SID

Kanu-Ass Brendel beim Start in die Weltcup-Saison disqualifiziert

Kanu-Ass Brendel beim Start in die Weltcup-Saison disqualifiziert
Von SID

20/05/2017 um 14:44Aktualisiert 20/05/2017 um 14:54

Für den dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) hat die neue Weltcup-Saison mit einer Enttäuschung begonnen.

Der 29-Jährige wurde im portugiesischen Montemor-o-Velho im Canadier-Einer auf seiner Paradestrecke über 1000 m nachträglich disqualifiziert, weil sein Boot 20 Gramm zu leicht war. Zuvor war er in 3:48,128 Minuten als Zweiter hinter dem Tschechen Martin Fuksa (3:46,048) ins Ziel gekommen.

Der 29-Jährige konnte sich das Missgeschick nicht erklären. "Obwohl ich nach dem Vorlauf gestern nichts verändert habe, war es heute einfach zu leicht. Das wird mir hoffentlich nicht nochmal passieren", schrieb Brendel auf seiner Facebook-Seite.

Für Brendel war es der erste Weltcup-Start seit seinem Doppel-Gold in Rio, wo er bei der Abschlussfeier die deutsche Fahne getragen hatte. Brendel und sein Potsdamer Teamkollege Jan Vandrey, die am Sonntag im Canadier-Zweier über 500m an den Start gehen, sind die einzigen deutschen Vertreter in Portugal.

Die gesamte deutsche Kanu-Flotte wird erstmals am kommenden Wochenende in Szeged/Ungarn präsent sein, wenn es um die nationalen Startplätze für die EM (14. bis 16. Juli in Plowdiw/Bulgarien) und WM (23. bis 27. August in Racice/Tschechien) geht.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico