DFB Pokal • 2. Runde
  • Verlängerung: 1. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • 1. FC Union Berlin
  • PasslackRode
    100'
  • Trimmel
    98'
  • Fürstner
    91'
  • 2. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • 1. FC Union Berlin
  • Skrzybski
    81'
  • HedlundSkrzybski
    80'
  • Puncec
    77'
  • SahinWeigl
    68'
  • Bruun LarsenDembélé
    68'
  • ParensenFürstner
    65'
  • Parensen
    55'
  • 1. Halbzeit
  • Borussia Dortmund
  • 1. FC Union Berlin
  • Parensen (ET)
    44'
  • QuanerHosiner
    39'
Spielbeginn

LIVE
Borussia Dortmund - Union Berlin
DFB Pokal - 26 Oktober 2016

DFB Pokal - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen Borussia Dortmund und 1. FC Union Berlin LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 26 Oktober 2016 um 21:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Thomas Tuchel oder Jens Keller? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Borussia Dortmund und 1. FC Union Berlin? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Borussia Dortmund und 1. FC Union Berlin. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Frederik Büll muss jetzt noch mal einen Schlag reinhauen. Dann kann ich den Laptop zuklappen. Wenn Ihr mögt, klickt euch am Freitag wieder in den Liveticker von eurosport.de rein. In der Bundesliga hat Gladbach die Eintracht aus Frankfurt zu Gast.

Beendet 

Dieses Spiel hat eigentlich keinen Verlierer verdient. Nach einer vor allem starken kämpferischen Leistung muss Berlin ohne Jubel zurückreisen. Drei Versuche, kein Elfmeter ist drin. Dortmund hat vor dem Derby am Samstag gegen Schalke 04 ordentlich Körner gelassen.

Beendet 

Dortmund besiegt Union Berlin mit 4:1 (1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen und steht im Achtelfinale des DFB Pokals.

-  

Hosiner läuft an und haut das Spielgerät an den Querbalken. Es bleibt beim 3:0. Union trifft keinen Elfmeter.

- 

Und Götze trifft locker zum 3:0. Der Keeper ahnt die Ecke, ist aber gegen den Versuch, der präzise unten links einschlägt, chancenlos.

-  

Fürstner ist der nächste Schütze für "Eisern Union". Wer entscheidet das Duell für sich. Weidenfeller spielt Psychospielchen und hält erneut. Schwach geschossen. Wieder ist es die linke Seite.

-  

Nun ist Ginter dran, Tor. Er versenkt den Ball oben rechts. 2:0 für den BVB.

-  

Kroos tritt für Union an. Das Pfeifkonzert ist gellend. Der Berliner verschießt. Weidenfeller hat mit der linken Seite die richtige Wahl getroffen. Es bleibt beim 1:0.

- 

Dembele ist der erste Schütze des BVB. Mesenhöler springt nach links, Dembele verwandelt unten rechts. 1:0 für den BVB.

23:32 

Vor der Südtribüne wird geschossen. Da kann einem als Gastspieler schon mal das Herz in die Hose rutschen.

23:29 

Tuchel sucht Schützen. Götze und Rode schießen wohl. Castro hat wohl mit dem Kopf geschüttelt. Keller hatte eben sogar noch ein Lächeln auf den Lippen. Mal sehen, wer heute hier (nach Parensen) der größere Pechvogel wird.

  • Spielende Verlängerung: 2. Halbzeit
120.+1 

Es bleibt beim 1:1 (1:0). Wer zieht ins Achtelfinale ein? Dortmund oder Union?

119. 

Castro hat heute keinen guten Tag erwischt. Dembele lässt gefühlt vier Mann aussteigen und steckt die Kugel milimetergenau auf Castro durch. Sieben Meter vor dem Kasten springt ihm dann die Pille vom Fuß.

118. 

Es läuft ein Konter über Rode. Und Mor bekommt den Pass. Sein Schlenzer wird von Pedersen abgewehrt.

117. 

Mor zieht ab, Mesenhöler muss prallen lassen. Der Torwart stürzt aber blitzscnell raus und begräbt die Kugel vor Ramos unter sich.

115.  

Mor gegen Pedersen. Dieses Duell gab es schon häufig. Der Dortmunder verliert den Ball und es gibt Einwurf für Union. Mor kann es nicht fassen.

113. 

Wieder verzieht Castro. Sein Schuss aus dem Sechzehner geht drüber. Der Ball war ihm aus dem Gewühl heraus vor die Füße gesprungen.

111. 

Es bleibt dabei: Union kämpft und hängt sich voll rein. Dortmund gibt Gas, kommt aber nicht zu Chancen.

109. 

Union scheint ganz gut damit leben zu können, falls die Lotterie entscheidet. Die Dortmunder sind da derzeit noch etwas zackiger und haben mehr Drive in der Offensive.

107. 

Nach einer Hereingabe von links schießt Ramos. Vorbei. Meines Erachtens war da noch ein Bein dazwischen. Aber der Union-Keeper darf abstoßen.

107.  

Die Pyrotechnik ist immer noch nicht leer. Der Stadionsprecher richtet zum bestimmt siebtenmal seine Bitte an die Gäste-Fans.

106.  

15 Minuten sind hier noch zu gehen. Oder wird dieses Duell oder vom Punkt aus entschieden?

  • Spielende Verlängerung: 1. Halbzeit
105.+1 

Es bleibt beim 1:1. Der letzte Seitenwechsel steht an.

101.

Für Passlack kommt Rode. Der Ex-Münchner spielt nun rechter Verteidiger.

100. 

Was macht Weidenfeller da? Der Keeper kommt etwas unnötig aus dem Kasten. Skrzybski ist vorbei und passt dann quer, weil zwei Dortmunder gen Torlinie unterwegs sind. Der Pass ist aber zu ungenau! Statt Tor gibt es nur Eckball. Diese bringt Nichts ein.

98. 

Götze bleibt heute ansonsten unauffällig. Den Freistoß aus 18 Metern jagt er schön auf die Tribüne. Der WM--Held rauft sich die Haare.

97.

Götze geht mit viel Tempo auf den Sechzehner zu. Trimmel kann ihn nur mit einem Foul stoppen und sieht die Verwarnung.

96. 

Also Mesenhöler ist heute ein sehr starker Rückhalt. Der Keeper entschärft einen Ginter-Kopfball und schmeißt sich unbewusst dann am linken Pfosten auch Ramos in den Weg.

95. 

Es geht ohne Aufreger weiter. Beide Defensivreihen machen einen soliden Job. Redondo kommt wenig druckvoll im Strafraum mit rechts zum Schuss. Kein Problem für Weidenfeller.

93. 

Diesmal lassen es die Teams etwas ruhiger angehen. Falls Ihr nichts mehr von mir lesen solltet, dann bin ich eingeschlafen. Das liegt nicht an der Partie, war aber ohnehin nur ein kleiner Scherz.

91.

Taktisches Foul von Fürstner an Ramos. Er sieht die Gelbe Karte.

  • Verlängerung: 1. Halbzeit
91. 

Die Partie beginnt ein drittes Mal. Union nun wieder von links nach rechts.

22:52 

Dortmund hatte im zweiten Durchgang vieles im Griff, verpasste es aber, sich Chancen herauszuspielen, Mit einem starken Schuss glich Berlin dann etwas unverhofft aus. Starke Leistung der aufopferungsvoll kämpfenden Berliner, die es dem BVB hier nie leicht gemacht haben.

90.+4 

Drees pfeift ab. Es bleibt beim 1:1. Die Verlängerung. Oder sogar das Elfmeterpieken müssen entscheiden.

90.+2 

Castro hat das 2:1 auf dem Fuß. Freistehend verzieht er jedoch aus 14 Metern zentraler Position. Da wird er sich ärgern.

90.+1 

Es werden drei Minuten nachgespielt. Gelingt hier noch ein Lucky-Punch-Sieg? Mor versucht es mit einem Lupfer auf Ramos, der starke Mesenhöler ist dran.

90.  

Passlack gewinnt das Laufduell gegen Skrzybski. Das war verdammt wichtig.

88. 

Auf der Gegenseite versucht es Redondo mit einem Fallrückzieher, der schon recht nah dran am Gegenspieler ist. Der Versuch landet aber ohnehin rechts im Toraus.

87. 

Der Pfosten hält Union im Spiel! Mor wird rechts im Strafraum angespielt. Er knallt die Kugel aufs kurze Eck. Mesenhöler ist wohl noch dran und kann gemeinsam mit dem Pfosten klären.

85. 

Gut sechs Minuten plus X sind hier noch zu gehen. Dortmund reagiert und wird nun wieder aktiver. Ich kann mir vorstellen, dass die Jungs auch schnell wieder vor ihre Playstation wollen. Eine Verlängerung war nicht ubedingt eingeplant.

83. 

Oha. Ich muss Abbitte leisten. Anscheinend war es nur Taktik, kurzzeitig etwas müde zu wirken. Berlin kommt zum Ausgleich. Und alleine aufgrund der gezeigten Leidenschaft ist das überhaupt nicht unverdient.

  • Steven Skrzybski
    TorSteven Skrzybski1. FC Union BerlinTOOOR für Union Berlin! Skrzybski tifft mit seiner ersten Ballberührung zum 1:1. Nach einem Eckball, den Weigel nach außen köpft, haut der Einwechselspieler den Ball kurzerhand links unten per Aufsetzer ins Netz. Nun wird das hjier nochmal richtig spannend.
81. 

TOOOR für Union Berlin! Skrzybski tifft mit seiner ersten Ballberührung zum 1:1. Nach einem Eckball, den Weigel nach außen köpft, haut der Einwechselspieler den Ball kurzerhand links unten per Aufsetzer ins Netz. Nun wird das hjier nochmal richtig spannend.

80.

Letzter Wechsel bei Berlin. Skrzybski kommt. Hedlund hat Feierabend.

79. 

Piszczek trifft Ball und Gegner. Redondo bleibt angeschlagen liegen und wird behandelt. Derzeit ist die Partie unterbrochen.

77.

Die Bengalos im Berlin-Block brennen weiter munter. Allmählich könnte die Ladung aber dann doch verbraucht sein. Derweil bremst Puncec Dembele in höchster Not. Es gibt die nächste Gelbe Karte.

75. 

Kuddelmuddel im Union-Stafraum. Dembele schubst seinen Gegenspieler. Drees hat seine Augen aber auch überall. In dieser Phase gibt es recht viele Fouls und relativ wenig Spielfluss.

73. 

Sokratis stützt sich im Luftduell mit Redondo ordentlich auf. Hätte man geben können, rund 18 Meter vor dem Tor. Aber Drees sieht das anders. Noch ist alles drin hier.

71. 

Kroos flankt einen Freistoß rechts am Strafraum an den zweiten Pfosten. Weidenfeller kommt raus und klärt mit der Faust. Pedersen und Leistner rasseln dann noch schmerzhaft zusammen. Berlin wird nun wieder aktiver.

70. 

79.037 Zuschauer sind im Stadion. Es ist nicht ausverkauft. Und zumindest die 10.000 aus Berlin jubeln: Fürstner mit dem langen Ball an den zweiten Pfosten, Pedersen passt in die Mitte und auf einmal liegt die Kugel im Netz. Aber wegen einer Abseitsstellung von Pedersen zählt der Treffer nicht. Richtige Entscheidung.

68. 

Bruun Larsen hat ebenso wie Sahin Feierabend. Es kommen die bereits angesprochenen Dembele und Weigel.

66. 

Auch der BVB wechselt zeitnah. Dembele und Weigel stehen bereit. Wann gibt es das Aufbäumen der Gäste? Derzeit sieht es eher nach einem 2:0 aus.

64.

Fürstner ersetzt den bereits gelbverwarnten Pechvogel Parensen, der auch noch angeschlagen ist. Zweiter Wechsel bei Union.

64. 

Castro nimmt den Ball in 20 Meter Torentfernung an und feuert die Kugel ab. Sehr, sehr weit links am Gehäuse vorbei.

61. 

In dieser Phase stehen die Berliner ihren jeweiligen Gegenspielern nicht sofort auf den Füßen. Das war schon mal anders. Andererseits kommt der BVB immer noch nicht so richtig durch. Müssen sie aber auch nicht zwingend. Die 1:0-Führung ist momentan nicht wirklich in Gefahr. Generell aber natürlich schon

59.  

Mor ist und bleibt ein fantastischer Fußballer, aber er ist eben auch ein 19-jähriger junger Wilder, der manchmal noch mit dem Kopf durch die Wand will. Und sich deshalb oft festrennt. Dortmund hat die Geschichte nun ganz gut im Griff. Geht Union hier allmählich die Puste aus?

57. 

Götze passt die Kugel aus dem Zentrum auf Bruun Larsen. Der schießt die Kugel rechts im Strafraum stehend an den linken Pfosten. Doch der Däne steht im Abseits.

55.

Parensen holt sich die Gelbe Karte für ein Foulspiel an Sokratis ab.

53.  

Union mit dem Abschluss. Zejnullahu feuert die Kugel nach Kopfballablage kompromisslos mit rechts gen linken Pfosten. Gut eineinhalb Meter vorbei.

52. 

Mor, der mich alten Hasen mit seinen Haken irgendwie an Littbarski erinnert, schlägt mal wieder seine Haken. Der anschließende Linksschuss aus 19 Metern fliegt dann aber beinahe auf den C-Rang.

50. 

Dortmund kontrolliert das Geschehen und lässt den Ball und Gegner laufen. Doch nach wie vor steht das Team aus der Hauptstadt defensiv stabil. Binsenweisheit: Wenn das Eigentor nicht gewesen wäre, würde es wohl noch 0:0 stehen.

48. 

Noch immer ist ordentlich Nebel am Start. Eine große Zeitung hat behauptet, die Berliner hätten Pyro im Wert von 2500 Euro dabei. Als könnte da noch mehr folgen. Auf dem Feld tut sich gerade nicht so viel.

46. 

Nun rollt auch wieder der Ball. Es gibt keine Wechsel zur Pause. Dortmund spielt nun von links nach rechts.

22:02 

Der Schiedsrichter wartet mit dem Wiederanpfiff, weil noch ordentlich Rauch im Stadion hängt. Der BVB wird bestraft wegen eines nichtausreichenden Ordnungsdienstes. Und mutmaßlich muss auch Berlin an den Verband Strafe zahlen.

22:02 

Berlin-Fans starteten in der Pause eine Choreo mit dem Konterfei, ich glaube von Quaner. Nun wird gezündelt.

Hz.  

Der Rückstand in den letzten Atemzügen der ersten Halbzeit ist richtig bitter für Union. Ein 0:0 wäre gerecht gewesen, aber das ist der Fußball bekanntlich eher selten. Bis dahin begegnete der Zweitligist dem Favoriten auf Augenhöhe und stand vor allem defensiv sehr stabil. Dazu ist mit Quaner bereits ein absoluter Leistungsträger verletzt raus. Ein Comeback dürfte schwer werden. Aber noch ist natürlich alles drin.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+2 

Halbzeit in Dortmund! Der BVB führt 1:0 gegen Union Berlin.

  • Michael Parensen
    EigentorMichael Parensen1. FC Union BerlinTOOOR für den BVB! Eine Hereingabe von Bruun Larsen wird unhaltbar für Union-Keeper Mesenhöler abgefälscht, Castro passt rechts raus, die Flanke kommt. Parensen ist mit dem Arm/Oberkörper dran und die Pille liegt links unten in den Maschen. Neuer Spielstand: 1:0!
44.  

TOOOR für den BVB! Eine Hereingabe von Bruun Larsen wird unhaltbar für Union-Keeper Mesenhöler abgefälscht, Castro passt rechts raus, die Flanke kommt. Parensen ist mit dem Arm/Oberkörper dran und die Pille liegt links unten in den Maschen. Neuer Spielstand: 1:0!

42.  

Nun hat Sahin die Faxen dicke. Er zieht aus der Distanz mit links ab. Der Ball senkt sich gefährlich. Mesenhöler ist wieder zur Stelle. Nach der anschließenden Ecke feuert dann Passlack einen Versuch ab – drüber.

39.

Verletzugsbedingt muss Quaner raus. Sein Oberschenkel zwickt. Neu dabei im Angriff ist Hosiner.

38. 

Der BVB hat die bisher beste Chance. Götze zimmert einen Distanzschuss druckvoll gen rechten Pfosten. Mesenhöler fleigt und klärt zur Ecke. Diese bringt nichts ein.

36. 

Das Konzept von Keller geht optimal auf. Die Gäste lassen kaum etwas zu und können offensiv ein paar Nadelstiche setzen. Starker Auftritt von Union. Stabil in allen Belangen.

34. 

Hedlund behauptet rechts am Strafraum den Ball und lässt einen Außenristpass folgen. Ärgerlicherweise zum Gegenspieler auf die linke Seite. Da war mehr drin. Teilweise agiert der Gastgeber zu verschnörkelt. Da wollte Hedlund eben auch mal was zeigen.

32. 

Bruun Larsen schießt rechts im Strafraum. Pedersen blockt ab. Mit den Armen hinter dem Rücken. Es gibt den obligatorischen Aufschrei, dass da sicherlich ein Handspiel bei war. War es aber nicht.

31.  

Allmählich erspielt sich der BVB hier ein optisches Übergewicht. Doch noch steht Berlin hier kompakt und bietet dem Bundesligisten exzellent die Stirn.

29. 

Sokratis will nach der Mor-Ecke aus der Distanz schießen. Kroos berührt den Griechen. Und Drees gibt einen Freistoß 17 Meter vor dem Tor. Sahin schnibbelt die Kunststofflederkugel aber in die Mauer.

28.  

So macnhes Mal fehlt Mor die Geradlinigkeit. Er bekommt links im Strafraum den Ball und hätte wohl direkt schießen können. Er macht einen Haken und fummelt sich damit fest. Eine Hereingabe von links wird dann zur Ecke geklärt.

26. 

Passlack sieht nicht, dass Redondo lauert. Der Jungspund passt den Ball zum Keeper. Dieser hat die Gefahr aber erkannt und ist um Haaresbreite im Strafraum vor dem Berliner am Ball.

25. 

Hedlund wird auf rechts freigespielt. Fast von der Torauslinie passt er den Ball in den Rücken der Abwehr. Doch Redondo kommt nicht ran. Der BVB kann sich aus dieser brenzligen Situation befreien.

23. 

Der Anfangsschwung ist dahin. Dortmund lässt es etwas ruhiger angehen und probiert es mit einem sehr entspannten Spielaufbau, um sich den Gegner zurechtzulegen. Berlin setzt bei Ballgewinn auf schnelles Kontern.

21. 

Viele Fouls werden nicht abgepfiffen. Ramos fällt vorm Sechzehner und es gibt den obligatorischen Griff zum Ball. Aber die Partie geht weiter. Kurz darauf drückt der Kolumbianer von der Strafraumkante ab. Leistner blockt.

18. 

Ein Distanzschuss von Götze wird zum Eckball abgefälscht. Kurz darauf prüft dann Mor Mesenhöler rechts vom Strafraumeck. Der BVB dürfte etwas mehr Ballbesitz haben, alles in allem ist das aber eine sehr ausgeglichene Geschichte.

17.  

Mesenhöler nimmt in Ruhe einen Rückpass auf und wartet, bis der angreifende Dortmunder fast vor ihm steht. Dann haut er die Kugel raus. Berlin ist echt selbstbewusst. Trimmel flankt von rechts flach hinein. Weidenfeller pariert. vor dem heranrauschenden Redondo. Und Sokratis kloppt die Kirsche aus der Gefahrenzone.

15. 

Es geht hin und her. Der BVB hat seine Pferdestärken noch nicht ganz auf die Koppel bekommen. Berlin ist giftig und griffig. Die Oberkracher in puncto Chancen gab es hier noch nicht. Aber ganz nett anzuschauen ist es definitiv.

13. 

Sicherheitshalber macht sich schonmal Merino warm. Doch Sokratis steht wieder und lässt sich wohl nur kurz draußen noch behandeln. Insgesamt hält "Eisern" hier ordentlich dagegen und ist ziemlich gut drin. Mutiger Auftritt des Zweitligisten!

11.  

Nun rauschen Sokratis und Quaner aneinander. Diesmal gibt es den Freistoß. Der Grieche bleibt angeschlagen liegen. Es könnte theoretisch den zehnten Verletzten im BVB-Kader geben. Hoffen wir mal, dass er weitermachen kann.

10. 

Kroos mit einem Sahnepass in die Spitze. Sokratis stemmt mal eben kurzerhand Hedlund weg. Es hätte wohl Freistoß geben können, aber Drees lässt weiterlaufen.

9. 

Parensen leistet sich ein Foulspiel. Der Ball liegt etwas mehr als 25 Meter vor dem Kasten. Aubameyang kann diese Distanz. Aber der ist nicht da. Götze und Castro stehen bereit. Der Ex-Leverkusener chippt die Pille links in den Strafraum, aber ein Berliner gewinnt das Kopfballduell.

7.  

Die beiden Jungspunde Mor und Bruun Larsen machen ordentlich Dampf bisher. Den ersten Dortmunder Versuch feuert dann aber Ramos ab. Nach einem Pass von links in den Strafraum. Aber er erwischt das Spielgerät nicht richtig. Kein Problem für Mesenhöler.

5.  

Der erste Torschuss gehört den Berlinern. Union kontert. Redondo geht mit Dampf links in den Strafraum. Sein Versuch geht aber nach dem kräftezehrenden Sprint weit rechts am Weidenfeller-Kasten vorbei.

3.  

Berlin hat zuletzt sechs von sieben Zweitliga-Partien gewonnen. Da dürfte die Brust schon ein bisschen breiter sein. Mal sehen, ob sie den Favoriten heute ärgern können. Auf jeden Fall attackieren die Gäste früh den Spielaufbau der Borussen.

  • 1. Halbzeit
1.  

Los geht's! Dortmund spielt in gelben Jerseys von links nach rechts. Berlin tritt in roten Trikots an. Schiedsrichter der Partie ist. Dr. Jochen Drees.

20:55 

Die Spieler stehen nun im Tunnel und werden gleich auf die Wiese rauskommen. Dortmund scheint auf ein 4-1-4-1-System zu setzen. Union spielt auf dem Papier ein 4-2-3-1.

20:52 

Insgesamt ist der Song natürlich ein Fußball-Klassiker. Aber ich finde, dass es im Celtic-Park oder an der Anfield Road dann doch etwas authentischer rüberkommt. Aber das nur nebenbei. Einfluss habe ich natürlich nicht.

20:50 

Zehn Minuten vor dem Spiel zelebrieren die Dortmunder das mittlerweile auch hierzulande sehr verbreitete "You'll never walk alone". Die Spieler sind noch im Kabinentrakt und wärmen sich dort auf.

20:48 

Es gab wohl einen versuchten Sturm auf einen Eingangsbereich. Es war vermutlich vor der Gästekurve. Vor rund 50 Minuten musste die Polizei dazugeholt werden. Nun staut es sich.

20:45 

Rund 10.000 Berliner haben sich angekündigt. Und die Anhänger sind auch für ihren tollen Support bekannt. Hoffentlich bleibt es beim Singen. Angeblich soll auch wieder gezündelt werden.

20:40 

Weil noch jede Menge Fans aus Berlin fehlen, wird die Partie erst um 21 Uhr angepfiffen. Wir müssen uns nun also noch 20 Minuten gedulden, ehe das fußballerische Feuerwerk startet.

20:38 

Ja, ich weiß: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Aber das täglich Brot ist die Liga. Die Borussia ist Tabellensechster mit 14 Punkten aus acht Partien. Union ist Zweiter der 2. Liga und hat 20 Zähler nach zehn ausgetragenen Begegnungen.

20:34 

Union-Coach Keller sagte im Vorfeld, dass er sich lieber in der zweiten Runde ein leichter machbares Los gewünscht habe. Dortmund ist naturgemäß der Favorit, zeigt aber in dieser Saison auch recht inkonstante Leistungen. Schaun mer mal, welches Gesicht der BVB heute zeigt.

20:23 

Berlin scheidet gegen Bundesligisten statistisch gesehen meist aus. Von den letzten sechs Versuchen wurde nur einmal die folgende Runde erreicht. In der Saison 2000/01 konnte der VfL Bochum besiegt werden (1:0). Fünf dieser Begegnungen wurden verloren. Und wie: Das Torverhältnis beträgt 1:20.

20:22 

Der Ex-S04-Coach Keller hat eine ausgeglichene Bilanz gegen Dortmund. Er gewann zweimal, spielte einmal remis. Und verlor zwei Partien.

20:20 

Ich persönlich hätte es nicht gewusst: Der BVB und Union sind noch nie in einem Pflichtspiel aufeinandern getroffen. In einem Freundschaftsspiel im Januar in der Alten Försterei setzte sich der Bundesligist 3:1 durch.

20:17 

Union-Coach Keller setzt auf diese Elf. Auf dem abfotografierten Bogen könnt Ihr euch auch noch mal in Ruhe anschauen, wer alles bei der Partie vor Ort ist.

20:16 

BVB-Trainer Thomas Tuchel schont unter anderem Aubameyang für das am Sonnabend stattfindnde Derby gegen Schalke 04 (18:30 Uhr). Er steht nicht im Kader. In die erste Elf haben es diese Akteure geschafft. Bruun Larsen gibt sein Profi-Debüt, Sahin sein Debüt in dieser Saison.

- 

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker bei eurosport.de! Frederik Büll begrüßt Euch zum Duell zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Union Berlin. Schließlich steht die 2. Runde im DFB Pokal an. Der Ball rollt um 20:45 Uhr durch den Signal Iduna-Park.

0 Kommentare