Imago

FC Bayern - letzter Warnschuss für Trainer Carlo Ancelotti: Unterschätze die Situation nicht!

Letzter Warnschuss für Ancelotti: Unterschätze die Situation nicht!

22/11/2016 um 17:47Aktualisiert 22/11/2016 um 23:16

Dem FC Bayern München mangelt es momentan an elementaren Dingen. Alles, was den Rekordmeister unter Pep Guardiola stark machte, fehlt seit der Amtsübernahme von Carlo Ancelotti. Selbstverständlichkeit, Struktur, Souveränität. Und offenbar auch körperliche Fitness. Die Pleite bei Borussia Dortmund war kein Betriebsunfall, sie war mehr: die letzte Warnung an Bayern und seinen Trainer. Ein Kommentar.

Zwei Siege aus sechs Bundesligaspielen: Ja, wir reden tatsächlich vom FC Bayern München.

Die Pleite bei Borussia Dortmund könnte - wie das 0:1 bei Atlético Madrid - als kalkulierbarer Betriebsunfall verbucht werden. Zwei der schwersten Auswärtsspiele Europas, zwei Ausrutscher. Passiert.

Allerdings schaukelt sich bei Bayern eine gefährliche Gemengelage hoch. Die Mixtur besteht aus Zutaten, die es unter Pep Guardiola in dieser Quantität nicht gab: keine Selbstverständlichkeit im Auftritt, keine Struktur im Spiel, keine Topstars in Topform. Alles, was den Rekordmeister über Jahre stark machte, fehlt seit der Amtsübernahme von Carlo Ancelotti.

Laut "kicker" wird auch über "zu viel Gewicht" mancher Profis und das Fehlen "absoluter Fitness" diskutiert. Wenn dem so ist, haben Ancelottis Freiheiten in eine zu laxe Gangart umgeschlagen, bereits jetzt. Das wäre fatal.

FC Bayern: Eigendynamik schnell unkontrollierbar

Dann wartet Bayer Leverkusen. Dann Mainz 05. Und dann Atlético. Von Ancelotti-Teams heißt es, dass sie im Frühjahr auf den Höhepunkt getrimmt werden, also in der entscheidenden Saisonphase. Mag sein. Verlassen sollte sich keiner darauf.

Dieser aufregende Verein hat ein aufgeregtes Umfeld, speziell in Zeiten, die seine Erfolgsmaxime konterkarieren. Die BVB-Pleite dient als letzte Warnung für Ancelotti: Unterschätze die Situation nicht!

Beim FC Bayern kann eine Eigendynamik schnell außer Kontrolle geraten.

Video - BVB-Boss: "Nichts Geileres, als den FC Bayern zu schlagen"

00:45
0
0