• 2. Halbzeit
  • FC Würzburger Kickers
  • SV Werder Bremen
  • Delaney
    90'
  • Ahlschwede
    90'
  • AugustinssonGarcia
    87'
  • MastMüller
    85'
  • KainzEggestein
    79'
  • BytyqiKönigs
    77'
  • Eggestein
    77'
  • Kruse
    74'
  • GondorfBargfrede
    64'
  • TaffertshoferBaumann
    63'
  • Veljkovic
    51'
  • 1. Halbzeit
  • FC Würzburger Kickers
  • SV Werder Bremen
  • Schuppan
    32'
  • Taffertshofer
    30'
Spielbeginn

LIVE
FC Würzburger Kickers - Werder Bremen
DFB-Pokal - 12 August 2017

DFB-Pokal - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen FC Würzburger Kickers und SV Werder Bremen LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 12 August 2017 um 20:45 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Michael Schiele oder Florian Kohfeldt? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen FC Würzburger Kickers und SV Werder Bremen? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu FC Würzburger Kickers und SV Werder Bremen. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
22:36 

Das war es von mir. Nikolai Stübner verabschiedet sich von Euch. Der heutige Pokaltag ist vorbei doch morgen geht's schon wieder weiter. Auch dann gibt's wieder eine ganze Menge Liveticker bei uns auf Eurosport.de. Klickt also auch da wieder rein! Tschüss, macht's gut und gute Nacht!

22:34 

Nach einer schwachen ersten Hälfte reicht eine solide zweite Hälfte für Bremen, um die Würzburger aus dem Pokal zu kicken. Werder ist in der zweiten Runde, Würzburg kann sich nun voll und ganz auf die 3. Liga konzentrieren.

  • Spielende 2. Halbzeit
90. 

Pünktlich nach 90 Minuten pfeift Stegemann hier ab. Die Bremer gewinnen hier souverän 3:0 und ziehen in die zweite Runde ein.

89. 

Jetzt wird es nochmal hitzig. Rudelbildung hier im Stadion. Delaney und Neumann haben nach einem Zweikampf noch eine kleine Meinungsverschiedenheit. Dazu gesellt sich Ahlschwede, der genauso wie Delaney im Anschluss die Gelbe Karte sieht.

88. 

Selassie bekommt den Ball auf der rechten Seite, setzt sich gegen Schuppan durch und spielt dann zurück an die Strafraumgrenze. M. Eggestein schießt sofort, Hesl pariert aber stark und verhindert das vierte Gegentor.

87. 

Der starke Augustinsson geht runter, holt sich den verdienten Applaus ab und wird durch Garcia ersetzt.

86. 

Nikolaou schießt aus der Distanz, der Schuss ist allerdings keine ernsthafte Prüfung für Pavlenka. Der Torhüter begräbt den Ball souverän unter sich.

84. 

Selassie klärt den Ball gegen Schuppan zum Einwurf. Danach wechseln die Kickers wieder. Mast geht runter, Müller ist nun in der Partie.

80. 

Außerdem kommt J. Eggestein für Kainz ins Spiel. Die Eggestein-Brüder sind nun auf dem Spielfeld vereint.

79. 

Erneut wechseln beide Mannschaften. Bytyqi geht runter, für ihn kommt König.

  • Maximilian Eggestein
    TorMaximilian EggesteinSV Werder BremenTOOOR! Eggestein schlägt zu, das Ding ist spätestens jetzt durch - 3:0! Hesl wird von seinem Verteidiger angespielt, will dann auf Nikolaou passen. Der Ball ist aber viel zu ungenau, Eggestein sprintet dazwischen und dribbelt dann auf Hesl zu, umkurvt ihn und schiebt auf das leere Tor ein.
77. 

TOOOR! Eggestein schlägt zu, das Ding ist spätestens jetzt durch - 3:0! Hesl wird von seinem Verteidiger angespielt, will dann auf Nikolaou passen. Der Ball ist aber viel zu ungenau, Eggestein sprintet dazwischen und dribbelt dann auf Hesl zu, umkurvt ihn und schiebt auf das leere Tor ein.

  • Max Kruse
    TorMax KruseSV Werder BremenTOOOR! Kruse erhöht für Werder - 2:0! Augustinsson erobert den Ball und spielt dann auf Kainz auf der linken Seite. Der Österreicher hat viel Platz, nimmt Maß und flankt in die Mitte. Zentral ungefähr sieben Meter vor dem Tor kommt Kruse frei zum Kopfball und bringt die Kugel eiskalt im Tor unter. Hesl ist da machtlos.
74. 

TOOOR! Kruse erhöht für Werder - 2:0! Augustinsson erobert den Ball und spielt dann auf Kainz auf der linken Seite. Der Österreicher hat viel Platz, nimmt Maß und flankt in die Mitte. Zentral ungefähr sieben Meter vor dem Tor kommt Kruse frei zum Kopfball und bringt die Kugel eiskalt im Tor unter. Hesl ist da machtlos.

73. 

Kainz setzt sich ganz stark auf der linken Seite durch, spielt dann flach in den Strafraum. Dort ist allerdings kein Bremer Abnehmer, die Kickers können die Situation klären.

69.  

Jetzt auch Mal ein Zeichen der Kickers. Jopek schießt aus 25 Metern, der Schuss geht knapp über den Kasten von Pavlenka, der gerade den Abstoß ausführt.

67. 

Erneut flankt Veljkovic, dieses Mal geht die Flanke aber nicht aufs Tor, sondern rechts in den Strafraum zu Selassie. Der Werder-Spieler kann die Kugel aber nicht kontrollieren, Hesl schnappt sich den Ball.

64. 

Auch Werder wechselt. Bargfrede ersetzt den leicht angeschlagenen Gondorf.

63. 

Die ersten Wechsel der Partie stehen an. Baumann kommt für Taffertshofer. Stürmer rein, defensiver Mittelfeldspieler raus.

62. 

Würzburg scheint nun ein bisschen forscher zu agieren, schiebt nach vorne, ohne jedoch Gefahr auszustrahlen.

58. 

Erneut bringt Kainz die Ecke, Sané steigt am Elfmeterpunkt in die Luft, köpft die Kugel ganz knapp rechts am Tor vorbei.

58. 

Kainz hat im Zentraum ganz viel Zeit, spielt dann raus auf Selassie, der die Kugel direkt in den Strafraum bringen will. Schuppan blockt die Hereingabe zur Ecke.

56. 

Schuppan wird auf die Werder-Grundlinie geschickt und spielt den Ball flach in den Strafraum. Pavlenka wirft sich auf den Ball und sichert damit die Situation.

54. 

Werder bleibt am Drücker, scheint direkt den zweiten Treffer nachlegen zu wollen. Kruse spielt ins Zentrum, Augustinsson holt die Ecke raus.

  • Miloš Veljkovic
    TorMiloš VeljkovicSV Werder BremenTOOOR! Veljkovic schießt ein Traumtor zum 1:0! Was für ein Ding! Der Innenverteidiger will von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum bringen. Die Hereingabe wird allerdings zum Torschuss und schlägt rechts oben im langen Eck ein. Hesl und wohl fast alle hier im Stadion haben den Ball verschätzt. Bremen führt.
50. 

TOOOR! Veljkovic schießt ein Traumtor zum 1:0! Was für ein Ding! Der Innenverteidiger will von der rechten Seite eine Flanke in den Strafraum bringen. Die Hereingabe wird allerdings zum Torschuss und schlägt rechts oben im langen Eck ein. Hesl und wohl fast alle hier im Stadion haben den Ball verschätzt. Bremen führt.

 
Würzburger Kickers - Werder Bremen
48. 

Die nächste Ecke wird gefährlicher. Auf der Höhe des zweiten Pfostens kommt Selassie aus acht Metern zum Kopfball. Der Ball fliegt anschließend links unten auf das Tor, Hesl ist aber zur Stelle und entschärft den Kopfball.

47. 

Selassie holt einen Eckball auf der rechten Seite raus. Kainz legt sich die Kugel zurecht und bringt sie dann in die Mitte. Im Strafraum klären die Würzburger aber zur nächsten Ecke.

  • 2. Halbzeit
46. 

Beide Mannschaften sind zurück, der Ball rollt, die zweiten 45 Minuten laufen.

Hz. 

Hektik hier kurz vor der Halbzeit. Dass der Pfiff zum Elfmeter ausblieb, geht aber wohl klar. Göbel hatte seinen Kopf auch schon ein wenig nach unten gesenkt. Hier steht es noch 0:0, in 15 Minuten geht's hier mit dem zweiten Durchgang weiter.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.+1 

Fast hätte Würzburg hier das 1:0 gemacht.Jopek setzt sich gut auf der linken Seite durch und spielt dann von der Grundlinie zurück. Taffertshofer schießt aus fünf Metern, wird zunächst geblockt und bekommt dann die zweite Chance. Dann trifft er aber nur den Pfosten. Vom Aluminium prallt der Ball nach rechts in den Zweikampf, Göbel will die Kugel mit dem Kopf ins Tor unterbringen, Augustinsson ist aber vor ihm am Ball, hat den Fuß aber weit oben und klärt. Göbel bleibt daraufhin im Strafraum liegen. Danach pfeift der Schiedsrichter zur Pause. Die Würzburger haben einen Elfmeter gefordert.

45. 

Schuppan schießt aus gut 25 Metern, der Ball fliegt aber ganz weit über das Tor. Pavlenka führt im Anschluss den fälligen Abstoß aus.

41. 

Göbel bringt einen Freistoß für Würzburg von der linken Seite in den Strafraum. Augustinsson ist zur Stelle und klärt, will direkt den Gegenangriff über die linke Seite einleiten und spielt Kruse an. Der wird jedoch gestört, Werder hat Einwurf und Würzburg kann sich ordnen.

38. 

Wieder eine gute Chance für Bremen. Augustinsson bringt von der linken Seite den Ball hoch in den Strafraum. Rechts im Strafraum kommt Selassie aus gut sieben Metern zum Schuss, Hesl pariert glänzend.

36. 

Vor Schuppan hatte übrigens bereits schon Taffertshofer Gelb gesehen, wegene eines Fouls an Kruse. Würzburg also nun schon mit zwei Verwarnungen.

35. 

Jopek führt den Eckball auch, doch auch da ist Sané wieder zur Stelle und bereinigt die Situation per Kopf.

34. 

Ahlschwede setzt sich auf der rechten Seite gut durch und bringt den Ball dann hoch in die Mitte. Sané klärt mit dem Kopf zur Ecke.

32. 

Jetzt gibt's die erste Gelbe Karte. Schuppan geht zu hart gegen Gondorf in den Zweikampf, sieht deshalb völlig zurecht den Karton.

29. 

Kruse bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum. Sané und Delaney kommen mit dem Kopf an die Kugel. Delaney köpft den Ball dann aber knapp rechts am Tor vorbei.

27. 

Jetzt eine richtige Torchance für die Bremer. Augustinsson bringt den Ball in die Mitte, Syhre klärt den Ball im Strafraum nicht, sondern schießt ihn nur hoch, danach legt Kainz mit dem Kopf auf den eingerückten Selassie ab, der artistisch schießt. Hesl klärt danach zur Ecke, die allerdings ungefährlich bleibt.

26. 

Kruse setzt sich auf der linken Seite durch und flankt dann in die Mitte. Die Hereingabe ist allerdings zu ungenau, Hesl ist im Strafraum zur Stelle und sichert den Ball aus der Luft.

23. 

Eggestein will die Seite mit einem langen Ball wechseln und auf der rechten Seite Selassie ins Spiel bringen. Die Kugel ist aber zu ungenau.

21. 

Selassie setzt sich gegen Schuppan mit unfairen mitteln durch, bekommt das als Offensiv-Foul abgepfiffen. Würzburg hat nun Freistoß.

20. 

Die Hereingabe nach dem Eckball schnappt sich Pavlenka aber aus der Luft und sichert somit die Situation.

19. 

Göbel versucht sich nun auf der rechten Seite durchzutanken und schießt als er rechts in den Strafraum dribbelt. Der Ball geht aber weit links am Tor vorbei, danach holt Bytyqi noch den ersten Eckball für Würzburg raus.

16. 

Die Stimmung hier ist überragend. Die Werder Gästefans singen hier lautstark und sorgen für richtige Pokal-Atmosphäre. Die Spieler auf dem Platz tragen dazu allerdings noch herzlich wenig bei. Keine nennenswerten Offensivaktionen bislang.

13. 

Die Bremer tun sich derzeit mit kompakt stehenden Würzburgern schwer, kontern ja eigentlich auch selbst lieber. Heute müssen sie wohl aber das Spiel machen.

10. 

Augustinsson holt die erste Ecke für Werder raus. Kainz bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum. Würzburg-Keeper Hesl klärt mit einer Faustabwehr.

7. 

Erster Torschuss der Bremer. Sané zieht es nach vorne und legt dann vor dem Strafraum nach links auf den mitgelaufenen Augustinsson. Der schwedische Nationalspieler schießt mit seinem linken Fuß, der Ball geht allerdings ans Außennetz.

7. 

Werder spielt im Ballbesitz mit einer sehr breiten Dreierkette. Veljkovic und Bauer kleben fast an den Außenlinien, während Sané das Zentrum organisiert.

6. 

Bauer versucht einen langen Seitenwechsel von der rechten Seite nach links auf Augustinsson. Der Neuzugang kann den Ball aber erst im Aus annehmen, Würzburg ist nun im Ballbesitz.

5. 

Das erste Mal ist Würzburg im gegnerischen Strafraum. Jopek bedrängt Werder-Torhüter Pavlenka. Die Bremer bekommen einen Freistoß wegen Foulspiel im Fünfmeterraum.

2. 

Bremen spielt in weiß und von rechts nach links im ersten Durchgang. Würzburg trägt rote Trikots.

  • 1. Halbzeit
1. 

Es geht los, Würzburg stößt an und hat demnach zu Beginn den Ball.

20:43 

Die Kapitäne Delaney und Neumann begrüßen sich zur Platzwahl.

20:43 

Die Mannschaften laufen nun ein, gleich geht's hier los. Gerade klatschen sich die Teams gegenseitig ab, dann geht's zur Platzwahl.

20:42 

Die Trainer, Schmidt und Nouri, haben ihre Plätze bereits eingenommen, die Mannschaften sammeln sich gerade im Tunnel, in wenigen Augenblicken geht's raus ins Stadion und dann rollt hier auch gleich der Ball.

20:39 

Stephan Schmidt kurz vor der Partie: "Es wird schwer, klar. Aber wir wollen es Werder Bremen schwer machen. Es wird darauf ankommen, dass wir stabil stehen - und dann umschalten und unsere Qualität zeigen."

20:36 

Für Bremen ist es hingegen das erste Pflichtspiel. In den neun Vorbereitungsspielen konnten die Bremer nur dreimal siegreich vom Platz gehen.

20:33 

Der große Vorteil der Kickers ist, dass sie bereits in der Liga aktiv sind. Die Würzburger haben bereits vier Spiele absolviert, konnten allerdings noch kein einziges gewinnen.

20:30 

Die Kickers starten mit diesen Spielern:

Hesl – Schuppan, Neumann, Syhre, Ahlschwede – Nikolaou, Taffertshofer – Göbel, Mast, Bytyqi – Jopek

20:27 

Bremen Trainer Nouri setzt damit bei eigenem Ballbesitz auf eine Dreierkette. Gegen den Ball werden Augustinsson und Selassie wohl nach hinten rutschen und Werder wird mit Fünferkette spielen.

20:24 

Die Aufstellungen der Mannschaften sind da. Bremen spielt wie folgt:

Pavlenka – Veljkovic, Sané Bauer – Augustinsson, Delaney, Eggestein, Gondorf, Selassie – Kruse, Kainz

20:21 

Schiedsrichter heute ist Sascha Stegemann. Seit 2014 pfeift der 32-Jährige in der Bundesliga. Viele werden sich an ihn wegen des Relegationsspiel dieses Jahr zwischen Braunschweig und Wolfsburg erinnern. Im Hinspiel gab er einen umstrittenen Handelfmeter für die Wölfe.

20:18 

Zuerst eine etwas kuriose Info. Das Spiel heute findet nicht in Würzburg, sondern in Offenbach statt. Anwohner hatten sich beim DFB wegen der späten Anstoßzeit beschwert, deshalb mussten die Kickers kurzerhand für das heutige Spiel in das Stadion am Bieberer Berg.

20:15 

Hallo und ein herzliches Willkommen! Nikolai Stübner begrüßt euch zum Abschluss des heutigen Samstags im DFB-Pokal. Die Würzburger Kickers empfangen den SV Werder Bremen. Anstoß ist um 20.45 Uhr, alle wichtigen Informationen gibt’s natürlich vorher.