SID

Christian Heidel hofft auf Leon Goretzka-Verbleib bei Schalke 04: "Sind noch im Rennen"

Heidel hofft auf Goretzka-Verbleib: "Sind noch im Rennen"
Von SID

13/11/2017 um 11:41Aktualisiert 13/11/2017 um 12:23

Sportvorstand Christian Heidel hofft weiter auf einen Verbleib von Confed-Cup-Sieger Leon Goretzka beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04. "Wir sind noch im Rennen. Wir können Leon eine klare sportliche Perspektive aufzeigen", sagte Heidel im kicker: "Er muss das Gefühl bekommen, dass sich auf Schalke etwas entwickelt". Goretzkas Vertrag läuft am 30. Juni 2018 aus.

Ein Argument für einen Goretzka-Verbleib könnte nach Heidels Ansicht der neue Coach Domenico Tedesco sein. Goretzka (22) halte "sehr große Stücke auf den Trainer und merkt, dass Schalke mit Tedesco besser wird", sagte Heidel:

"Bei einem europäischen Topklub müsste auch Leon sich wahrscheinlich erst mal einreihen."

Heidel mahnte zudem Nachholbedarf im Nachwuchsbereich des Klubs an. "Andere Vereine haben in den letzten 15 Jahren viel Geld in Infrastruktur, Nachwuchs, Scouting und Spielanalyse investiert", sagte er.

Heidel: "Wieder mehr Spieler ausbilden"

Auf Schalke würden immer weniger Spieler über mehrere Jahre ausgebildet. "Das muss aber wieder unser Ziel sein. So wie bei Neuer, Özil, Höwedes, Draxler. Dafür sind wir im Trainerbereich schon top aufgestellt, bei der Infrastruktur nicht. Noch nicht", sagte Heidel.

Video - Rot statt Königsblau: Jubelt Goretzka bald für Mourinho?

01:10
0
0