Ducati Motor Holding S.p.A

MotoGP: Marc Marquez, Andrea Dovizioso, Maverick Vinales - historischer Dreikampf um WM-Titel

"Du darfst dir keine Fehler erlauben": Marquez, Dovizioso und Vinales im Dreikampf um WM-Titel

13/09/2017 um 09:30Aktualisiert 13/09/2017 um 10:08

Dreikampf bis zum Ende: Marc Marquez, Andrea Dovizioso und Maverick Vinales gelten als heißeste Anwärter auf die MotoGP-Krone 2017. Seit das aktuelle Punktesystem 1993 eingeführt wurde, gab es zu diesem Zeitpunkt in der Saison noch nie zuvor solch kleine Abstände zwischen den führenden Piloten. Marquez und Dovizioso liegen mit jeweils 199 Puntken ex aequo auf Platz 1, Vinales 16 Punkte dahinter.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

"Diese Weltmeisterschaft ist unglaublich. Du weiß einfach nie, was passieren wird", sagte Marquez in Misano nach seinem vierten Saisonerfolg. Der Spanier konnte nun mit Andrea Dovizioso gleichziehen, der ebenso bei vier Siegen hält. Den Grand Prix von San Marino entschied er bei regnerischen Bedingungen kaltschnäuzig in der letzten Rennrunde. "Ich wusste, dass ich das Rennen beenden musste. Sollte ich stürzen und Dovi Zweiter oder Dritter werden, würde es sehr schwierig werden in der Meisterschaft."

Nach seinem bereits dritten Ausfall in dieser Saison in Silverstone aufgrund eines seltenen Motorschadens musste Marquez unbedingt zurückschlagen.

"Nach dem letzten Rennen war ich enttäuscht. Ich wusste, dass ich stark zurückkommen müsste. Daher habe ich an diesem Wochenende ein großes Risiko auf mich genommen. "

Eigentlich ist Misano nicht gerade seine Lieblingsstrecke, dennoch hat ihn der zusätzliche Druck motiviert, schildert der 24-Jährige. Er konnte neun Punkte aufholen, da Dovizioso nur Dritter wurde. Den zweiten Platz wollte ihm Markenkollege Danilo Petrucci nicht überlassen.

Video - Hammer-Finale! Márquez schnappt Petrucci den Sieg weg

02:17

Rossi und Pedrosa zurückgefallen

Die Top 3 liegen nun nur 16 Punkte voneinander getrennt. Valentino Rossi und Dani Pedrosa haben durch die verletzungsbedingte Pause und grobe Probleme im Rennen wichtige Punkte verloren. Die Top 5 trennen bereits 49 Zähler. "Natürlich ist unser Vorsprung gegenüber Dani und Valentino jetzt etwas angewachsen. Dennoch kann man in dieser Meisterschaft nichts vorhersagen", möchte Marquez betonen.

Ähnlich schätzt die Situation auch Dovizioso ein. Der Italiener glaubt, dass es für Rossi und Pedrosa nun schwieriger werde:

"Sie haben trotzdem eine Chance. Auch diesmal war es sehr einfach, einen Fehler zu machen. 25 oder 20 Punkte sind einfach aufzuholen, dennoch ist die Meisterschaft jetzt eher nur noch ein Dreikampf."

Der Ducati-Fahrer sieht seinen Punkteverlust gelassen: "Ich habe zwar ein paar Punkte in der WM verloren, dennoch bin ich glücklich über unseren Speed sowohl im Nassen als auch im Trockenen. Ich denke, wir haben eine echte Chance, um den Titel mitzukämpfen."

Video - Dovizioso: "Müssen damit zufrieden sein"

01:41

Außerdem hat er womöglich noch ein Ass auf der Hand: Danilo Petrucci. Zwar machte der Italiener in Misano nicht Platz - wäre Dovizioso Zweiter geworden, würde er die WM nun mit vier Punkten anführen -, dennoch versprach ihm der Pramac-Ducati-Pilot seine Hilfe. Dovizioso weiß, dass es beim nächste Rennen in Aragon "Vorteil Marquez" heißen werde.

"Marc ist natürlich sehr stark, außerdem kommt jetzt Aragon, wo er immer sehr schnell ist. Wir sind jetzt drei Konkurrenten in der WM, aber wir haben gute Karten. Alles ist komplett offen, wir sind jetzt punktgleich.""

Honda und Ducati mit "ähnlicher" Pace

Angesprochen darauf, welche der kommenden fünf Strecken eher der Honda beziehungsweise der Ducati liegen könnte, halten sich beide WM-Spitzenreiter bedeckt. Marquez weicht aus: "In Österreich dachte ich, dass ich zehn Sekunden hinter Dovi ins Ziel kommen werde." Allerdings war Honda auf den langen Geraden überraschend schnell, daher entschied sich das Rennen erst in der letzten Kurve zugunsten des Ducati-Piloten.

" Auch die Strecke hier war eine schwierige für mich. In Silverstone dachte ich, dass Dovi weiter hinter uns sein wird - und er hat gewonnen. In Misano war unsere Pace sehr ähnlich, daher ist es sehr schwierig zu sagen, wo Honda und wo Ducati stärker sein werden."

Video - Márquez: "Ich musste mich selbst unter Kontrolle halten"

02:03

Der Titelverteidiger glaubt jedenfalls, dass mit Dovizioso sowohl in Aragon, als auch bei den Asien-Rennen zu rechnen sein werde. "Natürlich gibt es Strecken, die er bevorzugt und manche, die mir besser liegen", bleibt auch der Italiener zurückhaltend mit Prognosen. "Aber es ist wichtiger, wie das Bike mit den Reifen an jedem Wochenende funktioniert. Das ist unmöglich schon vorher zu wissen. Marc und Honda haben gezeigt, dass sie stark sind. Aber auch wir sind jetzt unter Umständen schnell, bei denen wir zuvor Probleme hatten."

"Dürfen Vinales nicht vergessen"

Und dann wäre da auch noch der womöglich lachende Dritte: "Auch auf Vinales dürfen wir nicht vergessen", mahnt Marquez.

" Er ist nur 16 Punkte hinter uns. Auch im Nassen, wo er normalerweise größere Probleme hat, war er stark und wurde Vierter."

Der Spanier hat seinen Punkterückstand konstant gehalten. Er rechnet ebenfalls mit einem Dreikampf um die WM-Krone in den letzten fünf Rennen. "Es wird gleich schwierig sein, auf jeden Fall nicht einfacher. Es wird nur einfacher, wenn es ein Duell zwischen zwei Fahrern gibt oder du allein vorne bist. Drei Fahrer sind schon ziemlich viel", gibt Vinales zu bedenken. Man könne sich nicht mehr nur auf einen Kontrahenten einstellen:

" Du darfst dir absolut keinen Fehler erlauben, da die Chance, dass dein Konkurrent gewinnt, doppelt so hoch ist. Du musst immer bereit sein"

Sowohl Vinales als auch Dovizioso finden sich zum ersten Mal in ihrer MotoGP-Karriere in einer Titelanwärter-Position wieder, während Marquez in Sachen WM-Kampf bereits in den vergangenen Jahren viel Erfahrung sammeln konnte. Sowohl er, als auch der Italiener wünschen sich für das letzte Drittel "einen schönen, engen Kampf bis zum Ende".

Video - MotoGP-Highlights: Jubel bei Dovizioso, Pech für Márquez

03:25
0
0
Quoten präsentiert von Tipico