SID

WM 2018 in Russland: Alle 32 Teilnehmer in der Übersicht

WM 2018 in Russland: Diese Länder sind dabei, diese Topteams schauen zu
Von Eurosport

16/11/2017 um 07:44Aktualisiert 16/11/2017 um 10:04

WM 2018 in Russland: Alle qualifizierten Teams für die Weltmeisterschaft 2018 kompakt in der Übersicht! Italien, Niederlande und Chile sind in der WM-Qualifikation gescheitert - neben Weltmeister Deutschland und Gastgeber Russland blicken die qualifizierten Top-Nationen Frankreich, Spanien, Brasilien, Argentinien, Portugal und Belgien gebannt auf die Auslosung der Gruppenphase am 1. Dezember.

Diese Teams sind bei der WM 2018 dabei:

Nach der Qualifikation Perus sind alle 32 WM-Plätze vergeben - die alphabetische Übersicht der qualifizierten Teams:

Ägypten, Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, England, Frankreich, Iran, Island, Japan, Kolumbien, Kroatien, Marokko, Mexiko, Nigeria, Panama, Peru, Polen, Portugal, Russland, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Spanien, Südkorea, Tunesien, Uruguay

Hier die Übersicht nach Kontinenten:

EUROPA (14/13+1)

  • Russland (Gastgeber)

Qualifiziert als Gruppen-Erster:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Portugal
  • Serbien
  • Polen
  • England
  • Spanien
  • Belgien
  • Island

Über die Playoffs qualifiziert:

  • Schweiz
  • Kroatien
  • Schweden
  • Dänemark

SÜDAMERIKA (4/4,5)

  • Brasilien
  • Uruguay
  • Argentinien
  • Kolumbien
  • Peru

NORD-, MITTELAMERIKA UND KARIBIK (3/3,5)

  • Mexiko
  • Costa Rica
  • Panama

AFRIKA (5/5)

  • Nigeria
  • Ägypten
  • Senegal
  • Tunesien
  • Marokko

ASIEN (5/5)

  • Iran
  • Japan
  • Saudi-Arabien
  • Südkorea
  • Australien

OZEANIEN (0,5)

Neuseeland musste als Sieger der WM-Qualifikation in ein entscheidendes Duell mit Peru - unterlag dabei aber mit 0:0 und 0:2.


Diese Top-Teams haben die WM 2018 verpasst:

Nicht bei der WM 2018 in Russland werden u.a. folgende Länder sein:

  • Niederlande
  • Türkei
  • Chile
  • USA
  • Österreich
  • Wales
  • Italien
  • Algerien
  • Griechenland
  • Ukraine
  • Kamerun
  • Ghana
  • Paraguay
  • Ecuador
0
0