SID

FC Barcelona: Vater von Pep Guardiola schließt eine Rückkehr von seinem Sohn aus

Vater von Guardiola schließt Barca-Rückkehr aus

19/10/2016 um 18:07

Pep Guardiola kehrt als Trainer von Manchester City für das Duell in der Champions Leugue nach Barcelona zurück. Eine richtige Rückkehr zu seinem Herzensclub soll es aber für Guardiola nicht mehr geben. Der Vater von Guardiola schließt bei "Cadena Ser" ein erneutes Engagement seines Sohnes bei Barca aus: "Eine Rückkehr als Trainer kann man glaube ich getrost ausschließen."

Pep Guardiola verbrachte 11 lange Jahre als Spieler beim FC Barcelona. Nach seiner aktiven Karriere begann er auch seine Trainerkarriere bei den Katalanen. Nach einem Lehrjahr bei der Reservemannschaft übernahm er für vier Jahre die Profimannschaft und entwickelte sich zu einem der besten Trainer der Welt.

In seinen 15 Jahren als Profi und Trainer gewann Guardiola mit Barca neun Meisterschaften und dreimal die Champions League. Guardiola und Barcelona gehören zusammen und sind eng miteinander verbunden. Trotzdem sieht der Vater des Star-Trainers keine Chance für eine Rückkehr seines Sohnes.

Valenti Guardiola betonte gegenüber "Cadena Ser":

"Nach Barcelona zurückkehren? Um dort Balljunge zu sein oder was? Ich kann mir ihn dort weder als Präsident noch auf der Bank vorstellen. Seine Zeit mit Barca ist vorbei. Ich denke nicht, dass es gut wäre, zurückzukehren. Eine Rückkehr als Trainer kann man glaube ich getrost ausschließen."

Nach seinen drei Jahren beim FC Bayern steht der Erfolgscoach nun erstmal bis 2019 bei Manchester City unter Vertrag. Scheinbar müssen sich die Pep-Freunde in Barcelona also mit seiner Rückkehr zum Aufeinandertreffen in der Champions League zufrieden geben.

Video - Big Pep is watching you: Die komischen Guardiola-Regeln bei ManCity

00:50
0
0