SID

Medien: Wieder tschechischer Ex-Fußballer tot aufgefunden

Medien: Wieder tschechischer Ex-Fußballer tot aufgefunden
Von SID

20/05/2017 um 15:56Aktualisiert 20/05/2017 um 16:05

Der zweite Todesfall eines bekannteren Spielers binnen Monatsfrist erschüttert den tschechischen Fußball.

Der frühere U21-Nationalspieler David Bystron wurde nach Angaben der Prager Zeitung Sport in seiner Schweizer Wahlheimat im Keller seines Hauses tot aufgefunden.

Dem Bericht zufolge hat sich der 34-Jährige erhängt. Laut Sport soll Bystron, der in der Saison 2011/12 wegen Dopings gesperrt worden war, sowohl familiäre als auch finanzielle Probleme gehabt haben.

Die Tragödie ist der mutmaßlich zweite Selbstmord eines tschechischen Fußballers innerhalb eines Monats. Ende April hatte sich der frühere Bundesliga-Profi Frantisek Rajtoral (2014 bei Hannover 96) vom türkischen Erstligisten Gaziantepspor mit 31 Jahren angeblich das Leben genommen.

Bystron hatte nach Ende seiner Karriere in der Schweiz gelebt. Als Profi war der Defensivspezialist in seinem Heimatland mit Viktoria Pilsen sowie Banik Ostrau und in Bulgarien mit Lewski Sofia Meister geworden.

Bei einem Einsatz für Pilsen in der Champions-League-Spielzeit 2011/12 war Bystron positiv auf Methamphetamine getestet und anschließend für zwei Jahre gesperrt worden. Durch die Suspendierung verpasste Bystron die mutmaßlich sichere Berufung in Tschechiens Aufgebot für die EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico