09.12.17 - 09:30
Beendet
Val d'Isère
Riesenslalom - Männer • Finale
Spielbeginn

LIVE
Riesenslalom - Herren
Val d'Isère - 9 Dezember 2017

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
13:20

Alexis Pinturault heißt also der Sieger beim Riesenslalom auf der Face de Bellevarde in Val d'Isère. Rang zwei geht an Stefan Luitz, der auch die zweitbeste Laufzeit im zweiten Durchgang hatte. Marcel Hirscher wird Dritter und Alexander Schmid starker Sechster.

13:18

Bei der Ausfahrt aus dem oberen Steilhang kommt Marcel Hirscher weit nach unten. Beim Übergang stellt der Österreicher komplett quer, nimmt einen Teil der Torfahne über mehrere Fahrsekunden mit. Hirscher ist Dritter!

13:14

Stefan Luitz kommt oben etwas stark auf den Innenski, verliert dort seinen Vorsprung auf Pinturault. Im Steilhang fährt er ähnlich fehlerfrei wie der Franzose. Luitz ist Zweiter und damit wieder auf dem Podium!

13:13

Nun Alexis Pinturault. Oben baut der Vorjahressieger seinen Vorsprung auf Faivre leicht aus. im Steilhang hat er keinerlei Schwierigkeiten, fährt blitzsauber. Das ist die ganz klare Bestzeit von Pinturault und ein Angriff nach vorne!

13:12

Henrik Kristoffersen fährt oben sehr weich und rund, gerät zweimal abe rleicht in Rücklage. Im Steilhang riskiert er etwas zu wenig. Kristoffersen bleibt knapp hinter Faivre und ist Zweiter.

13:09

Nun Mathieu Faivre. Oben überdreht der Franzose leicht mit dem Oberkörper, muss aber nicht querstellen. Im Steilhang kommt er etwas weit auf den Innenski. Aber Faivre profitiert von seinem Vorsprung und geht vor Schmid an die Spitze.

13:08

Matts Olsson presst oben die Kanten in den Schnee. Es staubt kräftig auf. Im Steilhang rutscht der Schwede fast weg. Er fällt auf Platz vier zurück.

13:07

Zan Kranjec zeigt oben eine ähnlich starke Vorstellung wie Schmid, kommt dann im Steilhang etwas weit von der Ideallinie ab. Aber wie der Deutsche lässt auch er die Skier laufen. Kranjec ist nur knapp zurück.

13:04

Nun Alexander Schmid. Bei einer Welle oben kommt der Deutsche etwas weit nach unten, aber gibt die Skier schön frei, federt die Wellen schön ab. Im Steilhang fährt er wie auf Schienen. Ganz klare Bestzeit für Schmid. Das ist das Olympiaticket!

13:01

Florian Eisath fährt oben etwas zu hart, ist beim kritischen Übergang aber sehr früh dran. Kurz darauf gerät der Italiene rin Rücklage. Als derzeit Vierter wird das ein solides Ergebnis für Eisath.

13:00

Tommy Ford kommt beim ersten Übergang weit nach unten, muss dann querstellen. Im Steilhang kommt der US-Amerikaner sehr weit nach unten und fällt deutlich zurück.

12:59

Manuel Feller riskiert oben viel, wird zweimal ausgehoben. Aber der Österreicher muss nicht querstellen, kann die Skier schön freigeben. Im Zielhang fährt er stark. Führung für Feller!

12:58

Auch Justin Murisier kann Fanara nicht verdrängen. Der Schweizer schiebt sich aber auf einen guten zweiten Platz.

12:57

Leif Kristian Nestvold-Haugen hat oben etwas Linienprobleme, sticht den Schwung bei der Einfahrt in den unteren Steilhang dann sehr eng an. Unten gibt der Norweger die Skier schön frei und ist Zweiter.

12:55

Manfred Mölgg nimmt beim zweiten Übergang viel zuviel Tempo heraus. Der Südtiroler wird bis auf Rang elf zurückgereicht.

12:54

Sehr risikoreiche Fahrt von Gino Caviezel oben, wo es den Schweizer zweimal aushebt. Aber trotz der Probleme steckt er nicht zurück, gibt weiter Gas. Das bedeutet zumindest Zwischenrang drei.

12:51

Luca de Aliprandini verfehlt die Bestmarke von Fanara klar. Für den Italiener bleibt der sechste Zwischenrang.

12:49

Ganz starke Fahrt von Thomas Fanara im Steilhang. Der Franzose verliert trotz der kleinen Rippen auf der Piste nie den Bodenkontakt mit den Skiern, kantet sehr geschmeidig auf. Er pulverisiert die Bestzeit. Das kann noch deutlich nach vorne gehen.

12:48

Der Italiener Giovanni Borsotti hat mehrmals leichte Rücklage, muss dann vor den Toren andriften. Der komplette Vorsprung nach dem ersten Durchgang schmilzt, und am Ende findet sich Borsotti auf Platz vier wieder.

12:45

Nachdem auch der Italiener Tonetti zurückgefallen ist, verpasst Adam Zampa beim zweiten Übergang ein Tor. Der Slowake steigt zurück, aber die Zeit ist natürlich weg.

12:44

Das ist eine Sicherheitsfahrt von Stefan Hadalin, der sehr lange auf der Kante steht. Aber der mit der hohen Nummer 55 gestartete Slowene kommt ins Ziel und holt Weltcuppunkte.

12:42

Elia Zurbriggen hebt es beim ersten Übergang kurz aus, beim zweiten verdreht es ihm den Oberkörper. Im Zielhang gibt der Eidgenosse Gas und ist trotz der Fehler oben zumindest Fünfter.

12:41

Das ist eine ordentliche Fahrt von Tim Jitloff. Aber der Us-Amerikaner verzichtet auf das letzte Risiko. Im Zielhang kommt er zu direkt auf die Tore zu. Jitloff ist vorerst Vierter.

12:40

Luca Aerni riskiert viel, wird aber zweimal abgetragen und kommt in den weichen Neuschnee hinaus. Da kann der Eidgenosse die Zeit von Muffat-Jeandet nicht gefährden.

12:38

Gefährliche Rücklage von Victor Muffat-Jeandet schon oben. Gerade noch so kann der Franzose die Linie halten. Im unteren Steilhang gibt er den Ski aber schön frei und geht knapp an die Spitze.

12:37

Michael Matt verliert oben schon seinen gesamten Vorsprung auf Ligety. Das setzt sich den Hang hinunter fort, und der Österreicher ist zunächst Vierter.

12:35

Filip Zubcic verpatzt den kritischen Übergang im Mittelabschnitt komplett und kommt ganz nach außen. Da ist jede Chance auf eine gute Zeit weg.

12:34

Roberto Nani fährt erneut mit großer Rücklage, muss mehrmals etwas weite Wege nehmen. Im Zielhang fehlt beim Italiener der Zug nach vorne, und er ist Dritter.

12:33

Auch Marco Schwarz zeigt einen sehr soliden zweiten lauf, ohne das letzte Risiko aber auch ohne Patzer. Beim zweiten Übergang steht der Österreicher etwas zu lange auf der Kante und driftet an. Aber er bleibt nur hauchdünn hinter Ligety.

12:31

Gerade so als 30. hat sich der dreimalige Weltmeister Ted Ligety für den zweiten Durchgang qualifiziert, den er nun eröffnet. Große Fehler sind beim US-Amerikaner nicht zu sehen. Teilweise steht er vielleicht etwas lange auf der Kante. 1:53,94 Minuten seine Zeit.

INFO

Es gibt aus deutscher Sicht noch eine weitere sehr erfreuliche Nachricht. Alexander Schmid hat sich mit Startnummer 40 auf Rang acht nach dem ersten Durchgang geschoben. Damit also zwei DSV-Athleten in aussichtsreicher Position dabei.

INFO

Herzlich willkommen zum entscheidenden zweiten Durchgang beim Riesenslalom in Val d'Isère. Zur Halbzeit führt Marcel Hirscher vor Stefan Luitz und Alexis Pinturault. Die Abstände sind eng. Eurosport ist nach Ende des Biathlons auch bei Eurosport 1 und den ganzen Durchgang über im Eurosport Player live dabei.

INFO

Marcel Hirscher führt also nach dem ersten Durchgang beim Riesenslalom in Val d'Isére vor Stefan Luitz und Alexis Pinturault. Ich verweise Sie an dieser Stelle auf den Eurosport Player, wo Sie alle weiteren Läufer mitverfolgen können und melde mich um 12:30 Uhr mit dem Finale zurück. Auf Wiedersehen!

10:22

Und auch der Italiener Giovanni Borsotti überzeugt. Nach sehr sauberer Fahrt im zweiten Steilhang ist er 17. und kann sicher für das Finale planen.

10:20

Sehr gute obere Zwischenzeit von Adam Zampa, dann kommt der Slowake etwas weit auf den Innenski. Aber er steckt nicht zurück, nimmt einen sehr engen Weg um die Tore. Platz 18 für Zampa!

10:19

Der Kanadier Trevor Philip bleibt im Mittelabschnitt kurz hängen, legt eine Pirouette hin und scheidet aus.

10:15

Tim Jitloff lehnt sich oben weit auf den Innenski und kommt in Rücklage. Aber der US-Amerikaner korrigiert das noch gut. Er ist zunächst 19. Das sollte für das Finale reichen, zudem es für die jungen Fahrer auf der Piste alles andere als leicht werden wird.

10:12

Solide Vorstellung von Elia Zurbriggen. Als derzeit 18. kann der Schweizer sicher für das Finale der besten 30 planen.

10:10

Schwere Rücklage von Roberto Nani vor dem zweiten Steilhang. Der Italiener muss ganz hart auf die Kanten steigen, um einen Ausfall zu vermeiden. Entsprechend groß ist der Rückstand.

10:09

Dave Chodounsky lehnt sich schon nach wenigen Fahrsekunden zu weit auf den Innenski und scheidet aus.

10:08

Da Fritz Dopfer nicht startet folgt nun schon Erik Read, der oben sehr weit abgetragen wird und oft querstellen muss. Das setzt sich bis ins Ziel fort. Der Kanadier ist zunächst Letzter.

10:05

Weiter geht es mit Gino Caviezel. Nach Rückstand oben sticht der Schweizer den Schwung beim ersten Übergang sehr eng an. Er wirkt etwas ratlos im Ziel. Vorerst Platz 14 für Caviezel.

10:03

Riccardo Tonetti fährt mit großer Rücklage, verhindert einige Male mit Geschick einen Ausfall. Das ist ein Platz im Mittelfeld für Tonetti. Für die Finalteilnahme sollte es reichen.

10:01

Sehr vorsichtige Fahrt im oberen Streckenabschnitt von Tommy Ford, der oben nie auf Zug kommt. In der Folge hält der US-Amerikaner die Linie aber sehr schön und holt auf. Platz neun für Ford!

10:00

Loic Meillard mit zu direkter Linie beim ersten Übergang. Er wird weit abgetragen und verpasst das folgende Tor.

09:59

Dem Kroaten Filip Zubcic hebt es bei einem langgezogenen Linksschwung oben den Außenski aus. Der Kroate verliert völlig den Rhythmus. Auch danach hat er Schwierigkeiten und ist weit zurück.

09:58

André Myhrer rutscht weg und an einem Tor vorbei.

09:57

Zan Kranjec hält nach etwas verhaltenem Beginn die Linie im Mittelabschnitt sehr schön. Besonders beim Übergang, der sich als Schlüsselstelle entpuppt, ist der Slowene sehr hoch dran. Das wird mit Rang sieben belohnt.

09:55

Manfred Mölgg rutscht oben zweimal fast auf dem Innenski weg, muss in der Folge Tempo herausnehmen. Der Italiener reiht sich auf Platz elf ein, aber zumindest bis Platz acht ist der Abstand sehr gering.

09:52

Nach gutem Beginn kommt Manuel Feller beim ersten Übergang ganz weit nach außen, verhindert nur mit einem Quersteher den Ausfall. Der Österreicher hat Glück, dass es dort steil ist, so hält sich der Zeitrückstand noch in Grenzen. Feller ist trotz des Patzers immerhin Achter.

09:50

Justin Murisier fährt sehr wild, wird dann beim ersten Übergang ausgehoben. Auch im Zielhang ist der eidgenosse beim Schwungansatz etwas zu spät dran. Das ist aber ein ordentlicher achter Platz für Murisier.

09:49

Florian Eisath kantet etwas hart auf, kann die Linie aber schön halten. Die Einfahrt in den Zielhang nimmt der Italiener etwas zu direkt, wird in der Folge leicht abgetragen. Aber das ist ein ordentlicher siebter Platz.

09:47

Auch Victor Muffat-Jeandet verpatzt den ersten Übergang völlig, verhindert mit Mühe einen Ausfall. Oben wird aber auch die Sicht schlechter. Der Franzose ist deutlich zurück.

09:45

Ted Ligety kantet oben sehr hart auf, wird dann beim ersten Übergang ausgehoben. Der Olympiasieger muss komplett querstellen. Das war ein völlig verkorkster Lauf für Ligety.

09:44 

An der Passage, die Leitinger zum Verhängnis wurde, kommt auch Thomas Fanara gefährlich auf den Innenski, kann sich aber gerade so im Rennen halten. Der Franzose fängt sich einen großen Rückstand ein und ist Letzter. Für das Finale dürfte das aber reichen.

09:42

Der erste Ausfall. Den WM-Zweiten Roland Leitinger verdreht es vor dem ersten Übergang den Oberkörper. Er wird weit abgetragen und verpasst ein Tor.

09:41

Luca de Aliprandini lehnt sich teilweise weit auf den Innenski, kann in der Folge die Linie nicht halten. Der Italiene rmuss dann mehrmals leicht querstellen. Da summiert sich der Rückstand.

09:39

Stefan Luitz fährt oben sehr hart. Es staubt kräftig auf. Aber den Übergang in den Mittelabschnitt sticht er sehr eng an, gibt den Ski schön frei. Luitz ist Zweiter, nur eine Zehntel hinter Hirscher.

09:37

Leif-Kristian Nestvold Haugen steht oben etwas lange auf der Kante. Beim zweiten Geländeübergang kommt auch der Norweger weit nach außen, kurz danach muss er querstellen. Haugen ist Letzter.

09:36

Alexis Pinturault gerät beim oberen Übergang in Rücklage, muss leicht querstellen. Aber der Rückstand ist gering. Den Mittelabschnitt nimmt der Franzose sehr sauber. Er ist Zweiter, nur knapp hinter Hirscher!

09:34

Mathieu Faivre rüttelt es oben kräftig die Skier durch. Beim ersten Übergang hebt es den Franzosen aus, und er kommt etwas weit nach unten. Aber er gibt die Skier frei, und das wird belohnt. Faivre ist Dritter. Der Rückstand hält sich in Grenzen.

09:33

Marcel Hirscher attackiert von oben herab, bleibt auch auf Zug, als er etwas nach unten abgetragen wird. Im Mittelabschnitt kommt der Österreicher kurz auf den Innenski, gleicht das aber schön aus. Bestzeit für Hirscher!

09:32

Henrik Kristoffersen gerät bei der Ausfahrt aus dem oberen Steilhang kurz in Rücklage. Den Geländeübergang nimmt er sehr sauber, muss danach zweimal querstellen. Der Norweger bleibt knapp vor Olsson.

09:30

Los geht es mit Mats Olsson. Der Schwede muss teilweise hart auf die Kanten steigen, aber das wird heute vielen so gehen. Er kommt ohne groben Fehler ins Ziel. 57,15 Sekunden die Zeit von Olsson.

INFO

Der Schwede Mats Olsson wird das Rennen eröffnen. Beaver-Creek-Sieger Marcel Hirscher hat die Startnummer drei, Stefan Luitz wird als erster Deutscher mit der sieben ins Rennen gehen. Insgesamt sind fünf DSV-Läufer am Start.

INFO

Aufgrund der starken Schneefälle in der Nacht wird das Rennen auf verkürzter Strecke ausgetragen. Das ändert aber nichts an der Schwierigkeit. Es soll pünktlich um 9:30 Uhr losgehen.

INFO

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem der anspruchsvollsten Riesenslaloms des Jahres. Um 9:30 Uhr beginnt das Rennen aus der Face de Bellevarde in Val d'Isère, durch das sie Sebastian Würz begleiten wird.