Getty Images

Ingolstadt 04 und FC Schalke 04 trennen sich mit einem Remis

Zum Abschied: Ingolstadt holt Remis gegen Schalke

20/05/2017 um 18:17

Der FC Ingolstadt 04 hat sich ordentlich aus der Bundesliga verabschiedet und gegen Schalke 04 ein leistungsgerechtes 1:1 (1:1) geholt. Donis Avdijaj brachte die "Königsblauen" früh in Führung (2.), Pascal Groß glich kurz vor der Pause per Elfmeter aus (41.). Im zweiten Durchgang sah Benjamin Stambouli Rot (63.), den folgenden Strafstoß parierte Ralf Fährmann stark gegen Dario Lezcano (64.).

So lief das Spiel:

Bereits nach zwei Minuten brachte Donis Avdijaj die Schalker nach einem feinen Doppelpass mit Leon Goretzka in Führung. Vor Örjan Nyland blieb Schalkes Youngster cool und schob dem norwegischen Schlussmann des FCI den Ball durch die Hosenträger.

In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel ohne große Tormöglichkeiten. Es brauchte eine unnötige Aktion von Schalkes Abwehrchef Naldo, der nach drei Monaten Verletzungspause sein Comeback feierte. Erst vertändelte der Brasilianer den Ball gegen Dario Lezcano, dann hielt er den Angreifer anschließend kurz fest - Elfmeter.

Pascal Groß übernahm in seinem letzten Spiel für Ingolstadt die Verantwortung und schob lässig flach in die Tormitte ein (41.).

Zu Beginn des zweiten Durchgang rückten zunächst beide Torhüter in den Fokus. Nyland parierte grandios gegen Naldo (50.), auf der Gegenseite bewahrte Fährmann S04 mit zwei Glanztaten gegen Kittel und Lezcano in der 52. Minute vor dem Rückstand.

Und der Schalker Schlussmann blieb im Fokus des Geschehens. Nach Foul an Groß im Sechzehner musste Benjamin Stambouli mit Rot vom Feld. Den fälligen Elfmeter von Lezcano entschärfte Fährmann mit einer fantastischen Parade (64.).

Kittels Distanzschuss blieb für die in Überzahl spielenden "Schanzer" die beste Chance in der letzten halben Stunde (74.). Bei Schalke verpasste Naldo mit einem gefährlichen Kopfball nur um Zentimeter den Führungstreffer (81.).

Die Stimmen:

Thomas Linke (Sportdirektor FC Ingolstadt): "Wir sind alle traurig, weil dieses Jahr mehr drin gewesen wäre. Wir wollten uns gebührend verabschieden und hätten gerne für unsere Fans gewonnen."

Markus Weinzierl (Trainer Schalke 04): "Wir haben uns auf unserem guten Start ausgeruht. Wir müssen uns bei Ralf Fährmann bedanken, dass wir unentschieden spielen. Auswärts müssen wir nächste Saison so auftreten wie zuhause."

Christian Heidel (Manager Schalke 04): "Wir werden hier einiges verbessern. Mir fehlt einfach das Spielerische, Schalke muss in Zukunft besser Fußball spielen. Insbesondere auswärts stelle ich mir wesentlich mehr vor."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: McKennie-Debüt

Unter der Woche spielte er für Schalke noch das A-Jugend-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft gegen den FC Bayern, nur wenige Tage später feierte der Amerikaner Weston McKennie im Alter von 18 Jahren gegen Ingolstadt sein Bundesligadebüt.

Die Statistik: 10

Gegen den FCI verursachten die Schalker ihre Elfmeter neun und zehn in dieser Spielzeit und stellten damit einen neuen Negativrekord in ihrer Vereinsgeschichte auf.

Video - Snooker-Fan und lieber der Baum: 6 Dinge, die ihr noch nicht über Lahm wusstet

01:20
0
0
Quoten präsentiert von Tipico