Honda GP Ltd

Mick Doohan: Marc Márquez in MotoGP "auf anderem Level" als die Gegner

Doohan: Márquez "auf anderem Level" als Gegner

06/10/2017 um 14:26

Der fünfmalige 500er-Weltmeister Mick Doohan erkennt bei Marc Márquez Qualitäten, die er bei dessen MotoGP-Titelrivale 2017, Andrea Dovizioso, (noch) vermisst. Der Auftakt in die Saison verlief für Marc Márquez vergleichsweise dezent. Nach sechs Rennen hatte der Titelverteidiger bereits 37 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Doch nach einem starken Sommer führt er mit 16 Punkten Vorsprung.

Eurosport Player : Verfolgen Sie das ganze Event live

Jetzt bei Eurosport

MotoGP-Legende Mick Doohan ist der Ansicht, dass Márquez in der Schlussphase des WM-Kampfs 2017 sogar noch zulegen wird. "Ich glaube, er ist momentan einfach zu stark. Er steht über seinen Rivalen", urteilt Doohan über Márquez und legt nach:

"Er ist auf einem anderen Level unterwegs."

Doohan, der die 500er-Klasse der Motorrad-WM in den Jahren 1994 bis 1998 dominierte und in dieser Zeit fünfmal in Folge Weltmeister wurde, bezeichnet Márquez als "genauso gut wie Rossi, stark und selbstbewusst". Mehr noch:

"Er hat ein gutes Bike und ist bei den Rennen, die ihm im vergangenen Jahr Probleme bereiteten, nun besser."

Vorsprung wird größer werden

So ist Doohan überzeugt: "Marcs ohnehin schon großes Selbstvertrauen wird noch größer. Sein Vorsprung in der Weltmeisterschaft ist nicht sehr groß, aber er wird ihn bei den kommenden Rennen noch vergrößern."

Mick Doohan mit seiner Repsol Honda beim Tschechien GP, 1997

Mick Doohan mit seiner Repsol Honda beim Tschechien GP, 1997From Official Website

Die Qualitäten, mit denen Doohan Márquez über den grünen Klee lobt, vermisst der Australier bei Márquez' Titelrivale Andrea Dovizioso derzeit noch: "Dovi ist nicht auf dem selben Level wie Marc. Er kämpft seit vielen Jahren mit den Toppiloten. Ich weiß aber nicht, ob er sie wirklich dominieren kann. Vielleicht liege ich damit aber falsch und Dovizioso belehrt mich eines Besseren."

Video - Márquez: Ein Leben ohne Motorrad? Unmöglich!

04:03
0
0