AFP

Conference-Finals in der MLS: Toronto FC setzt sich gegen Montreal Impact durch

Toronto FC nach Final-Thriller Champion in der Eastern Conference

01/12/2016 um 07:38

Der Toronto FC ist nach zwei spektakulären Finals gegen Montreal Impact neuer Champion der Eastern Conference in der Major League Soccer. Nach dem 3:2-Hinspiel-Erfolg für Montreal gewann Toronto das Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 5:2 nach Verlängerung. Im Endspiel um den MLS Cup trifft Toronto zuhause im BMO Field auf die Seattle Sounders.

Nach Treffern von Armando Cooper (37.), Jozy Altidore (45.) und Nick Hagglund (68.) für Toronto sowie Dominic Oduro (24.) und Ignacio Piatti (53.) für Montreal stand es vor 36.000 Zuschauern im BMO Field nach 90 Minuten 3:2 für Toronto. Damit musste die Verlängerung entscheiden im kanadischen Derby.

Benoit Cheyrou (98.) und Tosaint Ricketts (100.) schossen Toronto mit ihrem Doppelschlag schließlich ins Finale um den MLS Cup. Dort warten die Seattle Sounders, die sich gegen die Colorado Rapids mit 2:1 und 1:0 durchsetzten.

Für Seattle und Toronto ist es die erste Finalteilnahme der Klub-Geschichte. Die Kanadier haben als besseres Vorrunden-Team den Heimvorteil auf ihrer Seite.

Video - Traumtore am Fließband: Die Saison-Highlights von Giovinco

01:54
0
0