Imago

Dreierpack von Christian Eriksen: Dänemark schlägt Irland und fährt zur WM

Dreierpack Eriksen: Dänemark fährt zur WM

14/11/2017 um 22:35Aktualisiert 15/11/2017 um 09:15

Die dänische Nationalmannschaft hat sich als letztes europäisches Team für die WM 2018 in Russland qualifiziert. In Dublin gewannen die Dänen gegen die irischen Hausherren mit 5:1 (2:1). Nach einem frühen Treffer für die Iren von Shane Duffy (6.) drehten Andreas Christensen (29.) und Christian Eriksen (32., 63., 74.) das Spiel. Den Schlusspunkt setzte Nicklas Bendtner (90.) mit einem Foulelfmeter.

Die Lehren:

Völlig verdient fährt Dänemark im nächsten Jahr nach Russland zur Weltmeisterschaft. Nach dem eher unrunden Auftritt im eigenen Land im Hinspiel zeigten sich die Skandinavier im alles entscheidenden Spiel trotz eines frühen Rückstandes sehr souverän. Als der erste Schock nach dem Iren-Tor abgeschüttelt war, spielte das Team von Trainer Hareide seine deutlich bessere Spielstärke aus, kombinierte flüssig und war dabei vor allem gnadenlos effektiv, denn nahezu jede Chance münzten die Gäste auch in ein Tor um. Kurz gesagt: Dänemark war einfach eine Klasse besser.

Für Irland geht damit ein Traum nach zwölf aufopferungsvoll geführten Quali-Spielen zu Ende. Trotz des schnellen Tores, das den Gastgebern eigentlich hätte in die Karten spielen müssen, fand das Team nicht zu seiner gewohnten Stabilität. Bereits der Doppelpack des Gegners nach einer guten halben Stunde besiegelte das Aus.

Danach stemmte sich die Mannschaft zwar weiter gegen die drohende Niederlage, musste dadurch aber auch aufmachen und lief in Konter, die von den etwas langsamen Verteidigern nicht zu stoppen waren. Insgesamt fällt die Niederlage jedoch zu deutlich aus, wovon sich allerdings auch niemand etwas kaufen kann. Wie groß die Enttäuschung war, zeigten die Ränge im Stadion, die sich bereits nach dem 1:3 leerten.

Irland gegen Dänemark in den WM-Playoffs

Irland gegen Dänemark in den WM-PlayoffsGetty Images

Das fiel auf: Wieder keine Karten

Nachdem schon das Hinspiel komplett ohne Gelbe oder Rote Karten ausgekommen war, hatte auch der polnische Rückspiel-Schiedsrichter Marciniak einen ruhigen Abend und musste keine Spielernummern notieren. Für zwei Spiele, bei denen es um so viel geht, wie in diesen, ist das eine Wahnsinnsbilanz, die nicht darauf zurückzuführen ist, dass der Schiri einen schweren Arm hatte. Nein, es war einfach fair.

Der Tweet des Spiels:

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Die Statistik: 5

Dänemark hat es geschafft. Nach 1986, 1998, 2002 und 2010 sind die Dänen 2018 zum fünften Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Am besten war das Team dabei bisher bei der zweiten Teilnahme in Frankreich. Da war erst im Viertelfinale gegen Brasilien Schluss.

Video - Mourinho spionierte schon: ManUtd an Forsberg dran

01:18
0
0