SID

"Jannik" Pollersbeck nimmt Patzer mit Humor: "Hatte Schutzengel"

"Jannik" Pollersbeck nimmt Patzer mit Humor: "Hatte Schutzengel"
Von SID

19/06/2017 um 10:24Aktualisiert 19/06/2017 um 10:26

Erst stellte ihn die UEFA als "Jannik" vor, dann patzte er zweimal böse bei Abschlägen: Torhüter Julian Pollersbeck erlebte bei der Fußball-U21-EM einen Start zum Vergessen, reagierte aber mit Humor.

"Den Zuschauern sollte eben nicht langweilig werden. Nein, Spaß beiseite: Das ist natürlich Mist. Im nächsten Spiel bin ich besser gewappnet", sagte der Schlussmann nach dem 2:0 (1:0) gegen Tschechien in Tychy.

Pollersbeck hatte zweimal bei Abschlägen den Gegenspieler getroffen, beide Fehler blieben ungestraft. "Ich hatte ein paar Schutzengel. Ich hatte drei Gedanken auf einmal im Kopf, und dann kommt sowas raus", sagte der 22-Jährige von Zweitligist 1. FC Kaiserslautern und gestand ein: "Das darf nicht sein, das muss ich besser lösen."

Auf dem offiziellen Spielberichtsbogen und auch vom Stadionsprecher wurde Pollersbeck zudem als "Jannik" vorgestellt. "Das habe ich mitbekommen. Jannik und Julian, das kann man schon mal verwechseln. Aber das ist mir ehrlich gesagt egal", sagte der Torhüter. Pollersbeck hatte den Dreikampf um den Platz zwischen den Pfosten gegen Marvin Schwäbe (Dynamo Dresden) und Odisseas Vlachodimos (Panathinaikos Athen) gewonnen.

Von seinen Vorderleuten erhielt Pollersbeck schon während seines erst dritten U-Länderspiels viel Zuspruch. "Ich hab ihm gesagt, dass er locker bleiben soll. Wir stehen alle hinter ihm. Es kann passieren, was will, wir bügeln jeden seiner Fehler aus", sagte Kapitän Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): "Und dann war wieder alles gut. Die eine oder andere Parade war sehr wichtig für uns."

Pollersbeck versprach dann auch: "Ich versuche, das Vertrauen mit Leistung zurückzuzahlen - und mache das dann auch im zweiten Spiel besser."

0
0
Quoten präsentiert von Tipico