Eurosport

Oliver Kahn und Lothar Matthäus warnen Neuer: "Sollte sich Zeit geben"

Kahn und Matthäus warnen Neuer: "Sollte sich Zeit geben"
Von SID

06/12/2017 um 10:59Aktualisiert 06/12/2017 um 11:11

Oliver Kahn und Lothar Matthäus haben den verletzten Nationaltorwart Manuel Neuer vor einer verfrühten Rückkehr gewarnt. "Er sollte sich die nötige Zeit geben", sagte Matthäus der "Sport Bild": "Wenn noch etwas passiert, ist nicht nur die WM gelaufen, sondern seine Karriere in Gefahr. Es zählt nur: null Risiko!" Neuer (31) fällt nach einem erneuten Mittelfußbruch bis mindestens Januar aus.

Kahn fürchtet, dass Neuer wie nach dem Mittelfußbruch im April "sehr früh" zurück will - wie einst Kahn.

Der frühere Welttorhüter sagt aus eigener Erfahrung:

"Ich hatte 1994 selbst eine schwere Verletzung mit einem Kreuzbandriss und wollte ebenfalls sehr früh wieder spielen."

Dass in Neuers Abwesenheit dessen Stellvertreter im Tor der Nationalmannschaft, Marc-Andre ter Stegen, starke Leistungen zeige, "treibt einen Hochleistungssportler wie Manuel natürlich an".

Auch Matthäus meinte:

"Die Konkurrenz schläft nicht, das sieht man am Beispiel ter Stegen, der auch problemlos eine Weltmeisterschaft für Deutschland spielen kann."

Video - Heynckes lobt Coman: "Erfreulich, wie er sich entwickelt"

01:35
0
0