Getty Images

Neymar mit Tor und Assist beim Debüt für PSG gegen EA Guingamp in der Ligue 1

Tor und Traumpass: Neymar feiert glanzvolles Debüt für PSG

13/08/2017 um 22:51Aktualisiert 13/08/2017 um 23:03

222-Millionen-Mann Neymar hat einen Einstand nach Maß bei seinem neuen Klub Paris Saint-Germain gefeiert. Der Brasilianer bereitete beim 3:0 (0:0)-Erfolg gegen EA Guingamp den zweiten Treffer durch Edinson Cavani mit einem Traumpass vor. Wenige Minute vor dem Ende revanchierte sich Cavani bei seinem Sturmkollegen und legte Neymar das dritte Tor des Abends auf.

So lief das Spiel:

Neymars PSG-Debüt im Stade du Roudourou. 222 Millionen Euro legten die Franzosen für den brasilianischen Ausnahemstürmer auf die Ladentheke und brachten ihren Star gegen EA Guingamp direkt von Beginn an. Neymar agierte im Angriff neben Edinson Cavani und Ángel di María. Ein ganz netter Sturm, für den PSG insgesamt rund 350 Millionen Euro Ablöse aufwenden musste.

Gegen Guingamp tat sich das Pariser Star-Ensemble zunächst sehr schwer. Zwar konnte Neymar bereits nach 24 Sekunden den ersten schönen Ball auspacken - der Steilpass auf di María war allerdings etwas zu lang. Danach stagnierte das Spiel der Gäste. Guingamp stand defensiv gut geordnet, verteidigte sehr tief und zweikampforientiert. Paris fand lange keine Lücke im Guingamp-Bollwerk.

In der 20. Minute feuerte Neymar den ersten Schuss ab, setzte den Ball aus 20 Metern aber knapp über den Kasten. Eine Viertelstunde später zeigte der Brasilianer erneut sein Potential und brachte Paris die beste Chance des ersten Durchgangs. Eine herrliche Neymar-Flanke aus halbrechter Position köpfte Marquinhos freistehend aus zehn Metern an den Querbalken.

Auch im zweiten Durchgang lief bei PSG noch nicht alles reibungslos zusammen. So musste Jordan Ikoko in der 52. Minute nachhelfen. Der Verteidiger legte den Ball aus zwölf Metern nicht Keeper Karl-Johan Johnsson vor die Füße, sondern den Rückpass ins eigene Gehäuse. Ein Riesen-Bock und die Führung für Paris Saint-Germain.

Zehn Minuten später erhöhte die Elf von Unai Emery. Neymar bediente Cavani mit einem feinen Steilpass, der Angreifer blieb aus 16 Metern eiskalt und schob zum 2:0 ein. Danach brannte nichts mehr an. Paris machte das Spiel, hatte nun viel mehr Freiräume und damit keine Probleme mehr mit den Hausherren.

Immer wieder suchten die PSG-Akteure zudem Neymar, um ihm gleich zu seinem ersten Tor beim Debüt zu verhelfen. In der 82. Minute war es dann so weit. Cavani bediente den Brasilianer mustergültig mit einem Pass an den Fünfmeterraum. Der Offensivmann musste aus sechs Metern nur noch einschieben und sorgte damit für den Höhe- wie Schlusspunkt.

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Präsenter Superstar

In seinem ersten Paris-Pflichtspiel war Neymar einer der auffälligsten Akteure auf dem Feld. Im ersten Durchgang ließ er mit Schuss und Sahne-Flanke aufhorchen und zeigte dabei jeweils seine außerordentliche Klasse.

Auch im zweiten Durchgang wurde der Brasilianer oft gefunden. Neymar agierte als absoluter Dreh- und Angelpunkt im PSG-Spiel, bereitete das 2:0 durch Cavani direkt vor und erzielte sogar sein erstes Tor. Jedoch musste er auch feststellen, dass längst noch nicht alles klappt. Im ersten Durchgang verzeichnete der Brasilianer ganze 19 Ballverluste - so viele wie kein anderer Akteur auf dem Feld.

Die Statistik: 1

In Brasilien benötigte Neymar sieben Spiele, um seinen ersten Treffer zu erzielen. Bei Barcelona traf er in seiner sechsten Partie. In Frankreich läuft es da deutlich besser: Torpremiere beim Debüt


#TGIM - Die Bundesliga live im Eurosport Player – jetzt für 29,99 Euro

Ab August übertragen wir 45 Bundesligaspiele der Saison 2017/18 live im Eurosport Player. Dazu zählen alle Spiele am Freitagabend, die fünf Partien am Sonntagmittag (13:30 Uhr), fünf Montagabendspiele um 20:30 Uhr sowie der Supercup zwischen Borussia Dortmund und Bayern München und vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga).


0
0