AFP

Franco Morbidelli gewinnt Moto2-Rennen in Argentinien

Morbidelli gewinnt Moto2, Márquez fliegt heftig ab
Von SID

10/04/2017 um 12:26

Franco Morbidelli gewinnt den Großen Preis von Argentinien in der Moto2-Klasse. Sein schärfster Konkurrent Alex Márquez stürzte spektakulär in der letzten Runde. Als der Spanier kurz vor Schluss noch einmal attackieren wollte, schaukelte es Marquez die Maschine auf und er krachte nach einem Highsider hart auf den Asphalt. Platz zwei holte sich Miguel Oliveira vor Tom Lüthi aus der Schweiz.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Live auf Eurosport

Der frühere Motorrad-Weltmeister Sandro Cortese meldete sich nach einem enttäuschenden Saisonstart mit einem Top-10-Ergebnis zurückgemeldet. Beim Großen Preis von Argentinien wurde der 27-Jährige in der Moto2 Achter und holte wie sein elftplatzierter Teamkollege Marcel Schrötter die ersten WM-Punkte in diesem Jahr.

"Vielleicht wäre mehr drin gewesen. Das komplette Gefühl fehlt noch", sagte Cortese bei Eurosport 2, freute sich aber über die Fortschritte: "Das erste Rennen war eine Katastrophe. Im Großen und Ganzen war es versöhnlich."

Morbidelli: "Habe wirklich hart gepusht"

Wie beim Auftakt in Doha/Katar, wo die beiden Deutschen ohne WM-Punkte geblieben waren, ging der Sieg an den Italiener Morbidelli (Kalex). Für Morbidelli war es der zweite Grand-Prix-Sieg.

"Ich habe wirklich hart gepusht", schilderte der Sieger nach dem Rennen. "Alex hat mich eingeholt, ich hatte mit einem Kampf gerechnet. Aber am Ende war ich etwas schneller und habe noch etwas mehr geben können. Als ich über die Ziellinie gefahren, war niemand hinter mir."

Cortese, Moto3-Champion von 2012, war beim ersten WM-Lauf des Jahres 22. geworden, Schrötter hatte den 16. Platz belegt.

Video - Moto2: Kontrolle weg! Simeon verdreht's den Lenker

00:17
0
0