10.09.16 - 12:18
Beendet
Benidorm - Alto de Aitana
0km
?km
Vuelta a España • Etappe20
Spielbeginn

LIVE
Benidorm - Alto de Aitana
Vuelta a España - 10 September 2016

Vuelta a España - Erleben Sie Radsport LIVE bei Eurosport. Los geht's am 10 September 2016 um 12:18h. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Radsport: Videos, Infos, Ergebnisse, etc.

Die Live-Karte zur Echtzeit-Verfolgung von Fahrern und Rennen ist gerade nicht verfügbar. Bitte versucht es später nochmals.
    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:53 

Damit verabschiede ich mich von ihnen. Seien sie morgen noch einmal dabei, wenn die Schlussetappe in Madrid ansteht.

17:52 

Und Contador hat seinen Podestplatz verloren, er verliert ca. 1.30 auf Chaves heute.

17:51 

Und Quintana übersprintet Froome noch einmal und setzt sich sogar leicht ab - das ist der Vuelta-Sieg für den Movistar-Mann! 4:03 verliert er.

17:51 

Chaves ist nun im Ziel, 3:17 hinter dem Etappensieger Latour.

17:50 

Und Froome liefert hier noch einmal eine richtige Show, der Brite setzt Attacke nach Attacke, doch er wird Quintana nicht los.

17:50 

Noch 500 Meter für Chaves, der im oberen Teil des Anstieges sichtlich leidet.

17:49 

Chaves ist jetzt in Zielnähe. 1:11 muss er auf Contador herausfahren um aufs Podium zu kommen, das sollte er geschafft haben.

17:49 

Froome kann derweil Quintana nicht abschütteln, der Kolumbianer hat den Vueltasieg in der Tasche.

17:48 

Zweiter wird Atapuma, Dritter Felline.

17:48 

Und Atapuma kommt nicht mehr vobei und der 22-jährige Franzose holt seinen ersten GrandTour-Etappensieg!

17:47 

Noch 200 Meter und Latour eröffnet den Sprint!

17:47 

Doch Latour kommt noch einmal näher, er ist wieder dran!

17:47 

Doch Atapuma hat jetzt attackiert und konnte sich absetzen, das scheint gegessen zu sein!

17:46 

Und Latour macht weiterhin alleine das Tempo, er will offensichtlich nicht, dass Felline zurückkommt.

17:45 

Letzter Kilometer und Latour macht aktuell alles von vorne. Felline ist derweil noch nicht ganz dran.

17:45 

Und Felline ist gleich bei Atapuma und Latour! Falls es hier zum Sprint kommt, sollte der Italiener hier im Vorteil sein.

17:44 

Froome versucht es immer wieder doch er wird Quintana nicht los, der sehr relaxed aussieht.

17:43 

Froome und Quintana liegen jetzt nur noch eine gute Minute hinter Chaves, zum Abstand Chaves-Contador gibt es aktuell keine Information. Noch 1,5 Kilometer für die Spitze!

17:42 

Und Latour geht erneut! Doch Atapuma kann reagieren. Die beiden fighten aktuell mit allem, was sie haben. Derweil scheint Fabio Felline (TFS) zurückzukommen!

17:41 

Und an der Spitze attackiert der junge Franzose Latour sofort drüber! Er kann sich jetzt mit Atapuma leicht absetzen. Noch 2 Kilometer, Frank scheint geschlagen zu sein.

17:40 

Noch 2,5 Kilometer und Frank und Latour scheinen noch einmal aufschließen zu können. Derweil hat Lopez sich von der Spitze zurückfallen lassen und macht jetzt Tempo für Froome.

17:39 

Holt Atapuma hier den lange ersehnten GrandTour-Etappensieg? Beim Giro war er oft nahe dran doch heute scheint der Sieg möglich zu sein. Derweil hat Froome noch einmal attackiert, kann Quintana jedoch nicht abschütteln.

17:38 

An der Spitze kann sich Atapuma nicht so richtig absetzen, er liegt weiterhin nur wenige Meter vor Frank/Latour.

17:38 

Contador hat deutliche Probleme, er wird seinen Podestplatz an Chaves verlieren, der hier eine großartige Vorstellung zeigt.

17:37 

Quintana ist jedoch sofort am Rad und lässt sich nicht abhängen. Außer dem Kolumbianer kann jedoch niemand der Attacke des Sky-Mannes folgen.

17:37 

Und jetzt geht Froome!

17:36 

Und um Sanchez ist es geschehen. Der Spanier ist komplett geplatzt. Atapuma liegt wenge Meter vor Frank und Latour - noch 4 Kilometer!

17:35 

Und vorne hat Atapuma jetzt Sanchez eingeholt und geht sofort dabei, derweil attackiert König bei den Favoriten, Contador, Froome und Quintana versuchen zu folgen.

17:34 

Doch Chaves fährt einen großartigen Rhythmus bergauf, der kleine Kolumbianer baut seinen Vorsprung sogar leicht aus aktuell. Contador scheint nicht mehr konern zu können.

17:33 

Vakverde macht jetzt ordentlich Druck, um Attacken von Froome zu vermeiden. Der Spanier fährt hier seine dritte GrandTour des Jahres auf höchsten Niveau und gibt jetzt noch einmal alles für den Vuelta-Sieg von Quintana.

17:32 

Frank hat wieder zu Atapuma aufgeschlossen, die beiden kommen jetzt etwas näher heran, 20 Sekunden liegen sie noch hinter Sanchez. Noch 5 Kilometer!

17:31 

Noch einmal die Abstände: Sanchez liegt 22 Sekunden vor Atapuma, der jetzt wohl der Erste Verfolger ist. Chaves liegt 3:30 zurück, die Favoritengruppe 5:32. Valverde scheint hier nur zu kontrollieren, der Abstand zu Chaves bleibt aktuell gleich.

17:30 

Noch 6 Kilometer und Atapuma attackiert jetzt in der Verfolgergruppe, Frank und co. können nicht mehr folgen.

17:29 

Jetzt ist es Valverde, der für das Tempo sorgt in der Froome/Contador/Quintana-Gruppe. Movistar will hier nichts mehr anbrennen lassen.

17:27 

Noch 7 Kilometer und Sanchez hält seinen Vorsprung von einer halben Minute weiterhin. Holt der Routinier hier im Herbst seiner Karriere noch einmal einen großen Sieg?

17:25 

Chaves hat weiterhin fast 2 Minuten Vorsprung und steht damit weiterhin auf dem virtuellen Podium. Derweil kann sich Contador nicht absetzen und das Polster von Froome und Quintana gegenüber Chaves ist groß, sie müssen hier nicht hinterherfahren.

17:25 

Und jetzt erhöht Contador die Schlagzahl!

17:23 

Derweil liegt Conti 28 Sekunden hinter Sanchez, der hier sehr stark unterwegs ist - der Berg liegt dem Spanier natürlich und der Routinier sollte wissen, wie er sich den Anstieg einteilen muss.

17:20 

Und jetzt attackiert Yates in der Favoritengruppe, doch der junge Australier kommt nicht weg. Er will wohl den Rhythmus von Trofimov brechen, der jetzt eine Weile das Tempo macht und immer noch etwas im Tank zu haben scheint. Noch 9 Kilometer.

17:20 

Derweil hält sich Froome bisher noch zurück, wird er noch einmal eine große Attacke starten?

17:18 

einige Fahrer können jetzt wohl zu Conti aufschließen. Latour, Gesink und Frank sind wohl in dieser Gruppe.

17:17 

Chaves liegt immer noch fast 2 Minuten vor der Gruppe um Contador. Der Spanier wird selbst das Kommando übernehmen müssen, wenn er seinen Podestplatz retten will. Trofimov scheint am Ende seiner Kräfte zu sein.

17:16 

Der Anstieg sollte dem mehrfachen spanischen Zeitfahrmeister Sanchez liegen. Aktuell baut er seinen Vorsprung wieder aus - kann er das durchziehen? 11 Kilometer sind es noch bis zum Gipfel.

17:15 

Vorne versucht sich jetzt Sanchez von Molard abzusetzen und der Franzose geht fliegen! Der Astana-Mann liegt jedoch nur noch 15 Sekunden vor Conti. Noch 12 Kilometer!

17:14 

Noch einmal die Abstände: Conti liegt noch 18 Sekunden hinter der Spitze, Chaves liegt vier Minuten zurück und die anderen Favoriten 5:50 - Movistar sorgt gerade fürs Tempo.

17:10 

Conti hat sich jetzt alleine abgesetzt und ist auf dem Weg nach vorne, 30 Sekunden liegt er noch zurück. Der kleine Italiener ist natürlich ein starker Kletterer, das hat er auch beim Giro in diesem Jahr gezeigt. Doch der Weg ist noch weit und hinten lauern mit Atapuma, Frank, Gesink und co. noch einige starke Kletterer.

17:08 

Derweil kommen die Verfolger jetzt näher, 51 Sekunden liegen sie nur noch zurück, Valerio Conti (LAM), der bereits eine Etappe gewonnen hat bei der diesjährigen Vuelta, hat gerade das Tempo erhöht.

17:07 

Jetzt hat Howson sich komplett leer gefahren. Er muss Chaves ziehen, großartige taktische Vorstellung der Orica-Fahrer. Doch der Kolumbianer muss jetzt noch 15 Kilometer alleine zurücklegen und hinten werden definitiv bald die Attacken losgehen.

17:06 

An der Spitze bleiben die Abstände derweil noch gleich. Die Verfolger liegen weitererhin ca. 1:40 hinter dem Spitzenduo.Noch 16 Kilometer!

17:05 

Trofimovs Arbeit trägt Früchte, der Vorsprugn von Chaves ist auf 1:40 gesunken. Derweil hat Contador noch mehrere Helfer und sieht sehr komfortabel aus.

17:03 

Drei Etappensiege haben sie bereits geholt und Chaves könnte jetzt noch auf das Podium fahren. Zudem ist der junge Simon Yates Sechster in der Gesamtwertung - eine großartige Vuelta für die australische Mannschaft. Derweil hat auch Contador wieder einen Helfer, Trofimov hat sich aus der Spitzengruppe zurückfallen lassen und versucht jetzt Contadors Podestplatz zu retten.

17:00 

Es gibt aktuell keine Bilder aus der Favoritengruppe, doch es scheint niemand so wirklich Tempo zu machen. Chaves hat seinen Vorsprung jetzt auf 2:20 ausgebaut.

16:59 

Chaves muss weiterhin keine Arbeit verrichten, Howson fährt alles von vorne - wieder einmal eine starke Aktion Orica. Aktuell liegt er 2 Minuten vor dem Rest der Favoriten, wo Contador bereits zu Beginn des Anstieges wird reagieren müssen.

16:57 

Da Molard und Sanchez jetzt in den Schlussanstieg gehen noch einmal die Abstände: Das Spitzenduo liegt 1:39 vor den Verfolgern, Chaves liegt 6:10 zurück und die Froome/Contador/Quintana-Gruppe 8 Minuten. Damit würde Chaves, Stand jetzt, Contador vom Vuelta-Podium verdrängen.

16:52 

Der Anstieg zum Aitana erreicht seine Maximalsteigung bereits nach vier Kilometern, mit einem Abschnitt über 13% - danach sind die Steiungsprozente eher moderat. Falls Froome hier noch den Vuelta-Sieg holen will, wird er wohl dort schon attackieren müssen.

16:51 

Die große Frage ist naürlich, ob Chris Froome noch einmal zum großen Schlag ausholt, 1:21 liegt der Brite zurück - bisher hat er sich jedoch noch zurückgehalten.

16:50 

Howson macht hier einen super Job für Chaves. die beiden liegen aktuell 1:20 vor den Verfolgern.

16:48 

26 Kilometer sind noch zu fahren, davon jedoch 21 bergauf.

16:47 

Derweil halten die beiden Spitzenreiter ihren Vorsprung, doch es ist davon auszugehen, dass in der Verfolgergrupe nochmal die Post abgehen wird am Aitana - dann könnte die Lücke schnell zu sein.

16:46 

Derweil bauen Howson/Chaves ihrenVorsprung weiter aus. 1:20 sind es jetzt schon, damit wäre der Kolumbianer auf dem Podest.

16:45 

Der gestürzte Chevrier ist übrigens wieder in der Verfolgergruppe zurück, er wird wohl vesuchen, Matthias Frank hier eine Chance zu eröffnen, seinen zweiten Tagessieg zu holen.

16:37 

Chaves hat seinen Vorsprung auf 30 Sekunden ausgebaut. Der Kolumbianer ist jetzt zu Damian Howson aufgefahren, der sofort für seinen Kapitän arbeitet. Bereits in der zweiten Woche war Orica mit einer ähnlichen Aktion erfolgreich - kann Chaves das Podium noch einmal angreifen?

16:36 

Nach der gut 10 Kilometer langen Abfahrt beginnt der Schlussanstieg zum Alto di Aitana, der 21 Kilometer lang ist. Die Abstände: Sanchez/Molard liegen 1:44 vor der Verfolgergruppe, Chaves liegt 7:51 zurück und der Rest der Favoritengruppe 8:20. Noch 34 Kilometer!

16:34 

Chaves liegt weiterhin nur ca. 15 Sekunden vor dem Rest der Favoriten - dieses Unterfangen scheint nicht erfolgreich zu sein.

16:34 

Chaves geht auch auf der Abfahrt viel Risiko, derweil war es die Sky-Mannschaft, die über den Gipfel das Tempo erhöht. Wer sich an die Tour erinnert weiß, wie stark Froome bergab ist.

16:31 

Und jetzt geht Contador! Der Spanier erhöht die Schlagzahl, der Rest der Favoriten kann jedoch folgen. 8:25 liegt diese Gruppe hinter der Spitze, wird das sogar nochmal eng?

16:27 

Derweil hat sich Chaves aus dem Feld heraus absgesetzt. Er liegt aktuell 20 Sekunden vor der Quintana-Gruppe, dessen Teamkollegen das Tempo machen.

16:25 

Und es gab einen Sturz! Ein Zuschauer ist auf die Straße gerannt und hat Chevrier (IAM) zu Fall gebracht.

16:22 

Der Kolumbianer liegt jedoch 1:11 hinter dem Zweitplatzierten Contador. Die Favoritengruppe wird auf jeden Fall sehr schnell kleiner. Noch 45 Kilometer!

16:20 

Der Aitana ist 21 Kilometer lang und im Durchschnitt 5,9 % - eher ein untypischer Anstieg für die Vuelta. Sonst tendiere die Organisatoren ja zu extrem steilen Anstieg. Das Feld kommt jetzt sehr schnell näher, da Orica ordentlich Druck macht - sie wollen Chaves noch aufs Podium fahren.

16:18 

Es scheint so, als wird die Flucht von Sanchez und Molard nicht von Erfolg gekrönt sein. Die Verfolger kommen langsam aber sicher näher und vor allem im Schlussanstieg kann man hier natürlich noch viel Zeit herausfahren.

16:13 

Bei den Verfolgern ist es aktuell vor allem Elissonde, der für das Tempo. Der Franzose fährt im unteren Teil des Anstieges einen sehr hohen Rhythmus. Der Vorsprung der Spitzenreiter ist auf 1:40 gesunken.

16:11 

Noch 50 Kilometer und die beiden Spitzenreiter liegen weiterhin 2 Minuten vor den Verfolgern. Das Feld liegt 13 Minuten zurück. Der Sieger wird also entweder aus dem Spitzenduo oder den Verfolgern kommen.

16:05 

Die Spitze befinden sich jetzt im letzten Anstieg der zweiten Kategorie. Der Vorsprung des Duos pendelt um die zwei Minuten, doch mit Frank, Atapuma und Latour sind natürlich super starke Kletterer in der Verfolgergruppe.

16:02 

Im Feld hat jetzt Orica das Zepter übernommen, die australische Mannschaft macht ordentlich Dampf.

15:59 

Die Namen der Verfolger: Jose Joaquin Rojas (Movistar), Yuri Trofimov (Tinkoff), David Lopez (Team Sky), Darwin Atapuma (BMC), Robert Gesink (Lotto NL Jumbo), Damien Howson (Orica - BikeExchange), Fabio Felline (Trek - Segafredo), Pierre Latour (AG2R - La Mondiale), Pavel Kochetkov (Katusha), Bart De Clercq (Lotto Soudal), Ben King (Cannondale - Drapac), Mathias Frank, Clément Chevrier (IAM Cycling), Valerio Conti (Lampre - Merida) und Lilian Calmejane (Direct Energie).

15:57 

So nun geht es los mit der 20. Etappe der 71. Vuelta a Espana. Aktuell liegen Luis Leon Sanchez (AST) und Rudy Molard (COF) zwei Minuten vor einer 13-köpfigen Verfolgergruppe und knapp 12 Minuten vor dem Feld. Noch 55 Kilometer sind zu fahren.

14:29 

Lorenz Rombach wird ab 16 Uhr hier im Live-Ticker von der entscheidenden Phase der letzten Bergetappe der Vuelta berichten.

14:28 

Die Etappe bietet natürlich die perfekte Möglichkeit zur Attacke. Nach vier Bergwertungen der zweiten Kategorie folgt noch der Schlussanstieg zum Alto de Aitana (Especial) - hier wird sich die Vuelta entscheiden.

0 Kommentare