Getty Images

Thomas Tuchel vor BVB-Saisonfinale: "Wie immer - das könnte ja auch mein letztes Spiel sein..."

BVB-Trainer Tuchel: "Wie immer - das könnte ja auch mein letztes Spiel sein..."

19/05/2017 um 14:38

Vor dem 34. Spieltag der Bundesliga äußerte sich Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund zu seiner "aufgeregten und nervösen" Stimmungslage. Für den BVB geht's gegen Werder Bremen darum, den dritten Rang zu sichern - dieser würde zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigen. Momentan hat Dortmund bei Punktgleichheit vier Tore Vorsprung auf 1899 Hoffenheim. Die PK zum Nachlesen.

BVB-Trainer Thomas Tuchel über…

…die Stimmung vor dem Champions-League-Showdown:

"Ich bin aufgeregt, es geht los. Es ist natürlich eine tolle und sehr besondere Ausgangslage. Es ist sehr ungewöhnlich, dass du solch große Ziele in zwei Endspielen erreichen kannst. Die Nervosität steigt, die Anspannung auch, ich freue mich sehr auf die Stimmung, die in unserem Stadion herrschen wird. Das sind einfach besondere Spiele mit einem besonderen Knistern in der Luft.

'Genießen' wäre das falsche Wort, aber ich werde es auf jeden Fall aufsaugen. Wir werden die Fans brauchen, Bremen ist ein komplizierter Gegner. Wir wollen unbedingt den Sieg."

…das Fernduell mit Hoffenheim:

"Die Kunst ist, darauf zu reagieren, was passiert - und sich nicht unnötig unter Druck zu setzen. Mit einem Sieg haben wir eine hohe Wahrscheinlichkeit, unser Ziel zu erreichen. Natürlich gibt es die theoretische Möglichkeit, dass Hoffenheim uns trotzdem abfängt, aber es würde nur ablenken, auf den anderen Platz zu schauen.

Wir wissen auch, dass schon verrückte Dinge passiert sind. Die Aufgabe bleibt, ganz bei uns zu sein, wir wollen einen Top-Schlusspunkt unter die Saison setzen. Wir werden mutig und auf Angriff spielen - aber nicht, um so hoch wie möglich zu gewinnen. Wenn wir die Tordifferenz in den Mittelpunkt stellen, würde ich das als abwertend gegenüber der Aufgabe empfinden."

…Werder Bremen:

"Werder ist eine sehr gute Rückrunden-Mannschaft. Unter Trainer Alexander Nouri haben sie ein bisschen zum alten Bremen zurückgefunden, offensiv und spielstark, sehr effektiv vor dem Tor. Mit Serge Gnabry und Max Kruse spielen im Grunde zwei deutsche Nationalspieler im Sturm, das ist eine herausragende Qualität. Mit Fin Bartels kommt noch einer der am meisten unterschätzten Bundesligaspieler dazu.

Deshalb musst du, auch, wenn du angreifst, immer die Antenne fürs Verteidigen draußen haben. Wir dürfen keine Sekunde die Räume für deren vorderste Spieler freigeben, brauchen eine gute Balance und eine hohe, hohe Wachsamkeit fürs Verteidigen, um befreit und mutig angreifen zu können."

…Dortmunds Personallage:

"Nuri Sahin ist auf jeden Fall eine Option im zentralen Mittelfeld. Matthias Ginter hat es in Augsburg als zentrale Sechs sehr gut gemacht, ansonsten ist es natürlich auch prädestiniert für Sahin, die Position von Julian Weigl zu spielen. Um diese beiden Kandidaten geht es. Lukasz Piszczek hat Adduktorenprobleme, da ist noch offen, ob er spielen kann. Erik Durm hat eine Wirbel-Blokade. André Schürrle hat gestern mit sehr geringer Intensität komplett mittrainiert, es ist wohl ein bisschen früh für den Kader."

…Pierre-Emerick Aubameyang, der um die Torjägerkrone kämpft:

"Jeder wünscht ihm, dass er auch sein persönliches Ziel erreicht, aber es ist ein Mannschaftsspiel. Es wird ihm keiner verbieten, viele Tore zu machen - ich bin mir aber sicher, dass er abspielen würde, wenn ein Mitspieler eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, das Tor zu machen. Über Elfmeter sprechen wir morgen."

…Hans-Joachim Watzke:

"Ich halte es für extrem sinnvoll, nichts dazu zu sagen."

…sein womöglich letztes BVB-Heimspiel:

"Als Trainer müsste man in jedes Spiel gehen und sagen: Das könnte ja auch mein letztes sein. Das muss man komplett ausblenden, wir freuen uns einfach auf die Atmosphäre, werden komplett eintauchen und uns tragen lassen. Da wird eine besondere Stimmung herrschen für unser Saisonziel, so muss es sein. Es wird ein besonderes Erlebnis, völlig losgelöst davon, was mit mir ist."

Video - Sammer exklusiv zum BVB: "Probleme lösen sich nicht über die Öffentlichkeit"

00:47
0
0
Quoten präsentiert von Tipico