Getty Images

Manchester United macht Halbfinale der Europa League im Nachsitzen gegen RSC Anderlecht perfekt

Manchester im Nachsitzen ins Halbfinale - Sorge um Ibrahimovic

20/04/2017 um 22:51Aktualisiert 21/04/2017 um 00:28

Manchester United hat sich ins Halbfinale der Europa League gezittert. Das Team von Trainer José Mourinho setzte sich im heimischen Old Trafford gegen den RSC Anderlecht nach dem 1:1 im Hinspiel mit 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung durch und darf trotz einer bislang durchwachsenen Saison weiter auf einen Titel hoffen. Youngster Marcus Rashford (107.) erzielte den umjubelten Siegtreffer

So lief das Spiel:

Die Partie begann wie das Hinspiel vor einer Woche: Manchester diktierte, drückte und belohnte sich schon in der 10. Minute. Paul Pogba spielte einen überragenden 40-Meter-Pass auf Marcus Rashford, der von der linken Strafraumgrenze zurück auf Henrikh Mkhitaryan legte, welcher aus rund 13 Metern einnetzte.

Doch in der Folge zog sich ManU zurück, ließ Anderlecht stärker werden - und die Gäste nahmen die Einladung an: Nach einem Konter traf Youri Tielemans per Distanzschuss die Latte, Sofiane Hanni schaltete sechs Meter vor dem Tor stehend am schnellsten und erzielte das verdiente 1:1 (32.). Beide Teams agierten bis zur Pause ebenbürtig, das Unentschieden ging daher in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel zog Manchester das Tempo an, übernahm das Ruder, drückte und drückte, hatte in Form von Marcus Rashford und Zlatan Ibrahimovic richtig gute Chancen. Anderlecht kam nur noch bei Kontern aus der eigenen Hälfte, konzentrierte sich auf das Verteidigen und rettete sich so in die Verlängerung.

Manchester United feiert den Einzug ins Halbfinale

Manchester United feiert den Einzug ins HalbfinaleSID

In der Overtime dasselbe Bild: Manchester spielte, Anderlecht mauerte bis zu 107. Minute, als Marcus Rashford nach Vorarbeit des eingewechselten Fellaini aus zehn Metern zum 2:1 traf - die Entscheidung.

Die "Red Devils" stehen dadurch absolut verdient im Halbfinale, waren in beiden Begegnungen das bessere Team! Kleiner Wermutstropfen für Manchester: Zlatan Ibrahimovic musste nach der ersten Hälfte der Verlängerung verletzt das Feld verlassen ...

Die Stimmen zum Spiel:

Marcus Rashford (Manchester United): "Wir haben immer weiter und weiter gemacht, bis zum Ende. Es war ein harter Weg, aber all' das nun ist egal."

José Mourinho (Trainer Manchester United): "Ich ziehe es vor, mit einer Aussage zu warten, bis alle Tests gemacht worden sind: Aber ich glaube, die Nachricht wird ziemlich negativ sein."

Zlatan Ibrahimovic (Manchester United) muss raus gegen Anderlecht.

Zlatan Ibrahimovic (Manchester United) muss raus gegen Anderlecht.Getty Images

Das fiel auf: Wieder Pogba

Schon im Hinspiel war er der beste Mann auf dem Platz, auch diesmal zeigte Paul Pogba eine bärenstarke Leistung. Sein Pass, der das 1:0 einleitete, gehört ins Leerbuch. Zudem immer anspielbar, sehr agil, torgefährlich und einsatzfreudig. Weckte seine Kollegen immer wieder auf und überzeugte als Führungsfigur.

Der Tweet zum Spiel

Marcus Rashford trifft zum 2:1, lässt Old Trafford beben und sorgt für die Entscheidung.

Die Statistik: 770

Kein Spieler hat in der laufenden Europa-League-Saison so viele Pässe an den Mann gebracht wie Paul Pogba. Manchesters Mittelfeldmann spielte bislang bereits 770 Pässe! Leandro Paredes (AS Rom), der auf dem zweiten Platz rangiert, kommt auf 530.

Video - Rummenigge poltert nach Bayern-Aus: "Wir sind beschissen worden"

06:34
0
0
Quoten präsentiert von Tipico