SID

Zu viele Verletzungen: Ski-Rennläufer Stechert tritt zurück

Zu viele Verletzungen: Ski-Rennläufer Stechert tritt zurück
Von SID

06/07/2017 um 11:54Aktualisiert 06/07/2017 um 12:05

Ski-Rennläufer Tobias Stechert (31) beendet nach zahlreichen Operationen wegen Knieproblemen seine Karriere.

"Ich habe sehr oft und sehr hart gekämpft, um nach meinen Verletzungen wieder Rennen zu fahren. In den letzten Monaten ist mir aber klar geworden, dass ich meinen Sport aufgrund der vielen Verletzungen nicht mehr mit der letzten Konsequenz ausüben kann", sagte der Oberstdorfer am Donnerstag.

Stechert hatte im vergangenen Winter noch einmal im Weltcup angreifen und sich für die WM in St. Moritz qualifizieren wollen, wurde dann aber nicht zuletzt durch eine erneute Knieverletzung im Training beim Weltcup in Garmisch-Partenkirchen zurückgeworfen. Der Spezialist für Abfahrt und Super-G hatte in seiner Karriere unter anderem zwei Kreuzbandrisse erlitten und war mehrfach operiert worden.

Immer wieder kämpfte sich Stechert nach den Zwangspausen an die Weltspitze heran, die Rückschläge aber folgten meist prompt. 2011 und 2013 nahm er an den Weltmeisterschaften teil. Seine besten Platzierungen in nur 49 Weltcup-Rennen erreichte er im November 2012 mit Rang fünf im kanadischen Lake Louise und im Januar 2015 mit Rang sieben am Lauberhorn in Wengen. Künftig soll Stechert als Trainer für den Deutschen Skiverband (DSV) arbeiten.

0
0
Quoten präsentiert von Tipico