Getty Images

Champions-League-Check: RB Leipzig mit Chance, Liverpool mit Vorsprung

Achtelfinal-Check: So kommt Leipzig weiter

06/12/2017 um 17:45Aktualisiert 06/12/2017 um 17:46

Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase wird es nochmal spannend. Während Borussia Dortmund keine Chance mehr auf ein Weiterkommen hat, darf RB Leipzig noch hoffen. Jürgen Klopp und dem FC Liverpool reicht degegen schon ein Remis, um das Achtelfinal-Ticket zu lösen. Wer schafft den Sprung ins Achtelfinale? Ein Überblick zur Ausgangslage vor dem letzten Spieltag:

Leipzig: Hoffnung lebt

Um den zweiten Platz der Gruppe G noch zu erreichen, braucht RB Leipzig am letzten Spieltag mehr Punkte als der FC Porto. Die Bullen empfangen den Tabellenersten Besiktas aus Istanbul, der bereits sicher im Achtelfinale steht. Es ist die erste Achtelfinal-Teilnahme des türkischen Meisters.

Zwar konnte Besiktas das Hinspiel mit 2:0 gewinnen, zuhause ist Leipzig im Wettbewerb jedoch ungeschlagen. Zudem kündigte Besiktas-Coach Senol Günes nach der gelungenen Qualifikation für das letzte Gruppenspiel eine Rotation an.

Video - Alles oder Nichts: BVB und RB Leipzig im Kampf gegen den K.o.

01:10

Porto wäre bei einem Sieg gegen den AS Monaco sicher qualifiziert, die letzten beiden Duelle der Teams endeten beide mit einem 3:0-Sieg der Portugiesen. Es wird also eng für Ralph Hasenhüttl und sein Team.

Gruppe G:

Statistik spricht für Liverpool

Gute Aussichten auf ein Weiterkommen hat der FC Liverpool. Der Elf von Jürgen Klopp reicht gegen Spartak Moskau schon ein Remis.

Bei einer Niederlage gegen das russische Team droht allerdings das Abrutschen auf den Europa-League-Platz. Dann würde Spartak nämlich mit den "Reds" gleichziehen und hätte außerdem das direkte Duell gewonnen.

Video - 70 Tore? Klopp begeistert von Königstransfer Salah

01:07

Die Statistik spricht jedenfalls für Liverpool, denn der englische Traditionsklub hat noch nie ein Champions-League-Spiel gegen Spartak Moskau verloren. Im Hinspiel trennten sich beide mit 1:1.

Nur einen Punkt hinter Liverpool liegt derzeit der FC Sevilla. Auch die Andalusier können bereits mit einem Unentschieden gegen den Tabellenletzten NK Maribor das Achtelfinal-Ticket lösen.

Gruppe E:

Manchester City weiter, Neapel muss hoffen

Manchester City hat die K.o.-Runde mit fünf Siegen aus fünf Spielen locker erreicht. Dahinter kämpfen Schachtjor Donezk und der SSC Neapel um den zweiten Rang, wobei die Ukrainer mit drei Punkten Vorsprung vorne liegen.

Neapel hatte allerdings den direkten Vergleich mit Donezk für sich entschieden und kann deshalb noch auf ein Weiterkommen hoffen. Dazu müssten die Italiener aber gegen Feyenoord Rotterdam gewinnen, während Donezk gegen Manchester City verlieren müsste.

Gruppe F:

BVB zittert um Platz drei

In Gruppe H steht Tottenham Hotspur schon als Sieger fest, auch Real Madrid ist der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. Spannend wird deshalb nur, wer sich den Europa-League-Platz sichert. Borussia Dortmund und APOEL Nikosia stehen punktgleich ganz unten in der Gruppe, wobei der BVB aber wegen der besseren Tordifferenz vorne liegt.

Der BVB spielt in Madrid, die Zyprer in London. Die zwei direkten Duelle der beiden Mannschaften endeten mit 1:1.

Gruppe H:

Video - BVB auf Stürmersuche: Hilft dieser Argentinier der Borussia aus der Krise?

01:13
0
0