• 2. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • Eintracht Frankfurt
  • Aubameyang
    86'
  • HrgotaBarkok
    81'
  • WeiglCastro
    77'
  • WolfBlum
    71'
  • OrdóñezRebic
    56'
  • Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • Eintracht Frankfurt
  • BenderGinter
    45'
  • ReusDembélé
    45'
  • 1. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • Eintracht Frankfurt
  • Papastathopoulos
    34'
  • Fabián
    29'
  • Reus
    2'
Spielbeginn

LIVE
Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt
Bundesliga - 15 April 2017

Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 15 April 2017 um 15:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Peter Bosz oder Niko Kovac? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Frederik Büll bedankt sich für die Aufmerksamkeit. Um 18:30 Uhr geht es mit Bundesliga-Fußball weiter im Liveticker von eurosport.de. Leverkusen trifft auf Bayern München. Auf Wiedersehen!

Beendet 

Dortmund gewinnt gegen Eintracht Frankfurt 3:1. Ob Siege bei der Bewältigung dieses schlimmen Ereignisses irgendwie helfen, vermag ich nicht zu beurteilen. Fußballerisch war das eine absolut solide Leistung. Im Kampf um die direkte Champions League-Qualifikation sind es drei wichtige Punkte. Frankfurt wird in der Tabelle weiter durchgereicht.

90.+4 

Schluss! Der BVB besiegt Eintracht Frankfurt mit 3:1 (2:1).

90.+1 

Kagawa scheitert nach Dembele-Pass links aus spitzem Winkel. Hradecky pariert. Nach der Ecke feuert Dembele nochmal aus der Distanz ab. Drei Minuten werden nachgespielt.

89. 

Blum schießt aus der Distanz. Weit am Ziel vorbei. Die Partie ist durch. Das glaube ich zumindest. Der BVB spielt das nun locker runter.

  • Pierre-Emerick Aubameyang
    TorPierre-Emerick AubameyangBorussia DortmundTOOOR für den BVB! Aubameyang macht sein 26. Tor. Nach einem Freistoß Frankfurts geht es ruckzuck nach vorne. Sahin passt zu Dembele, der drei Gegenspieler auf sich zieht. Im richtigen Moment legt er rechts ab in den Strafraum zum Gabuner, der die Kugel über den hinausstürzenden Hradecky zum 3:1 ins Gehäuse lupft.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Abgeblockte Schüsse2Fouls against1
86. 

TOOOR für den BVB! Aubameyang macht sein 26. Tor. Nach einem Freistoß Frankfurts geht es ruckzuck nach vorne. Sahin passt zu Dembele, der drei Gegenspieler auf sich zieht. Im richtigen Moment legt er rechts ab in den Strafraum zum Gabuner, der die Kugel über den hinausstürzenden Hradecky zum 3:1 ins Gehäuse lupft.

85. 

Hartmann greift sich Tuchel, der nach einem Foulspiel eines Frankfurters mit SGE-Coach Kovac aneinandergeraten war. Es bleibt bei einer Ermahnung.

84. 

Castro versucht es mit einem Freistoß. Doch aus halblinker Position gerät der Schuss viel zu zentral. Kein Problem für Hradecky.

82. 

Hradecky mit einem riskanten Pass zum Mitspieler. Da hat Frankfurt Glück, dass sie noch im Ballbesitz bleiben. Gut neun Minuten sind hier noch zu spielen. Es sieht nach dem 35. Duell im eigenen Stadion aus, das Dortmund nicht verliert.

81.  

Letzter Wechsel bei der Eintracht. Barkok kommt für Hrgota.

79. 

Da ist die Chance zur Vorentscheidung. Castro spielt einen feinen öffnenden Pass links zu Schmelzer. Dessen butterweiche Hereingabe köpft Aubameyang rüber. Eventuell wäre ein Durchlassen des Balls auf den hinter ihm lauernden Kagawa besser gewesen. Aber Torjäger sind eben immer on fire und köpfen auch gern in Rücklage.

78. 

Irgendwie könnte hier mal wieder mehr passieren. Das ist eine mehr als unterdurchschnittliche zweite Halbzeit. Mal sehen, ob Frankfurt noch einmal Durchschlagskraft entwickelt. Oder der BVB.

76. 

Tuchel reagert. Weigl hat Feierabend. Neu dabei ist Castro.

75. 

Einwurf auf links für den BVB. Kagawa eilt zum Ball. Doch seine Kollegen bleiben gemächlich. Es sieht danach aus, als ob Dortmund das Ergebnis verwalten möchte. Und das kann bekanntermaßen ganz schnell in die Hose gehen.

73. 

Hrgota startet nach einem langen Ball etwas zu früh. Jedenfalls ahndet das Schiedsrichtergespann eine Abseitsstellung. Wobei es eventuell auch gleiche Höhe war. Sokratis kann etwas Körner sparen.

  • Danny Blum
    AusgewechseltMarius WolfEintracht FrankfurtBlum kommt für Wolf, um mehr Tempo in die Offensive zu bekommen.
    Dans ce matchFouls2Fouls against1
  • Danny Blum
    EingewechseltDanny BlumEintracht Frankfurt
71.  

Blum kommt für Wolf, um mehr Tempo in die Offensive zu bekommen.

71.  

Kovac kann noch zweimal wechseln, um der Offensive neuen Schwung zu verleihen. Mal sehen, was da noch passiert.

69.  

Kaum schreibe ich das, schlägt Fabian fast wieder zu. Nach Ablage schießt er erneut aus der Distanz. Diesmal flach. Und diesmal geht die Kugel knapp links am Kasten vorbei. Glück für den BVB.

68.  

Der BVB kontrolliert hier nach wie vor das Geschehen. Aber im Angriff fehlen die Ideen und die Kreativität. Liegt es daran, dass Reus nicht mehr dabei ist? Von Frankfurt kommt aber offensiv auch nicht viel. Und so bleibt es beim 2:1.

66.  

Tatsächlich dümpelt es nun so vor sich hin. Die Zahl der kleineren Fouls hat zugenommen. Gerade gab es ein Vergehen von Rebic an Pulisic.

64. 

Dembele gibt einen Eckball von links hinen. Rechts im Stafraum kommt Sokratis mit dem Kopf ran, doch der Versuch bleibt am Gegenspieler hängen.

62. 

Eine Chance gab es im zweiten Durchgang. Da ist noch viel Luft nach oben. Vermutlich haben beide Mannschaften das Finale Furioso schon in den ersten 45 MInuten gezeigt. Das war aber auch nicht zu toppen.

60.  

Frankfurt macht hier ein ordentliches Auswärtsspiel. Offensiv müssen die Hessen aber noch einen Zahn zulegen, wenn hier noch ein Punkt mitgenommen werden soll.

58. 

Dembele flankt von links, Aubameyang grätscht an der Fünferkante hinein. Drüber. Das war die bislang beste Chance des BVB in der zweiten Halbzeit. Und auch für den Gabuner, der bisher recht unauffällig unterwegs ist.

57. 

Aubameyang kommt rechts in der Box an den Ball. Sein Schuss wird jedoch abgeblockt. Frankfurt will kontern. Fabian wird wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.

  • Ante Rebic
    AusgewechseltAnderson OrdóñezEintracht FrankfurtBei Frankfurt deutet sich der erste Wechsel an. Offensivkraft Rebic wird vermutlich für den Defensiv-Akteur Ordonez kommen. Und so ist es auch.
    Dans ce matchFouls1
  • Ante Rebic
    EingewechseltAnte RebicEintracht Frankfurt
56.  

Bei Frankfurt deutet sich der erste Wechsel an. Offensivkraft Rebic wird vermutlich für den Defensiv-Akteur Ordonez kommen. Und so ist es auch.

53. 

BVB-Talent Isak hat es heute in den Kader geschafft. Gibt es heute das Debüt für den Schweden? Eine Chance gibt es noch. Frankfurt hat noch alle drei Wechseloptionen übrig. Der Spielfluss fehlt hier momentan etwas in der Begegnung. Bede Defensiven arbeiten vernünftig.

51.  

Chandler ist auf der rechten Abwehrseite etwas vorgezogen worden und soll die Offensiv-Vorstöße von Schmelzer verhindern. Die zweite Halbzeit beginnt hier etwas gemächlicher als der erste Durchgang.

49. 

Dembele bekommt die Kugel rechts im Strafraum. Im letzten Moment kann er noch an einem Aktion gehindert werden.

  • Matthias Ginter
    AusgewechseltSven BenderBorussia DortmundZum anderen ersetzt Ginter Bender.
    Dans ce matchVorlagen1Freistöße1
  • Matthias Ginter
    EingewechseltMatthias GinterBorussia Dortmund
46. 

Zum anderen ersetzt Ginter Bender.

  • Ousmane Dembélé
    AusgewechseltMarco ReusBorussia DortmundDer BVB wechselt zweimal. Zum einen kommt Dembele für Reus.
    Dans ce matchTore1aufs Tor1Fouls1Fouls against3
  • Ousmane Dembélé
    EingewechseltOusmane DembéléBorussia Dortmund
46.  

Der BVB wechselt zweimal. Zum einen kommt Dembele für Reus.

  • 2. Halbzeit
46. 

Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.

Hz. 

Eingangs der Partie überrollte der BVB die Gäste aus Frankfurt beinahe. Die SGE brauchte etwas, um ins Spiel zu finden und konnte die frühe Führung nicht ganz unverdient wieder ausgleichen. Doch die Freude hielt nicht lange. Dortmund hat die Angelegenheit weitgehend im Griff und kann mit einem knappen 2:1-Vorsprung in die Pause gehen. Mal sehen, ob die Partie auch im zweiten Durchgang so temporeich bleibt. Allen drei Treffern heftet das Image Marke Traumtor an.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+2 

Es gibt noch eine Ecke für den BVB. Reus schlägt den Ball nach innen. Sokratis köpft drüber. Dann pfeift Hartmann ab. Zur Pause steht es 2:1.

45.+1 

Eine Minute wird nachgespielt.

45. 

Sokratis hat Blut geleckt und schaltet sich offensiv immer wieder mit ein. Gegen Hrgota holt er auf rechts einen Freistoß raus. Bender führt kurz aus. Die letzten Minuten rinnen so dahin.

42. 

Der BVB igelt sich noch einmal in des Gegners Hälfte ein. Der ganz große Schwung scheint nun aber erstmal dahin. Es scheint so, als ob die Teams noch ein paar Körner für Halbzeit zwei aufsparen möchten.

40. 

Reus möchte auf links durchstarten, wird aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. "Turban-Träger" Vallejo muss keine Angst haben, dass ihm der flinke Linksaußen enteilt.

38. 

Wolf und Sokratis behaken sich auf rechts. Schiedsrichter Hartmann pfeift einen Freistoß für den BVB. So richtig Zeit zum Durchatmen bleibt nicht. Fällt hier vor der Halbzeit noch ein viertes Tor?

36.  

Das ist doch mal ein Spiel, absolut nach meinem Geschnack. Mit zwei absoluten Traumtoren und auch das erste von Reus war chic anzusehen. Es geht in vollem Tempo hin und her. So kann das gerne bleiben.

  • Sokratis Papastathopoulos
    TorSokratis PapastathopoulosBorussia DortmundTOOOR für Dortmund! Lass' das mal den Papa machen. Sokratis lässt rechts am Strafraum einen Gegenspieler aussteigen und nagelt die Pille mit rechts aus rund 20 Metern oben links ins Gehäuse. Hradecky ist chancenlos. Der BVB führt wieder 2:1!
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls against1
34.  

TOOOR für Dortmund! Lass' das mal den Papa machen. Sokratis lässt rechts am Strafraum einen Gegenspieler aussteigen und nagelt die Pille mit rechts aus rund 20 Metern oben links ins Gehäuse. Hradecky ist chancenlos. Der BVB führt wieder 2:1!

33.  

Dortmund versucht es weiter, aber Frankfurt macht das defensiv mittlerweile ordentlich und schaffen es, vor allem den quirligen Japaner Kagawa aus der Partie zu nehmen.

31.  

So richtig unverdient ist der Ausgleich nicht. Frankfurt hatte gute Chancen. Aus der dritten resultierte das 1:1. Der BVB hat viel mehr Ballbesitz, doch die Eintracht schafft es, den Gegner weitgehend nicht in die gefährlichen Zonen zu kommen.

  • Marco Fabián
    TorMarco FabiánEintracht FrankfurtTOOOR für Eintracht Frankfurt! Da ist das 1:1. Der Mexikaner Fabian hämmert die Kugel aus 22 Metern halblinker Position mit rechts herrlch oben rechts in den Giebel. Das war mal ein absolutes Traumtor.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls against2außerhalb1
29. 

TOOOR für Eintracht Frankfurt! Da ist das 1:1. Der Mexikaner Fabian hämmert die Kugel aus 22 Metern halblinker Position mit rechts herrlch oben rechts in den Giebel. Das war mal ein absolutes Traumtor.

27. 

Vallejo hat es härter getroffen. Nach Behandlungspause kann er aber weitermachen. Die Gäste sind wieder komplett. Mittlerweile geht das hier gut hin und her. Die SGE scheint sich etwas stabiliert zu haben.

25. 

Gacinovic und Vallejo rasseln bei einem Kopfballduell hart aneinander.Beide bleiben liegen. Die Partie ist derzeit unterbrochen.

22.  

Bürki verhindert das 1:1. Wolf flankt von der linken Seite halbhochns Zentrum. Gacinovic nimmt die Kugel aus sieben Metern volley. Der Schweizer reißt die Arme hoch. Beim anschließenden Eckball bleibt ein Bogenlampen-Kopfball für Bürki folgenlos.

20.  

Oczipka setzt sich links an der Eckfahne durch und passt in den Rückraum zu Gacinovic, der freistehend aus 14 Metern zum Abschluss kommt. Weit rüber.

19. 

Und dann gibt es die gute Chance, auf 2:0 erhöhen. Kagawa fängt am Strafraum einen Ball ab und tankt sich bis zu Hradecky durch. Der Japaner scheitert mit dem Schuss aus linker Position am Eintracht-Keeper.

17.  

Die ersten 17 Minuten macht Dortmund Druck. Aber wenn man ehrlich ist, kommt der letzte Pass nicht wirklich an. Die Führung ist hochverdient, keine Frage. Aber nach dem Reus-Abschluss fehlen die glasklaren Chancen.

15. 

Meist geht es hier nur in Richtung des von Hradecky gehüteten Tores. Es ist ein rassiges Duell, was aber vor allem an den Schwarz-Gelben liegt. Frankfurt hat hier große Probleme, den Laden dichtzuhalten.

13.  

Es ist schon ziemlich beeindruckend, wie die Dortmunder hier Gas geben und einen flotten Ball auf die Wiese zaubern. Aubameyang passt von rechts auf Pulisic. Dessen Schussversuch kann aber abgeblockt werden.

11.  

Der BVB dominiert hier eine reichlich verunsicherte Eintracht. Und dennoch hätte es hier durchaus 1:1 stehen können. Schmelzer wird auf links fein freigespielt., Die erste Hereingabe wird geklärt. Und auch der zweite Schmelzer-Pass landet beim Frankfurter. Einwurf. Wieder darf der Linksverteidiger flanken, doch Reus kommt bedrängt von Ordonez nicht an die etwas ungenaue Flanke.

9. 

Fabian muss das 1:1 machen! Hrgota braucht rechts im Strafraum bei einem Konter eigentlich fast zu lange. Im letzten Moment passt er an den linken Pfosten zum Mexikaner. Dieser schießt mit rechts aus kurzer Distanz kläglich links vorbei.

7. 

Sokratis flankt von rechts, die Hereingabe wird abgefälscht. Vallejo klärt und schießt den Ball beinahe ins eigene Tor. Die folgende Ecke wird kurz ausgeführt, doch Reus vertändelt den Ball. Und dennoch: Der BVB hat hier soweit alles im Griff und setzt die Gäste ordentlich unter Druck. Sahin trifft die Kugel nach Pulisic-Zuspiel an der Strafraumkante nicht richtig.

5. 

Für Dortmund ist es natürlich ein Auftakt nach Maß. Ich kann mir vorstellen, dass die Eintracht liebend gerne auf Konter gelauert hätte. Diese Taktik kann nun zumindest nicht dauerhaft der geplante Weg sein.

  • Marco Reus
    TorMarco ReusBorussia DortmundTOOOR für den BVB! Es steht 1:0 durch einen Treffer von Reus. Pulisic spielt einen Doppelpass an der Strafraumkante und passt von rechts an der Grundlinie in die Mitte. Reus spitzelt die Kugel mit der Hacke über die Linie.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1
3. 

TOOOR für den BVB! Es steht 1:0 durch einen Treffer von Reus. Pulisic spielt einen Doppelpass an der Strafraumkante und passt von rechts an der Grundlinie in die Mitte. Reus spitzelt die Kugel mit der Hacke über die Linie.

  • 1. Halbzeit
1.  

Hartmann gibt den Ball frei. Frankfurt stößt an und hat sich vorab rote Trikots ausgesucht. Dortmund spielt von links nach rechts.

15:25 

Die Hymne "You'll never walk alone" ist abgelungen. Die Teams stehen im Tunnel. In gut fünf Minuten rollt dann die Kugel. Neu beim BVB sind Reus, Sahin und Pulisic im Vergleich zum Monaco-Spiel. Wolf und Vallejo rotieren in Frankfurts erste Elf.

15:22 

In der Liga verlor der BVB zuletzt 1:4 gegen Bayern München. Frankfurt trennte sich 2:2 von Werder Bremen.

15:21 

Knipst Aubameyang heute wieder? Er hat 25 Buden gemacht und liegt in der Torjägerliste einen Treffer hinter dem Münchner Lewandowski.

15:19 

Glaubt man der Statistik, dann ist ein Erfolg der Frankfurter eher unwahrscheinlich. Sechs der letzten sieben Auswärtspartien gingen verloren. Zudem hat Frankfurt in der Rückrunde die wenigsten Tore aller Bundesligisten geschossen (6).

15:17 

Zu Hause ist der BVB ohnehin eine Bank. Keines der letzten 34 Heimspiele ging verloren. Schafft die Eintracht es heute, den Signal Iduna-Park einzunehmen?

15:07 

2017 hat der BVB dreimal verloren. Das sind genauso viele wie in den 16 Partien vor Weihnachten. Frankfurt wartet nun seit neun Partien auf einen Dreier. Dortmund will in die Champions League, Eintracht hat noch Chancen auf die Europa League. Da muss die Eintracht aber nun im Saisonendspurt nochmal Gas geben.

15:06 

Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann. Christian Leicher und Markus Schüller rennen die Linien entlang. Dr. Robert Kampka ist der vierte Offizielle.

15:05 

Die letzten fünf Heimspiele hat der BVB gegen die Eintracht gewonnen. Die letzte Niederlage gegen dieses Team gab es im Februar 2010 (2:3).

15:03 

Frankfurt setzte sich in der Hinrunde 2:1 durch. Damit hat Frankfurt die letzten beiden Partien gegen Dortmund gewonnen. Drei Siege in Folge gab es zuletzt zwischen Oktober 1990 und September 1991.

15:02 

SGE-Coach Niko Kovac setzt auf diese elf Akteure.

15:01 

BVB-Coach Thomas Tuchel möchte mit dieser Mannschaft die Punkte in Dortmund behalten. Nach fünfwöchiger Verletzungspause ist Reus wieder mit dabei. Ist er einer der wenigen, die den Kopf einigermaßen frei haben? Er saß am Dienstag nicht im Dortmunder Mannschaftsbus. "Wir versuchen wieder zur Normalität zurückzukehren und zurück zum Spaß zu finden", sagte Tuchel im Vorfeld der Partie.

0 Kommentare