SID

Österreich trennt sich zum Jahresende von Trainer Koller

Österreich trennt sich zum Jahresende von Trainer Koller
Von SID

15/09/2017 um 21:46Aktualisiert 15/09/2017 um 23:24

Österreichs Fußballverband trennt sich zum Jahresende von Nationaltrainer Marcel Koller. Der ÖFB gab am Freitagabend bekannt, den auslaufenden Vertrag mit dem Schweizer nicht zu verlängern. Der frühere Bundesliga-Coach wird die Mannschaft damit noch in den abschließenden Spielen der WM-Qualifikation gegen Serbien (6. Oktober) und in Moldau (9. Oktober) betreuen.

Das ÖFB-Team hat nur noch rechnerische Chancen auf das Endrunden-Ticket.

Koller, einst Trainer in Köln und Bochum, war seit 2011 im Amt. Der 56-Jährige hatte die Nationalmannschaft 2016 zur EM-Endrunde geführt, das WM-Ticket 2014 aber verpasst. Als Nachfolger werden unter anderem der ehemalige deutsche Nationalspieler Franco Foda und Österreichs Rekord-Internationaler Andreas Herzog gehandelt.

Video - Löw verteilt Sonderlob für seinen Abwehrchef

01:59
0
0