SID

U21-EM: Maximilian Arnold will den nächsten Elfmeter wieder selbst schießen

Arnold: "Den nächsten Elfer schieße ich selbst"
Von SID

19/06/2017 um 09:47Aktualisiert 19/06/2017 um 10:02

Maximilian Arnold will beim nächsten Elfmeter für Deutschland während der Fußball-U21-EM wieder selbst antreten. Beim 2:0 (1:0) gegen Tschechien hatte der Kapitän einen Handelfmeter kurz vor Schluss Davie Selke überlassen, der jedoch an Torhüter Lukas Zima scheiterte. "Ich habe nachgegeben. Den nächsten schieße wieder ich", sagt Arnold mit einem Augenzwinkern.

Selke bedankte sich bei Arnold für die Geste und bedauerte seinen Fehlschuss. "Mir hätte das Tor sehr gut getan. Daher auch Kompliment an Maxi Arnold. Dass er als Kapitän das Vorrecht hat, ist klar. Aber er hat mir den Ball gleich gegeben. Tolle Aktion, vielen Dank. Ich hätte ihn gerne reingemacht", sagte der Stürmer.

Selke hatte vergangene Saison nur vier Bundesliga-Tore für RB Leipzig erzielt, bei seinem neuen Verein Hertha BSC erhofft er sich kommende Saison mehr Spielzeit. Auch gegen Tschechien arbeitete der Torjäger insgesamt viel, blieb aber glücklos.

Kuntz bleibt gelassen

Trainer Stefan Kuntz nahm die Szene gelassen hin. "Maxi Arnold ist unser Elfmeterschütze. Ich glaube, er wollte auch schießen. Aber meine Jungs sind alt genug. Wenn sie das anders regeln, ist das deren gutes Recht", sagte Kuntz und fügte an: "Mit dem Ergebnis bin ich natürlich nicht einverstanden."

Deutschland trifft am Mittwoch im zweiten Gruppenspiel auf Dänemark, am Samstag folgt die Begegnung gegen Italien. Beide Spiele finden in Krakau statt und werden um 20.45 Uhr angepfiffen.

Video - Deine Leidenschaft ist unser Antrieb: Die Bundesliga kommt zu Eurosport

00:30
0
0
Quoten präsentiert von Tipico