Imago

Nicolo Bulega überzeugt im 1. Freien Training der Moto3 im Regen von Motegi

Italiener trumpfen im Regen von Motegi auf, Bulega mit Bestzeit
Von Eurosport

13/10/2017 um 06:08Aktualisiert 13/10/2017 um 06:55

Der Italiener Nicolo Bulega vom Sky-Racing-Team hat das 1. Freie Training der Moto3 beim Großen Preis von Japan in Motegi für sich entschieden. Bei starkem Regen verwies Bulega in 2:09,577 Minuten seinen Landsmann und Teamkollegen Andrea Migno auf Rang zwei. Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers) komplettierte als Dritter den erfolgreichen italienischen Auftakt.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

Der einzige deutsche Starter, Philipp Öttl vom Schedl-Team, wurde 13. WM-Spitzenreiter Joan Mir (Spanien/Leopard Racing) belegte unmittelbar vor Migno Platz zwölf.

Video - Lange Geraden und tückische Kurven: Der Kurs in Motegi

01:52

Auch das 2. Freie Training am Nachmittag (Ortszeit) war eine italienische Angelegenheit. Fenati erzielte die schnellste Runde, blieb in 2:10,628 Minuten aber hinter den Bestzeiten aus dem 1. Freien Training zurück.

Rang zwei sicherte sich Niccolo Antonelli (KTM Ajo) vor Bulega. Öttl wurde Elfter.

Mir kam in der zweiten Session zu Sturz, blieb aber unverletzt. Der Spanier führt in der WM-Wertung 80 Punkte vor Fenati und kann sich in Motegi vorzeitig den Titel sichern.

Video - Die Gefahr kommt von hinten: Crutchlow schießt Lorenzo ab

01:53
0
0