SID

Cristiano Ronaldo von Real Madrid erhält Ballon d'Or Nr. Fünf - Messi auf zwei

Ballon d'Or Gala: Ronaldo "will mehr"
Von Eurosport

07/12/2017 um 21:06Aktualisiert 07/12/2017 um 23:58

Auf dem Eiffelturm durfte sich Cristiano Ronaldo als "Titelverteidiger" des Ballon d'Or präsentieren. Damit konnte sich der Stürmer von Real Madrid die Trophäe bereits zum fünften Mal sichern und Lionel Messi einholen. Mit Cannavaro, Kaká und Co. waren die besten Fußballer der vergangenen Tage geladen und beglückwünschten ihren Nachfolger. Die Gala zum Nachlesen.

20:46 - Gala beendet

Mit den besten Bildern der Verleihung geht die Gala zu Ende. Das Statement des Portugiesen "Ich stehe jeden morgen auf und will mehr", lässt auf ein attraktives Fußballjahr 2018 hoffen. Mit diesen Worten verabschieden wir von Eurosport uns und wünschen einen schönen Abend. Alle weiteren Informationen rund um die Gala gibt es auf Eurosport.de.

Video - Ballon d'Or 2017: Darum ist Ronaldo der Beste

00:56

20:44 - Strampler für die Freundin

Zum Abschied bekommt die Freundin des Preisträgers Georgina Rodriguez noch einen Strampler mit fünf aufgedruckten goldenen Bällen. Für den Nachwuchs versteht sich.

20:33 - Kinder kommen zu Wort

"Sie haben jetzt den Ballon D'Or gewonnen, wann spielen Sie für Paris" lautet die sehr direkte Frage. Die Antwort:

"Tut mir leid, ich bin sehr glücklich bei Real. Ich möchte bleiben, wenn das möglich ist."

Ein zweiter Junge aus Paris möchte wissen, welche Vorbilder Ronaldo selbst hat. Dieser will sich da jedoch nicht festlegen.

20:27 - Die Nummer Sieben

Auf die Frage was er sich zu Weihnachten wünsche, antwortet Ronaldo: "Den WM-Titel und weitere Kinder. Ich will sieben Kinder haben." Es handle sich aber nur um einen Spaß fügt er an - zumindest im Bezug auf den Titel.

Überraschung! Per Video-Botschaft ist auch Ex-Trainer Carlo Ancelotti zu sehen: "Das hast du dir verdient, feiere schön. Du bist immer ein Vorbild für Fans Mannschaft und Kinder", beglückwünscht ihn der Italiener.

Der Vollständigkeit halber werden auch die anderen Plätze verkündet:
2: Lionel Messi
3: Neymar

Als wahrscheinlichsten Nachfolger von ihm selbst benennt Ronaldo den Brasilianer.

20:15 - Reaktionen der Legenden

Und auch der Trainer zeigt sich in einer Videobotschaft begeistert. Zinédine Zidane sei stolz diesen Spieler trainieren zu dürfen. Dieses Lob gibt Ronaldo doch gerne zurück: "Auch ich bin stolz unter diesem Trainer spielen zu dürfen."

Raúl äußert: "Er ist die wahre Nummer Sieben bei Real."

Fabio Cannavaro gibt zu, dass er schon früher Probleme hatte ihn zu verteidigen.

Roberto Carlos : "Zu meiner Zeit war ich der beste Spieler, jetzt ist er es"

Ronaldo: "Ich glaube er ist ein sehr sehr glücklicher Mann."

Kaká: "Herzlichen Glückwunsch mein Freund."

20:09 - Rekordtorjäger wird geehrt

Dem Europameister, zweimaligen Champions-League-Sieger und nun fünfmaligen Ballon d'Or-Preisträgers wird mit einem Einspieler aus Szenen seiner Karriere gehuldigt.

Der Präsident der "Königlichen" Florentino Pérez schließt sein Lob an:

"Er ist zweifellos der beste Fußballer der Welt. Ganz Real Madrid ist stolz. Die einzelnen Auszeichnungen bedeuten ihm jede Menge. Von nun an wird er der Auszeichnung 2018 hinterherjagen."

20:05 - Ronaldo gewinnt den Ballon D'Or

Damit ist es amtlich: Auch 2017 heimst Ronaldo die Auszeichnung ein:

"Die Auszeichnung bedeutet mir sehr viel", sagt der Gewinner:

"In gewisser Weise ist das auch eine Auszeichnung für Real Madrid"

Mutter Ronaldo und Cristiano Jr. dürfen mit auf die Bühne. Auf die Frage ob er stolz sei antwortet der Sohnemann kurz und knapp: "Ja"

19:59 - Ronaldo sieht Ronaldo vorne

Aufgrund seines Torinstinkts und dem unbiegsamen Willen Tore zu erzielen sieht Ronaldo seinen Namensvetter leicht vorne. Auf dem mit Lichtblitzen durchzuckten Eiffelturm präsentiert "der Titelverteidiger" seine Trophäe:

"Ich bin sehr glücklich"

19:52 - Die Gala beginnt

Der Gastgeber betritt die Bühne und läutet damit den Beginn der Gala ein. Zu Beginn darf Fußball-Legende Ronaldo in Erinnerungen schwelgen. Der Brasilianer konnte die Trophäe zweimal gewinnen. Einspieler der schönsten Tore von Ronaldo, Messi und Neymar stimmen die Zuschauer ein.

Ablauf der Verleihung

Die Gala findet um 19:45 Uhr auf dem Eiffelturm statt und wird dieses Jahr vom ehemaligen französischen Nationalspieler David Ginola moderiert. In Paris wird dann der Fußballer verkündet, den die ausgewählten Sportjournalisten zum Sieger gewählt haben.

Ballon d'Or: Kandidatenliste 2017

Mit Pierre-Emerick Aubameyang, Mats Hummels und Robert Lewandowski sind drei Spieler aus der Bundesliga unter den Top 30; dazu kommen die Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne und Edin Dzeko sowie Toni Kroos (früher FC Bayern München und Bayer Leverkusen).

Bereits um 15:00 Uhr wurden nach und nach die Plätze Nr. 30 - 4 vergeben. Bei der Gala auf dem Eiffelturm werden dann die Plätze Eins bis Drei preisgegeben.

Hier die Rangliste im Überblick:

29 (geteilt): Philippe Coutinho, Dries Mertens
28: Edin Dzeko
27: Mats Hummels

26: Jan Oblak
25: Karim Benzema
24: Radamel Falcao
23: Sadio Mané
21 (geteilt): Leonardo Bonucci, Pierre-Emerick Aubameyang

20: David De Gea
19: Eden Hazard
18: Antoine Griezmann
17: Toni Kroos
16: Marcelo
15: Paulo Dybala
14: Kevin De Bruyne
13: Luis Suarez
12: Isco
11: Edinson Cavani
10: Harry Kane
9: Robert Lewandowski

8: N'Golo Kanté
7: Kylian Mbappé
6: Sergio Ramos
5: Luka Modric
4: Gianluigi Buffon

Ballon d'Or - Weltfußballer?

Die Auszeichnung mit dem Ballon d'Or und die Wahl zum Weltfußballer der FIFA sind zwei paar Stiefel. Das bedeutet: In einem Jahr gibt es die Chance auf zwei Titel für die besten Fußballer der Welt. Im Zeitraum von 2010 bis 2015 kam es mit dem "FIFA Ballon d’Or" zwar zur Zusammenlegung der beiden Auszeichnungen, aber seit dem letzten Jahr werden beide Titel wieder getrennt verliehen.

Die Auszeichnung der Fußball-Fachzeitschrift France Football gilt dabei als prestigeträchtiger. Bei der "The Best FIFA Football Awards" wurde Ronaldo in diesem Jahr schon zum Weltfußballer gekrönt.

Ballon d'Or: Sieger der letzten zehn Jahre

Cristiano Ronaldo (Real Madrid) könnte Lionel Messi (FC Barcelona) mit seinem fünften Ballon d'Or einholen.

Video - Ballon d'Or: Messi - noch Fragen?

00:53

2016 Cristiano Ronaldo
2015 Lionel Messi
2014 Cristiano Ronaldo
2013 Cristiano Ronaldo
2012 Lionel Messi
2011 Lionel Messi
2010 Lionel Messi
2009 Lionel Messi
2008 Cristiano Ronaldo
2007 Kaká

Zwischen 2010 und 2015 wurde der Preisträger des Ballon d'Or auch automatisch zum FIFA-Weltfußballer gekürt. Seit 2016 veranstaltet "France Football" wieder eine separate Veranstaltung.

Herzlich willkommen

Zum 62. Mal (seit 1956) verleiht die französische Zeitschrift "France Football" den Ballon d'Or als Auszeichnung für den besten Fußballer der Welt. Eurosport berichtet ab 19:45 im Liveticker von der Gala in Paris.

Video - Messi vs. Ronaldo: Jetzt tobt der Kampf der Mega-Gehälter

01:16
0
0