SID

Mesut Özil zurück zu Real Madrid? Der Transfer-Check

Transfer-Check: Özil zurück zu Real Madrid?

Gestern um 10:53

Mesut Özil soll sich laut "Marca" für eine Rückkehr zu Real Madrid anbieten. Der Star des FC Arsenal befindet sich gerade in stockenden Vertragsgesprächen mit den Londonern. In Ángel Di María wird noch ein weiterer Ex-Star mit den Königlichen in Verbindung gebracht. Eine taktische Finte oder reales Interesse? Der Transfer-Check.

Mesut Özil soll Interesse an einer Rückkehr zu Real Madrid haben. Das vermeldet die spanische Sporttageszeitung "Marca". Demnach sollen sich der Star des FC Arsenal sowie Ángel Di María von Paris Saint-Germain angeboten haben.

Özil (28) steht noch bis 2018 bei Arsenal unter Vertrag, Di María (28) bei PSG bis 2019. Özil hatte von 2010 bis 2013 für Real Madrid gespielt, ehe er für knapp 50 Millionen Euro nach London wechselte. Di María trug das Trikot der Königlichen von 2010 bis 2014. Der Argentinier wechselte nach der WM für circa 75 Millionen Euro zu Manchester United, wurde jedoch nur eine Saison später für etwa 63 Millionen Euro an Paris abgegeben.

Wie genau sich Özil angeboten haben soll, erklärt die "Marca" nicht. Generell sollen eher weiche Faktoren eine Rolle spielen: So soll der deutsche Nationalspieler die Lebensqualität Madrids vorziehen und außerdem in Sergio Ramos einen Freund, als engsten Verbündeten im Team vermissen.

Transfer-Check: In Sachen Özil scheint es sich eher um einen Wunschtraum der "Marca" zu handeln - bislang gibt es keine Anzeichen für eine Rückkehr des 28-Jährigen zu Real Madrid, wo er im Übrigen 2013 recht unwürdig kurz vor Ende der Sommer-Transferperiode gehen musste. Nicht gerade untermauert wird die Real-These dadurch, dass auch Manchester United an Özil Interesse haben soll. Wenn überhaupt handelt es sich um einen Schachzug des Özil-Managements: Hochkarätiges Interesse anderer Klubs könnte die Vertragsgespräche mit den "Gunners" fürs Özil-Lager angenehmer gestalten.

Transfer-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent

Video - Bolt fordert Aubameyang zum Sprint-Duell beim BVB

00:56
0
0