart, Hannover führt gegen Freiburg, beim HSV steht es 0:0. Damit die Hertha sicher durch, Hamburg und (!) Stuttgart wären sicher abgestiegen.

8.

TOOOR für Hoffenheim! Anthony Modeste! So schnell kann es gehen. Von Hoffenheim nicht viel zu sehen, doch dann setzt sich die Nummer 27 gegen einen schlecht verteidigenden Peter Pekarik über links durch und knallt den Ball flach und humorlos ins kurze Eck! Keine Chance für Kraft, 1:0 für die Hausherren.!

6. 

Die Hertha drückt hier gleich von Beginn an, Hoffenheim noch in Lauerstellung.

4. 

Haraguchi über rechts, seine Hereingabe ist zu hoch für Kalou!

3. 

Der Freistoß von Plattenhardt aus circa 20 Metern direkt, kein schlechter Versuch!

1.

Erste Minute, erster Aufreger! Strobl fängt sich nach Zweikampf mit Salomon Kalou Gelb!

1.

Los geht's, Anstoß für die Gäste!

15:25

Michael Preetz sagte soeben noch, dass man sich hier nur auf das eigene Spiel konzentrieren wolle und er nicht glaube, dass die TSG der Hertha hier irgendetwas schenken würde. In 5 Minuten wissen wir mehr, bei 19°C und bewölktem Himmel sind die äußeren Bedingungen alles andere als schlecht. Viel Spaß mit der Partie!

15:20

Gute Nachricht für alle Fans der TSG: Kevin Volland, Star-Stürmer des Vereins und deshalb auf dem Zettel diverser Clubs, hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

15:10

Markus Gisdol muss heute auf Süle und Schipplock verzichten, Pal Dardais Lazarett ist dagegen etwas größer: Brooks (5. Gelbe Karte), Baumjohann (Aufbautraining), Cigerci (Mittelfußbruch), Schieber (Knie-OP), Ben-Hatira (Zehenverletzung).

15:00

Abstiegssamstag bei Eurosport! Herzlich Willkommen zum wohl knappsten Bundesliga-Finale seit Ewigkeiten. Und damit begrüßt Sie Julian Hajduk zum Spiel Hoffenheim - Hertha BSC, Tabellen-Neunter gegen Tabellen-Dreizehnter. Hier geht es am letzten Spieltag um nichts mehr?`Denken Sie! Aber auch die Hertha kann es noch erwischen, gibt es in den anderen Abstiegsduellen ungünstige Ergebnisse, müssen die Hauptstädter im Zweifelsfall noch in die Relegation!

08:25 

Die Berliner verloren in Hoffenheim nur eins von vier Bundesliga-Gastspielen, aber zwei Trainer. Für Lucien Favre (2009) und Markus Babbel (2011) war nach dem Auftritt im Kraichgau das Engagement in der Hauptstadt beendet. Die TSG gewann nur eins der letzten fünf Duelle mit Hertha, erzielte dabei aber ebenso fünf Treffer wie beim einzigen Heimsieg (5:1 am 27. September 2009).

08:15 

Aus den letzten drei Auftritten vor eigenem Publikum holte 1899 insgesamt nur einen Punkt. Die seit sechs Runden sieglosen Berliner verloren ihre letzten beiden Gastspiele zu null und erzielten in den letzten fünf Saisonpartien nur einen einzigen Treffer (Valentin Stocker am 3. Mai beim 1:2 gegen Gladbach). Die elf Rückrundentore der Hertha werden nur von Schlusslicht Paderborn (neun) unterboten.

08:00 

Die Hoffenheimer gewannen nur eine der letzten acht Ligapartien, von denen sie fünf verloren. In den letzten beiden Runden kassierten sie je ein Gegentor durch einen direkt verwandelten Freistoß. In diesem Jahr holten nur Paderborn (zwölf) und Hannover (zehn) weniger als die 15 Punkte der TSG, die ihre schlechteste Bundesliga-Rückrunde absolviert, wenn sie das letzte Spiel nicht gewinnt. - Hinrunde: 5:0