SID

Berater von BVB-Star Ousmane Dembélé trifft sich mit Sportdirektor des FC Barcelona

Achtung, BVB: Dembélé-Berater trifft Barelona-Boss

19/06/2017 um 18:21Aktualisiert 20/06/2017 um 07:56

Ousmane Dembélé ist ein gefragtes Objekt auf dem Transfermarkt. Wie "Bild" berichtet, traf sich Moussa Sissoko, Berater des Offensivstars von Borussia Dortmund, am Wochenende mit Robert Fernandez, dem Sportdirektor des FC Barcelona. "Wir wissen, dass viele große Klubs an ihm interessiert sind. Das ist eine Form der Anerkennung für seine guten Leistungen", sagt Sissoko der L'Équipe“.

In Dortmund steht Dembélé bis 2020 unter Vertrag. Schon im Vorjahr war er Thema bei Barça, das wieder bzw. weiter am Franzosen interessiert ist.

Seinerzeit zog Dembélé den BVB vor, weil er dort auf mehr Spielanteile spekulierte - diese Überlegung ging auf.

Mit zehn Toren und 21 Vorlagen in 49 Pflichtspielen überzeugte der 20-Jährige in seiner ersten Saison auf Anhieb.

Video - Barça lässt bei Dembélé nicht locker: Ist das die Schmerzgrenze des BVB?

01:14
0
0