SID

Nach Stuhec-Verzicht: Gesamtweltcup an Olympiasiegerin Shiffrin

Nach Stuhec-Verzicht: Gesamtweltcup an Olympiasiegerin Shiffrin
Von SID

17/03/2017 um 18:53Aktualisiert 17/03/2017 um 19:04

Slalom-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin (USA) hat erstmals den alpinen Gesamtweltcup gewonnen.

Shiffrins letzte verbliebene Rivalin, Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien, gab am Freitag ihren Verzicht auf den Slalom beim Weltcup-Finale in Aspen/Colorado am Samstag bekannt. Damit ist Shiffrin der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

Die 22-Jährige hatte vor dem Slalom und dem abschließenden Riesenslalom am Sonntag bereits 198 Punkte Vorsprung auf Stuhec. Diese erklärte ihren Verzicht so: "Ich bin einfach schon zu müde." Titelverteidigerin Lara Gut konnte nach ihrer schweren Knieverletzung bei der WM in St. Moritz nicht mehr in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen.

Für die USA ist es bei den Frauen der sechste Gesamtsieg. Tamara McKinney hatte 1983 den ersten geholt, Lindsey Vonn gewann gleich viermal (2008, 2009, 2010 und 2012). Vonn war bei ihrem ersten Erfolg 23,5 Jahre alt und hatte 13 Weltcup-Siege errungen - Shiffrin war bereits 31-mal erfolgreich. Neben Olympia-Gold hat sie dreimal den WM-Titel im Slalom geholt.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico