Imago

Freitagsspiel VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen: Stürmen Herrlichs Serientäter die VfB-Festung?

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen: Stürmen Herrlichs Serientäter die VfB-Festung?
Von Bwin.News

08/12/2017 um 18:00Aktualisiert 08/12/2017 um 19:06

Bayer Leverkusen eröffnet beim VfB Stuttgart (20:30 Uhr Live im Eurosport Player und auf Eurosport 2 HD Xtra) den 15. Spieltag der Bundesliga. Das Team von Trainer Heiko Herrlich ist seit neun Spielen ungeschlagen. Kein anderes Liga-Team kann eine längere Serie vorweisen. Ein Selbstläufer wird die Partie in Stuttgart aber keinesfalls, denn der VfB ist im eigenen Stadion eine Macht.

Fünf Punkte beträgt der Vorsprung des VfB Stuttgart auf den Relegationsrang. Der Aufsteiger liegt nach 14. Spieltagen voll im Soll. Dank seiner Heimstärke. 16 der 17 Zähler fuhren die Schwaben in der Mercedes-Benz Arena ein. Mit einem weiteren Heimsieg würde der VfB mit Bayern München (19 Punkte) an der Spitze der Heimtabelle gleichziehen.

Defensive ist Trumpf

Vor eigenem Publikum überzeugt die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf vor allem mit einer guten Abwehrleistung. In den bisherigen sechs Heimspielen kassierte Torwart Ron-Robert Zieler erst zwei Gegentore, in vier Partien stand am Ende die Null.

VfB kann Freitag

Der VfB musste die letzten beiden Partien auswärts antreten und holte dabei nur einen Punkt. Nach dem Remis in Hannover (1:1) setzte es am vergangenen Spieltag eine knappe Niederlage in Bremen (0:1). Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis macht neben der Heimstärke die Freitagsbilanz. In dieser Saison mussten die Schwaben bereits dreimal einen Spieltag eröffnen. Dabei gab es zwei Siege und ein Unentschieden.

Zufriedenheit beim VfB Stuttgart nach dem ersten auswärtspunkt der Saison

Zufriedenheit beim VfB Stuttgart nach dem ersten auswärtspunkt der SaisonGetty Images

Werkself hat einen Lauf

Vier Siege und fünf Unentschieden - Bayer Leverkusen ist aktuell nicht zu schlagen. Nach dem schwachen Saisonstart mit nur einem Erfolg aus den ersten fünf Partien ist die Werkself in der Spur. Der Champions League-Qualifikationsplatz ist nur noch drei Punkte entfernt. In Stuttgart soll der nächste Sieg eingefahren werden. Die jüngste Bilanz spricht klar für Bayer. Seit April 2010 hat Leverkusen nicht mehr gegen den VfB verloren, holte aus den vergangenen zwölf Duellen 30 von 36 möglichen Zählern.

Zwei Spieler, zwei Serien

Vor allem Karim Bellarabi lief in jüngster Vergangenheit in Spielen gegen Stuttgart heiß. Der Offensivspieler erzielte in jedem der letzten vier Duelle jeweils einen Treffer. In dieser Saison stand der 27-Jährige allerdings erst sechsmal in der Startelf. Deutlich besser läuft es dafür bei Kevin Volland. Der Nationalspieler hat bereits neun Tore auf dem Konto. An den vergangenen vier Spieltagen traf er immer.

Kevin Volland Bayer 04 Leverkusen

Kevin Volland Bayer 04 LeverkusenImago

Tore sind garantiert

In jedem Fall können sich die Fans auf Tore freuen. Das letzte 0:0 zwischen beiden Teams liegt bereits 19 Jahre zurück. In bisher 37 Aufeinandertreffen in Stuttgart gab es erst zweimal eine torlose Begegnung. In 33 Pflichtspiel-Duellen zwischen den Schwaben und den Rheinländern in diesem Jahrtausend fielen satte 110 Treffer. Das macht einen Schnitt von 3,3 Toren pro Spiel.

Video - Verjüngungskur auf den Flügeln: Bayern beobachtet Bordeaux-Youngster

01:13
0
0