SID

Kahn und Matthäus warnen Neuer: "Sollte sich Zeit geben"

Kahn und Matthäus warnen Neuer: "Sollte sich Zeit geben"
Von SID

06/12/2017 um 11:05Aktualisiert 06/12/2017 um 11:16

Die früheren Fußball-Nationalspieler Oliver Kahn und Lothar Matthäus haben den verletzten Nationaltorwart Manuel Neuer vor einer verfrühten Rückkehr gewarnt.

"Er sollte sich die nötige Zeit geben", sagte Matthäus der Sport Bild: "Wenn noch etwas passiert, ist nicht nur die WM gelaufen, sondern seine Karriere in Gefahr. Es zählt nur: null Risiko!"

Bayern-Profi Neuer (31) fällt nach einem erneuten Mittelfußbruch bis mindestens Januar aus. Kahn fürchtet, dass Neuer wie nach dem Mittelfußbruch im April "sehr früh" zurück will - wie einst Kahn. "Ich hatte 1994 selbst eine schwere Verletzung mit einem Kreuzbandriss und wollte ebenfalls sehr früh wieder spielen."

Dass in Neuers Abwesenheit dessen Stellvertreter im Tor der Nationalmannschaft, Marc-Andre ter Stegen, starke Leistungen zeige, "treibt einen Hochleistungssportler wie Manuel natürlich an". Auch Matthäus meinte: "Die Konkurrenz schläft nicht, das sieht man am Beispiel ter Stegen, der auch problemlos eine Weltmeisterschaft für Deutschland spielen kann."

0
0