Imago

FC Bayern - PSV Eindhoven: Arjen Robben überzeugt bei Champions-League-Sieg mit toller Leistung

Arjen Robben: Mister Champions League führt Bayern aus der Krise

20/10/2016 um 06:49

Der FC Bayern München hat sich mit dem 4:1-Sieg in der Champions League gegen die PSV Eindhoven eindrucksvoll aus seiner Mini-Krise geschossen. Maßgeblichen Anteil hatte daran Arjen Robben, der bis zu seiner Auswechslung in der 87. Spielminute Torschütze, Assistgeber, stetiger Unruheherd und unermüdlicher Antreiber war. Mister Champions League hat wieder zugeschlagen.

"Arjen Robben kann in allen Spielen den Unterschied machen. Er ist absolute Weltklasse."

Robben macht den Unterschied

Es war genau dieser Unterschied, der vor allem auf die individuelle Klasse Robbens abzielt, den der FC Bayern nach zuletzt drei sieglosen Pflichtspielen und einem etwas auseinandergeratenen Mannschaftsgefüge brauchte. Ein Spieler der mit einem solchen Selbstverständnis in seine Dribblings geht, dass er eigentlich schon am Gegner vorbei ist, ohne überhaupt einen Schritt zu machen.

Doch es waren nicht nur die vielen Eins-gegen-Eins-Situationen, die Arjen Robben, den Mister Champions League des FC Bayern, für seine Mannschaft am Mittwochabend so wertvoll machten.

Robben: "Haben verdient gewonnen"

"Man ist wahrscheinlich nie zu alt, um ein Kopfballtor zu machen. Es geht aber vor allem um den wunderschönen Traumpass von Thiago und den Laufweg. So haben wir das schon öfter gemacht", erklärte ein merklich mit sich zufriedener Robben, der gegen Eindhoven die meisten Zweikämpfe (13) führte und die meisten Torschussvorlagen (5) gab, nach dem Spiel zu dem er sagte:

"Wir haben sehr gut angefangen, sofort dominiert und viel Druck gemacht. Dann haben wir nicht gut gestanden und Eindhoven schießt ein schönes Tor. Später haben wir wieder dominiert, gut gestanden und am Ende verdient gewonnen."

Verdient gewonnen vor allem wegen Arjen Robben, der sich zu seiner eigenen Leistung nicht äußern wollte.

Bleibt der Niederländer verletzungsfrei und spielt weiterhin so auf wie am Mittwoch gegen seinen Ex-Klub, darf sich Fußball-Europa warm anziehen. Bayerns Mister Champions League hat wieder Lunte gerochen.

Video - 15-jähriger Arjen Robben zeigt "Magic Trick"

00:33
0
0