SID

Fünfter beim ISTAF: Robert Harting gewinnt Bruder-Duell

Fünfter beim ISTAF: Robert Harting gewinnt Bruder-Duell
Von SID

27/08/2017 um 19:17Aktualisiert 27/08/2017 um 19:26

Der dreimalige Diskus-Weltmeister Robert Harting hat auch beim Heimspiel in Berlin das Duell mit seinem Bruder Christoph für sich entschieden.

Bei der 76. Auflage des ISTAF landete der London-Olympiasieger mit mäßigen 64,59 m auf Rang fünf und somit drei Plätze vor seinem Bruder, der bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro im Vorjahr triumphiert hatte und nun schwache 62,83 m warf. Den Sieg im Olympiastadion holte der polnische Europameister Piotr Malachowski (67,18).

Bei den Weltmeisterschaften in London Anfang August hatte Robert Harting mit 65,10 m als Sechster eine Medaille klar verpasst. Zehn Tage später zeigte sich der 32-Jährige beim Meeting in Warschau mit 66,05 m leicht verbessert und distanzierte gar seinen Dauerrivalen Malachowski.

Christoph Harting hingegen kassierte eine weitere Niederlage. Für die WM hatte sich der 27-Jährige nicht qualifiziert und auch sonst hatte er in dieser Saison nicht zu seiner Form gefunden. Die Bruder-Duelle bei den Diamond-League-Meetings in Stockholm und Oslo sowie bei den deutschen Meisterschaften in Erfurt hatte er jeweils gegen Robert

0
0
Quoten präsentiert von Tipico