DFB-Pokal • 1. Runde
  • 2. Halbzeit
  • FC Hansa Rostock
  • Hertha BSC
  • EssweinDuda
    90'
  • Ibiševic
    90'
  • Esswein
    89'
  • HenningBouziane
    86'
  • Bischoff
    86'
  • Weiser
    86'
  • ZiemerAlibaz
    85'
  • KalouHaraguchi
    79'
  • Hüsing
    72'
  • OwusuBenyamina
    70'
  • 1. Halbzeit
  • FC Hansa Rostock
  • Hertha BSC
  • Skjelbred
    21'
Spielbeginn

LIVE
FC Hansa Rostock - Hertha BSC
DFB-Pokal - 14 August 2017

DFB-Pokal - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen FC Hansa Rostock und Hertha BSC LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 14 August 2017 um 20:45 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Pavel Dotchev oder Pál Dárdai? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen FC Hansa Rostock und Hertha BSC? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu FC Hansa Rostock und Hertha BSC. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet. 

Das war's aus Rostock. Sebastian Lindner sagt tschüss und wünscht noch einen schönen Montagabend. Bis zum nächsten Mal.

Beendet. 

Am Ende ist das Ergebnis so sicher auch in Ordnung aufgrund der zweiten Halbzeit, doch Hansa hat sich mehr als gut verkauft, es den Berlinern schwer gemacht. Sportlich hat sich die Kogge gut verkauft, was auf den Rängen passierte, sollte diese Leistung nicht überschatten.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+4 

Ende. Hertha gewinnt mit 2:0 in Rostock und steht damit in der 2. Runde des DFB-Pokals.

  • Vedad Ibiševic
    TorVedad IbiševicHertha BSCDas war's, TOOOR für Hertha! Mit drei Mann läuft Hertha auf Blaswich zu, Leckie legt quer auf Ibisevic, dann ist der Sack zu.
90.+2 

Das war's, TOOOR für Hertha! Mit drei Mann läuft Hertha auf Blaswich zu, Leckie legt quer auf Ibisevic, dann ist der Sack zu.

90. 

Vier Minuten Nachspielzeit.

90. 

Gelb für Esswein wegen Spielverzögerung.

89. 

Es scheint so, als hätte sich Hansa aufgegeben.

88. 

Nächstes dickes Ding für Hertha. Weiser über rechts, flach in die Mitte. Ibisevic vollkommen frei, schießt flach, doch Blaswich rettet mit dem Spagat!

  • Mitchell Weiser
    TorMitchell WeiserHertha BSCTOOOR für Berlin. Eine Ecke von Plattenhardt ist eigentlich zu kurz. Leckie hält den Kopf rein und verlängert das Ding aber glücklich. Zu Weiser, der volles Risiko nimmt, direkt abzieht, satt trifft und den Ball diagonal in den Winkel jagt!
86. 

TOOOR für Berlin. Eine Ecke von Plattenhardt ist eigentlich zu kurz. Leckie hält den Kopf rein und verlängert das Ding aber glücklich. Zu Weiser, der volles Risiko nimmt, direkt abzieht, satt trifft und den Ball diagonal in den Winkel jagt!

84. 

Wenn jemand spielt, dann nur noch die Berliner. Hansa ist offenbar richtig raus.

82. 

Natürlich ist der Spielfluss jetzt wieder komplett verloren gegangen.

80. 

Haraguchi, der sich vorhins chon warm gemacht hatte, kommt jetzt für Kalou ins Spiel.

78. 

Mit Freistoß Hertha wird das SPiel fortgesetzt. Wieder ein Fall für Plattenhardt, doch anchdem der den Ball übers Tor gesetzt hat, knallt es wieder auf den Rängen. Doch es geht zunächst weiter.

- 

Es soll gleich weitergehen.

- 

Noch immer fliegen einzelne Feuerwerkskörper, aber die Hertha ist zurück auf dem Platz. Auch Hansa kommt wieder.

- 

Dardei ist jetzt wieder aus der Kabine gekommen, auch Preetz und ein paar Spieler. Die Rostocker noch nicht. Auf den freigelassen Plätzen zwischen den Blocks brennen weiter Fahnen.

- 

Klasse-Aktion der echten Fans. Das Stadion erhebt sich und ruft: "Und ihr wollt Hansa Rostock sein!?"

- 

Und nach der massiven Provokation verzieht sich eine Gruppe Berliner aus dem Block Richtung Ausgang. Auch das heißt vermutlich nichts Gutes. Doch das lässt die Polizei nicht zu.

- 

Die entspechende Fahne wird jetzt von den Rostockern verbrannt.

- 

Haraguchi ist gerade der einzige Spieler auf dem Platz. Der macht sich weiter warm. Ob das noch Sinn macht, ist allerdings fraglich.

- 

Es fliegen wieder Feuerwerkskörper von Block zu Block. Die Polizei hat Stellung bezogen, die Spieler haben sich in die Katakomben verzogen.

77. 

Und es wird wieder unterbrochen ...

76. 

Und wieder gibt es Feuer im Block. Jetzt sind die Rostocker wieder dran. Und die präsentieren in ihrem Block eine Fahne. Eine, die vor ein paar Jahren aus dem Berliner Olympiastadion geklaut wurde, so heißt es.

73. 

Plattenhardt - in die Mauer. Ecke.

72. 

Gelb gegen Hüsingunf Freistoß Hertha zwei Meter vor der Strafraumkante. Und da haben die Berliner einen Experten: Plattenhardt.

70. 

Für Owusu kommt jetzt Benyamina.

68. 

Bis zur Mittellinie können die Gäste nun nach Belieben schalten und walten. Rostock wird erst aktiv, sobald die Berliner den Mittelkreis durchschritten haben.

65. 

Hansa muss jetzt aufpassen, sich nicht zu weit hinten rein drücken zu lassen, denn die Berliner haben einen Gang nach oben geschaltet.

63. 

Darida ans Lattenkreuz! Größte Chance im Spiel bisher! Es geht mal wieder schnell. Und es beginnt beim eigenen Keeper für die Berliner. Über drei Stationen landet der Ball auf rechts bei Esswein, der bis zur Grundlinie geht und dann in den Rückraum flankt. Zu Darida, der abzieht, aber nur das Gehäuse trifft. In der zweiten Welle ist Kalou da, doch dessen Schuss entschärft Blaswich gekonnt zur Ecke.

59. 

Aber jetzt gibt's die Ecke für Hertha. Weiser mit einer Variante, ganz weit in die Mitte außerhalb des Strafraums. rekik versucht es dort mit der Direktabnahme, wird aber geblockt.

57. 

Rostock kommt langsam wieder besser ins Spiel.

54. 

Hertha mit der nächsten Möglichkeit. Leckie, bislang auch ein Totalausfall, kommt besser rein und sieht in der Mitte Kalou stehen. Der bei 10 Metern vollkommen frei, stochert den Ball aber neben das Tor.

51. 

Jetzt wieder Fußball. Hertha kommt besser aus der (zweiten) Unterbrechung, beginnt druckvoller.

48. 

Das Spiel läuft wieder. Jetzt wissen wir auch, warum der DFB das Match zu einem Hochrisikospiel gemacht hat. Warum aber die damit einhergehenden Maßnahmen trotzdem nicht fruchten, ist hingegen nicht klar.

  • 2. Halbzeit
46. 

Die zweite Halbzeit beginnt - mit Feuerwerk! Und zwar nicht im sprichwörtlichen Snne. Feuerwerk im Berliner Block und auch im Roistocker! Hartmann unterbricht gleich wieder.

Hz. 

Allzu viel war zwar nicht los, doch irgendwie war es doch eine kurzweilige Halbzeit. Auch, wenn es keine großen Chancen gab. Aber das kommt vielleicht nach der Pause. Das Unentschieden nach dem ersten Durchgang ist jedenfalls leistungsgerecht.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+1 

Halbzeit! Eine Minute gab es extra.

42. 

Hertha bisher zwar mit wesentlich mehr Ballbesitz, doch effektiv war das bisher selten. Aber das ist ein Problem, das man in der Hauptstadt schon länger kennt.

39. 

Rostock kontert die Berliner aus! Oder versucht es zumindest. An der Mittellinie ist Langkamp mit zwei Kollegen auf einer Linie letzter Mann. Ziemer könnte vorbei gehen und hätte freie Bahn, wird aber vom Verteidiger gelegt. Aber Hartmann hält das nicht für gelbwürdig. Pfiffe im Stadion, nicht zum ersten Mal.

35. 

Hansa jetzt gut mit langen Bällen aus der Abwehr. Hüsing immer wieder auf Hilßner - die beiden kennen sich gut aus gemeinsamen Werder-Zeiten -, aber der vertändelt die immer wieder zu einfach.

32. 

Hansa macht hinten gut dich, ist gut in der Manndeckung. Darida bisher gar nicht im Spiel.

28. 

Hertha kommt jetzt aber immer öfters dazu, Tempo aufzunehmen. Das passiert über die Flügel, links wie rechts. Esswein wird da jetzt aktiver.

24. 

Plattenhardt ist bei Hertha aktuell derjenige, der das Spiel ordnet. Das läuft bisher aber nicht immer zur Zufriedenheit von Dardei an der Seitenlinie.

21. 

Skejlbred holt sich die erste Gelbe Karte ab, nachdem er gegen Ziemer mit einer Grätsche von hinten in den Zweikampf geht.

19. 

Ein erstes Mal wird Hertha gefährlich. Hilßner lässt ibisevic etwas weit von der Leine und der spielt gleich einen schönen steil gelupften pass an den rechten Rand des Sechzehners zu Esswein, der per Direktabnahme abschließt! Ins Außennetz!

17. 

Gerade alles sehr ereignisarm. Aber das spricht weiterhin eher für Rostock denn für Berlin.

13. 

Das Spiel verlagert sich jetzt ins Mittelfeld. Die erste kleine Sturm-und-Drang-Phase hat Rostock wieder eingestellt.

10. 

Hansa hält die Berliner nach wie vor weit weg vom eigenen Strafraum. Das lässt sich bisher richtig gut an für die Gastgeber.

6. 

Und dabei bleibt es nicht. Rostock macht hier in den ersten Minuten das Spiel, war schon zwei, drei Mal gefährlich im Strafraum, aber noch ohne Abschluss.

4. 

Und Hansa zeigt sich, gleich mal mit einem Freistoß aus dem Halbfeld durch Bischoff. Ganz knappes Abseits wohl, aber der Ball kam gut.

3. 

Die Stimmung ist schonmal des Pokals würdig. Jetzt hoffen wir noch auf zwei gute Teamleistungen.

  • 1. Halbzeit
1. 

Das Spiel läuft. Rostock in Blau-Weiß, Berlin in Schwarz-Rot.

20:43 

Robert Hartmann ist Schiedsrichter im Ostseestadion, dass bis auf eine Sicherheitszone komplett gefüllt ist. Und dann kann es auch gleich losgehen.

20:41 

Und so spielt Hansa mit Trainer Pavel Dotchev, der die Kogge seit Saisonbeginn trainiert: Blaswich - Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus - Henning - Wannenwetsch, Owusu, Bischoff, Hilßner - Ziemer

20:38 

Und deswegen verzichtet er auch auf die Schonung seiner Spitzenspieler und bringt alles mit an die Küste, was der Kader hergibt. Das ist die Hertha-Aufstellung: Jarstein - Plattenhardt, Langkamp, Rekik, Weiser - Skjelbred, Darida - Leckie, Kalou - Esswein - Ibisevic

20:36 

Für die Hertha gab es noch keine echte Standortbestimmung. Deswegen mahnt Coach Pal Dardei auch zur Vorsicht.

20:33 

Und dabei läuft es für Rostock sogar etwas besser. Sieben Punkte aus vier Spielen haben die Hanseaten auf dem Konto. Zwei Siege darunter, allerdings beide auswärts. Vor heimischer Kulisse hat es bisher nur zu einem Unentschieden und einer Niederlage gereicht.

20:29 

Den üblichen Vorteil der Drittligisten haben die Männer von der Ostsee aber natürlich trotzdem - also schon ein paar Pflichtspiele auf dem Buckel. Diesen Vorteil hat gestern ja bereits der VfL Osnabrück gegen Hamburg genutzt.

20:26 

3. Liga gegen Bundesliga, diese Konstellation gibt es in der ersten Pokalrunde häufiger. Rostock hat sich aber nicht über diesen Wettbewerb qualifiziert, sondern als Landespokalsieger in Mecklenburg-Vorpommern.

20:23 

Guten Abend und herzlich willkommen auf eurosport.de zum letzten Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal 2017/18. Dazu empfängt Hansa Rostock die Hertha aus Berlin. Anpfiff ist 20.45 Uhr. Für Sie tickert Sebastian Lindner. Viel Spaß.

0 Kommentare